Archive for April, 2006

Nächtliches Treiben

Samstag, April 29th, 2006

Ich hoffe, Leander ist so richtig schön müde, wenn er sein Fläschen ausgetrunken hat. Beim Stillen an der Brust ist er schon fast eingeschlafen. Aber bitte nicht den Papa anstecken, wir haben da heute Nacht noch was vor. Vielen Aussagen laut Internet, dass Frauen nach der Geburt nicht so Lust auf Sex haben, muss ich wiedersprechen. Ich will Sex. Wenn Hagen nicht so aufmerksam wäre, hätte ich auch glatt vergessen Kondome zu kaufen. So 9 Monate ohne Verhütungsmittel haben eben ihre Spuren hinterlassen. Leider hatten die im Supermarkt nur Billy Boy (an der Kasse, im Drogeriebereich hat Hagen keine gefunden, mmh), ich favorisiere da FF. Zum Glück habe ich davon noch ein paar im Schlafzimmer gefunden. Na dann: FF – Viel Vergnügen

Fahrkarte

Freitag, April 28th, 2006

Nachmittags, wenn Leander (seinen verspäteten) Mittagsschlaf hält, liege ich auch immer auf den Sofa, um auch ein bißchen zu schlafen. Man weiß ja nie, wie die Nacht wird und da will man ja dann doch nicht ganz so müde sein. Jedenfalls brauche ich ne Weile zum Einschlafen und da grübel ich so über Dinge nach. Heute: Fahre ich mal mit dem Bus ins nächste Dorf zum (Mini-) Wochenmarkt oder so gar einen Ort weiter, in die (große, weite) Stadt?

Ein Witz, oder? Da braucht man sich ja keine Gedanken zu machen. Ab in den Bus und los geht es. Denkste, aber nicht bei mir.

Ich überlege, wie ich mit dem Kinderwagen in den Bus komme. Wo ist der freundliche Mann, der mir den Wagen in den Bus hebt? Na, das ist der Busfahrer, der hebt und senkt den Bus auf einer Seite, damit man da mit Kinderwagen bequem einsteigen kann. (Habe ich mal beobachtet.)

Muss ich dann vor zum Busfahrer und ihm mein Busticket (kombiniert mit Studentenausweis) zeigen und muss ich für den Wagen was zahlen? Oder reicht es einfach aus, sich auf den Hintern zu setzen?

Woher weiß ich, an welcher Bushaltestelle ich austeigen muss bzw. um rechtzeitig den Halt-Knopf zu drücken (habe ich vor einigen Jahren in Jena gelernt, sonst hält der nicht. Mmh.). Ich kenne doch die Fahrtrute überhaupt nicht, die Straßennamen auf dem Fahrplan sagen mir kaum was.

Ach man, mache ich mir schon wieder zu viele Gedanken? Geht das anderen Leuten auch so, oder denkt da niemand darüber nach. Eigentlich wollte ich doch nur spontan sein und auch ohne Auto mal was erleben können, ohne schon den Tag vorher zu wissen, was der nächste Tag bringt, da das Auto dann extra für mich im Carport bleibt. Ich sehe, dass mit der Spontanität wird wohl nichts und man merkt, ich musste bis jetzt nie Bus fahren, konnte alles zu Fuß oder mit dem Auto erreichen.

Klamotten

Donnerstag, April 27th, 2006

Ich kann es einfach nicht lassen. Heute war im Baby-Shop, um ein Tragetuch zum Testen aus zuleihen. Und, was habe ich gekauft? Ein kleines Shirt und ne kurze Hose für Leander. Okay, nicht so wild, der Sommer kommt bestimmt. Musste es aber von Mexx sein? Ach, der Kleine wird schon früh an Markenklamotten gewöhnt. Eigentlich der Wahnsinn, vorallem, wenn man das Preis-Tragezeit-Verhältnis betrachtet. Aber ich kann nicht anders, das war so süß. Ein paar Mexx- und GAP-Klamotten sind ja auch gebraucht und die Ralph-Lauren-Kombi war ein Geschenk. Ehrlich, denn so viel Geld würde ich dann doch nicht ausgeben.

leander_rl.jpg

Adoption

Mittwoch, April 26th, 2006

adopt your own virtual pet!

Ich habe es der SingleMama gleich getan.

Podcast

Dienstag, April 25th, 2006

Vielleicht sollte ich doch mal podcasting ausprobieren. Gestern abend wäre ein guter Zeitpunkt für die erste Aufnahme gewesen. Hagen gibt Leander immer vor dem ins-Bett-gehen eine Fläschen (da kann auch Papa an der Nahrungsaufnahme teilhaben) und wir waren gestern dabei besonders gut drauf. Nach dem Trinken ist immer ein Bäuerchen angesagt und da müsste man mal Hagen mit Leander sprechen hören:Mach mal ein Bäuerchen. Lass mal den Landwirt raus. Wo bleibt den der Agrarökonom. Und so weiter. Ich hätte mich da totlachen können. Wahrscheinlich würde das als Podcast nicht so wirken, da es schon irgendwie Situationskomik ist. Egal, wir hatten unseren Spass. Auch waren unsere Gespräche gestern zur späten Stunde nicht so ernst zu nehmen. Da meinte Hagen doch so, als er in den Flur ging und die Katze das sitzen sah, dass die Katze wohl gerade gedacht hätte: Ihr stört, ich strippe hier gerade im Flur.

Gestern abend war das sau komisch, ehrlich.

Neidisch

Montag, April 24th, 2006

Ach, ein bißchen neidisch bin ich schon auf Micha, der verbringt sein Praxissemester in China. Hauptsache, er kommt auch wieder. Mit wem soll ich dann die Projekte machen und in der Uni ablästern?

Die vier vom Sofa

Sonntag, April 23rd, 2006

vier_auf_sofa.jpg

Freischwimmer

Sonntag, April 23rd, 2006

Unsere Katze hat heute morgen mit Hilfe des Hundes den Freischwimmer gemacht. Wir wurden heute morgen von meiner Schwiegermutter mit den Worten geweckt: Luna hat gerade Lucy in den Teich geschupst. Vielleicht wollt ihr sie ja abtrocknen. Hagen ist dann gleich aufgestanden und hat die arme Katze vom Teichufer geholt und sie unter die Dusche gesteckt. Damit sie nicht so viel Schlamm aus ihrem Fell lecken muss. Dafür hatte ich dann hunderte von Katzenhaaren in der Dusche, die hatte mein Mann natürlich nicht weg gemacht.

Lucy_teich.jpg

Der Hund war erstmal verschwunden. Nein, sie war sich keiner Schuld bewußt, Luna war auf Fahrradtour, ein bißchen Bewegung muss sein. Jedenfalls wurde uns berichtet, dass das Kätzchen wohl am Teich saß (eine Lieblingsbeschäftigung von ihr, denn bald sind ja auch wieder kleine Entchend da) und der Hund stürmisch auf sie zu lief, um sie zu begrüßen. Irgendwie konnte Luna nicht richtig bremsen und die Katze ist in den Teich gefallen.

Eigentlich habe ich schon ne ganze Weile auf diesen Säuberungseinsatz gewartet. Aber ich hatte da eher das brechende Eis auf dem Teich in Verdacht. Denn im Winter ist Lucy immer quer über den Teich und das Eis hat immer gehalten

Wickelraum

Donnerstag, April 20th, 2006

Heute waren wir mal wieder shoppen, diesmal mit Oma. Das Ganze hat doch ein bißchen länger gedauert und schups, schon waren wieder 3-4 Stunden rum. Das heißt, Leander bekommt ne neue Windel um und kann sich wieder an Mama’s Brust satt trinken. Also stellte sich die Frage: Wo wickeln? Dann mal rein zu Karstadt. Der Wickelraum, geschätzte 4 m², ist eher nicht so einladend. Egal, der Kleine braucht ne trockene Windel. Ich habe dann mal die Wickeltasche, naja eher ne alte Bundeswehrtasche mit Babykrams, geholt und ein Moltontuch auf die sehr zerschlissene Wickelunterlage gelegt. Dann war es auch okay. Ich habe mich auch beeilt, damit Leander bald wieder im Wagen schlummern konnte.

Meine Mama meinte, ob ich da auch nicht gleich stillen wollte. Ne!! Auf dem alten Stillstuhl, der noch mit in dem Kämmerchen steht? Bloß nicht. Tür an Tür mit dem Damenklo. Pfui. Da setze ich mich lieber auf ne Parkbank. Schließlich sind wir in eine der vielen Kneipen von Lüneburg getingelt und ich konnte den Kleinen da in Ruhe stillen und nebenbei auch noch einen Salat verspeisen. Hat also alles wunderbar geklappt.

Cockerspaniel

Mittwoch, April 19th, 2006

Ich bin also ein Cockerspaniel. Die sind ja ziemlich süß und gemütlich.

Kein Zweifel – Sie sind ein munterer und liebenswerter Cockerspaniel, so wie Susi von Susi und Strolch.

Sie sind ein wahres Energiebündel, offen und herzlich. Diese Eigenschaften machen Sie zu einem wahren Gesellschaftsmensch – ähh, -Hund. Mit ihrem natürlichen Charme und Ihrem Bedürfnis nach Harmonie ziehen Sie Menschen an wie ein Magnet. Es gehört schon einiges dazu, so zu sein wie Sie: Sie sind offenherzig und flirten gern, sind dabei jedoch nie arrogant oder anmaßend. Deshalb mögen Ihre Freunde und Arbeitskollegen Sie auch so gern. Wie sollte es auch anders sein? Durch Ihre bescheidene und doch einnehmende Art sind Sie überall beliebt und werden bewundert. Mit Ihnen zusammen macht alles Spaß und die Zeit vergeht wie im Flug! Wuff!

Welcher Hund bist Du?