Archive for August, 2006

Urlaubsgeld

Donnerstag, August 31st, 2006

Vergibt das BaföG-Amt auch Urlaubsgeld?

Können die nicht erst die Briefe verschicken und dann den Betrag überweisen?

*amKopfkratz* Vielleicht bin ich ja die Karriereleiter hinauf gefallen?!

Angebrannter Orangenbrei

Mittwoch, August 30th, 2006

Eigentlich sollte Leander morgen seinen ersten Brei bekommen. Karottenbrei wollte ich selbst kochen und habe mich an einen Rezeptzettel aus der Arztpraxis erinnert. Da ist folgendes Rezept zu finden:

  • 20-30 g Mageres Fleisch (Schwein, Gefügel) in wenig Wasser weichkochen, klein schneiden, püriren
  • r90-100 g Gemüse (Karotten, Fenchel, Kohlrabi, Zucchini, Blumenkohl, Spinat oder Pastinake) waschen, klein schneiden zusammen mit den Kartoffeln in wenig Wasser oder der Brühe des zuvor gekochten Fleisches weichdünsten
  • 40-60 g Kartoffeln schälen, klein schneiden, mit dem Gemüse dünsten, das pürierte Fleisch zugeben und aufkochenlassen
  • 30-45 g Orangensaft (Vitamin C reich) zugeben und nochmals pürieren
  • 8-10 g Pflanzenöl (Rapsöl) unterrühren

Von dem Orangensaft und dem Öl habe ich mich leiten lassen. Gleich mal die Menge auf 1 kg Bio-Möhren hochgerechnet, die Karotten geschnitten und im Topf auf den Herd gestellt, kleine Flamme und dann waren wir mit dem Hund spazieren. Leider waren wir zu lange unterwegs und die Möhren sind teilweise angebrannt gewesen. Also bin ich nochmal schnell los neue Karotten kaufen. Diesmal hat es mit dem Kochen geklappt. Nach dem Pürieren habe ich den Orangensaft und das Öl dran gekippt. Perfekt, schmeckt sogar.

Jetzt habe ich aber über dem Rezept gelesen, dass erst mit einer reinen Gemüsezubereitung angefangen werden soll. Dann nach einer Woche, wenn das mit dem Löffel klappt, auf Gemüse-Kartoffel umgestiegen werden kann und noch eine Woche später der Gemüse-Kartoffel-Brei mit Fettzusatz kommt. Toll. Wer lesen kann (und es anwendet) ist klar im Vorteil. Mmh, da werde ich wohl morgen nochmal kochen.

Schlaf- und Essgewohnheiten

Mittwoch, August 30th, 2006

Seit 1 1/2 Wochen schläft Leander von abends neun bis morgens neun. Einen Zwischenstop gibt es so gegen 6 Uhr, mal ne Stunde eher oder später. Da wir ab Oktober wieder studieren und dann spätestens 8 Uhr aus dem Haus gehen und Leander da schon für den Tag fertig gemacht sein soll, muss ich wohl anfangen ihn früher ins Bett zu bringen, damit er so gegen 7 Uhr ausgeschlafen hat. So langsam werden wir jeden Abend etwas früher mit dem Abendritual beginnen, ich hoffe das es sich in den nächsten 4 Wochen dann so einspielt. Der Mittagsschlaf muss dann wohl auch früher anfangen.

Eine weitere Neuerung sind die Mahlzeiten. Seit gestern, nach dem Arztbesuch bekommt Leander 2 Flaschen a 200 ml Milch, eine Mittag und eine am Abend (die bekommt er aber schon eine Weile). Die Mittagsflasche soll von Karottenbrei abgelöst werden. Heute abend werde ich dann mal ein bißchen Brei kochen und ab morgen dann füttern. Oder besser gesagt, Leander mal am Löffel lecken lassen. Gebe ich am Anfang erst den Brei oder die Milch?

Scheunenbrand

Dienstag, August 29th, 2006

Gestern abend gegen 22 Uhr ging die Sirene im Dorf an. Mmh, ziemlich ungewöhnlich. Normalerweise ist der Probealarm am ersten Samstag im Monat. Dann brennt es wohl irgendwo. Eine halbe Stunde später wussten wir auch wo es brennt, hier im Ort. Man konnte das Feuer vom Garten aus sehen und es war nicht weit weg. Hagen ist dann gleich los, um zu gucken wo es brennt, immerhin stehen in der Richtung genug Wohnhäuser. Zum Glück (wenn man das so nenne kann) hat „nur“ einen Scheune gebrannt. Es war nur Heu und Stroh drin, Kühe, Schweine oder Pferde waren keine mehr untergebracht. Hagen hatte die Sony mit und hat ein paar Fotos gemacht, um mir zu zeigen, wie groß das Feuer war. Hätte ein Wohnhaus gebrannt, wäre die Kamera in der Tasche geblieben!

brand01.jpgbrand02.jpgbrand03.jpg

Als ich gestern abend hier gewartet habe, war mir schon mulmig zu Mute. Was ist, wenn wirklich ein Wohnhaus brennt? Die armen Bewohner, da verliert man ja alles, entweder vom Feuer oder vom Löschwasser zerstört. Puh, da hatte ich schon Angst, denn brennen kann es ja schnell und überall. Zum Glück haben wir seit der Party wieder zwei neue Feuerlöscher im Haus. Das beruhigt ein bißchen.

Impfung

Dienstag, August 29th, 2006

Heute war mal wieder eine Impfung dran. Erst einmal die letzte für die nächste Zeit. Diesmal sind wir auch gleich beim Kinderarzt dran gekommen, habe Leander gar nicht so schnell ausziehen können. Ich habe jetzt ein paar neue Daten. Leander ist mit fast 5 Monaten 66 cm lang und wiegt 6540 g, was zu wenig ist. Da er nur 300 (anstelle von erwarteten 500 g/Monat) zugenommen hat, kann ich ihm auf jeden Fall zwei Mal täglich 200 ml Flaschenmilch geben. Meine Milch ist wohl nicht mehr so viel, obwohl er 5-6 Mal am Tag an der Brust trinkt. Flasche ist auch okay. Sonst ist alles in Ordnung, die Sichelfüße sind auch besser, wir sollen aber trotzdem noch weitermassieren, da seine „Füße unter Spannung stehen“. Was das auch immer heißen mag. Aber ich massiere lieber, denn über den „großen Onkel laufen“ finde ich furchtbar.

Die Party – Danach

Montag, August 28th, 2006

dsc_42041.JPGdsc_41991.JPG

zum Vergrößern anklicken

Die Party – Geschenke

Montag, August 28th, 2006

dsc_4125.JPGdsc_4099.JPGdsc_4135.JPG

dsc_4146.JPGdsc_4154.JPGdsc_4180.JPG

zum Vergrößern anklicken

Die Party – Arbeiten

Montag, August 28th, 2006

dsc_4049.JPGdsc_4070.JPGdsc_4079.JPG

dsc_4081.JPGdsc_4085.JPG

zum Vergrößern anklicken

Die Party – Hüpfburg und so

Montag, August 28th, 2006

dsc_4031.JPGdsc_4032.JPGdsc_4033.JPG

dsc_4132.JPGdsc_40361.JPGdsc_4157.JPG

zum Vergrößern anklicken

Die Party – Beleuchtung

Montag, August 28th, 2006

dsc_3984.JPGdsc_3985.JPGdsc_3975.JPG

zum Vergrößern anklicken