Archive for November, 2006

Löffelchenstellung

Donnerstag, November 30th, 2006

Unverhofft kommt oft. Das musste ich heute erfahren. Wir haben zwei Bestecksets von WMF mit je 6 kleinen Löffeln und von einem, was ich nicht ganz so schön finde, fehlt einer. Zur Hochzeitsparty im August hatten wir uns Besteck geliehen und ich habe peinlich genau darauf geachtet, dass auch ja keiner von meinen mit zurück gegeben wird. Es war mir dabei aufgefallen, dass wir nur noch 11 haben. Okay, vielleicht mal einen mit dem leeren Joghurtbecher in den gelben Sack geschmissen. Soll ja vorkommen.

Heute in der Mensa gab es zum Nachtisch Grieß. Ich liebe Grieß, also schnell einen kleinen Löffel aus dem Fach gegriffen. Hui, der fässt sich aber gut an. Ein Blick auf den Löffel und ich denke, komisch der sieht aus wie unser Besteck. Da wollte ich dann gerade zu meinem Kommulitonen sagen, eh, die haben ja auch WMF. Aber irgendwie habe ich kurz inne gehalten und gesagt, ey, dass ist mein verloren geglaubter Löffel. Vor knapp einem Jahr, zur Zeit als ich Schwangerschaftsdiabetes hatte, habe ich immer Quark mitgebracht und da ich den nicht immer zu den Öffnungszeiten der Mensa gegessen habe, hatte ich einen Löffel dabei. Irgendwann muss ich ihn wohl mal mit abgegeben haben. Cool, jetzt wird er wieder seinen Platz in unserer Schublade einnehmen (neben den anderen Mensalöffeln, nein war ein Spaß).

Neue Fakten

Mittwoch, November 29th, 2006

Gestern, 7 Monate, 3 Wochen und 3 Tage alt
72 cm groß
8400 g schwer

Landleben

Dienstag, November 28th, 2006

Also das Landleben hat ja so seine Vor- und Nachteile. Natürlich sind diese subjektiv, trotzdem will ich hier mal meine Favoriten auflisten.

Vorteile:

  • Der nächste Nachbar ist mindestens 70 m entfernt.
  • Hier ist es ruhig, richtig ruhig.
  • Frische Luft (denn wir wohnen nicht im Abzug des Schweinemiefs, hihi)
  • Viel Platz rings um das Haus
  • Der Wald ist (fast) direkt vor der Tür.
  • Urlaub auf dem Bauernhof können wir uns sparen
  • Leander kann sich die Tiere (Pferde, Enten, Hühner, Kühe, Schweine und Schafe) direkt angucken und auch streicheln, wann und wie oft er will.

Nachteile:

  • Riesige Spinnen in der Wohnung
  • Fast das ganze Jahr mehr als 60 % Luftfeuchtigkeit (liegt jetzt nicht direkt am Landleben, sondern am Haus)
  • Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit schimmelt ab und zu mal was
  • Irgendwie ist es hier nie richtig sauber. Kaum gewischt, kommt der Hund/die Katze aus dem Garten und trampelt alles wieder dreckig oder es klebt mal wieder Schlamm unter den Gummistiefeln.
  • Der Kinderwagen hat immer dreckige Reifen.
  • Wenn es mal geregnet hat, braucht man auf den Weg zum Carport Gummistiefel und zum Spazierengehen sowie so.
  • Einmal im Monat in Tierkacke treten ist Pflicht, wahlweise Pferd, Hund oder Katze.
  • Der nächste Supermarkt ist nicht wirklich zu Fuß zu erreichen, denn der ist im nächsten Ort.
  • Der Bus fährt nicht immer bis zur örtlichen Haltestelle, manchmal ist im Dorf davor Endstation.
  • Entertainmentfaktor gleich Null, hier gibt es einen Briefkasten, eine Telefonzelle und ein Cafe in einem alten Zugwagon.

ESTJ

Dienstag, November 28th, 2006

Laut dem MBTI bin ein ein ESTJ – extroversion sensing thinking judging. Das extrovertierte ist bei mir nicht so stark ausgeprägt, dafür die anderen drei Teile, vorallem Judging. Hui, merkt man kaum. Der Professor, bei dem wir den Test gemacht haben, meinte, dass er jetzt endlich wüßte wieso ich so wirke wie ich wirke, aha. Wer mit dem MBTI nichts anfangen kann, kann auch hier einen Test machen. Den habe ich bei Tourjours-moi gefunden. Der Test deckt ebenfalls die vier Ebenen Energie aufnehmen, Wahrnehmung, Entscheidungen und Lebensstil ab. Das Ergebnis, zielstrebiger Realist, deckt sich auch mit ESTJ.

Read the rest of this entry »

Och, dann eben doch

Montag, November 27th, 2006

Dieses Stöckchen geistert ja bereits schon eine ganze Weile in der Bloggerwelt, doch keiner hat es an mich direkt weitergereicht. Ach, eigentlich will ich es doch auch beantworten und ich habe es bei Mama Schwaner mal aufgeschnappt und die Erweiterung von Kess eingebaut.

HSV oder FC Bayern? Fußball? Ich? Nee.
The Beatles oder The Rolling Stones? Ich glaube da bin ich zu spät geboren, eher Herbert Grönemeyer, Deine Lakaien …
Schwarzenegger oder van Damme? Nur die zwei? Schwarzenegger.
Rot- oder Weisswein? Rot. Bei Torres Vina sol mache ich eine Ausnahme, dann weiß.
Mallorca oder Ibiza? War bis jetzt nur auf dem spanischen Festland.
Berlin oder Bonn? Berlin. Was ist in Bonn?
Read the rest of this entry »

Außendeko

Montag, November 27th, 2006

Es ist zwar erst nächstes Wochenende der erste Advent, aber ich musste die Gunst der Stunde (kein Regen, noch hell und ein Ehemann der Lust dazu hat) nutzen und Hagen bitten die Außendekoration anzubringen.

061127_01.jpg

zum Vergrößern anklicken

Abhängen

Sonntag, November 26th, 2006

061125_09.jpg061125_07.jpg061125_08.jpg

zum Vergrößern anklicken

Turnübungen

Sonntag, November 26th, 2006

061125_04.jpg061125_05.jpg061125_06.jpg

061125_01.jpg061125_02.jpg061125_03.jpg

zum Vergrößern anklicken

Badminton

Samstag, November 25th, 2006

Elfentennis

Kleine Schnecke

Freitag, November 24th, 2006

Mit den Fingern den Arm des Kindes hinaufkrabbeln. Das Lied wird zur Melodie von Bruder Jakob gesungen.

Kleine Schnecke, kleine Schnecke,
kriecht hinauf, kriecht hinauf.
Kriecht auch wieder runter, kriecht auch wieder runter.
Kitzelt dich am Bauch, kitzelt dich am Bauch.