Fernsehverbot

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatten wir Stromausfall. Nichts besonderes. Leider leidet unser Rechner, den wir als Videorecorder nutzen, immer ziemlich darunter. Diesmal hat es das Netzteil erwischt. Ein neues haben wir noch nicht erworben, aber gleich die ganzen Aufzeichnungen, die noch auf der Festplatte waren, kopiert.

Wir überlegen jetzt, ob wir nicht einfach den Fernseher abschaffen. Was gucken wir denn? Okay, Serien. Aber wir gucken nicht live fernsehen, sondern immer die Aufzeichnungen. Was noch? Dokus. ZDF Info- und Dokukanal, auch andere dritte Programme sind gute Freunde. Mmh. Sonst? Filme? Da schlafe ich eh immer ein. Der Rest? Reden wir nicht darüber. Eigentlich kann auf all das ganz gut verzichten. Zwei Wochen keine Serien gesehen und schon ist es egal, was dort passiert. Dokus und Sendungen, wie Wissen mach Ah! und Sendung mit der Maus, auf die kann man nicht verzichten. Sind aber bestimmt auch im Internet verfügbar. Und lesen soll ja auch bilden.


Jetzt sind wir auf der Suche nach Onlinediensten, mit denen man Fernsehsendungen aufzeichnen kann. Einen testen wir gerade. So ganz auf das Medium verzichten? Ne. Eben nur ausgewählte Sachen auf den MacBook oder über Display. Die Fllimmerkiste wäre endlich weg, mehr Platz. Vielleicht für einen Lesestuhl? Abends ein guter Film, ist ja auch nicht schlecht. Wir testen das DVD-Leih-Programm von amazon. Mal sehen. Jedenfalls kann man auch Dokus leihen. Vielleicht sollten wir auch gleich ein paar Gesellschaftsspiele mitbestellen?

Ich will die Klotze loswerden, definitiv. Aber, ob ich das kann? Wir testen und werden sehen, äh lesen.

One Response to “Fernsehverbot”

  1. Giftzwerg Says:

    Oh, den Amazon-Verleih nutzen wir auch fleißig – und ja, Dokus gibt´s da auch :)
    Wir wollten den Fernseher ja auch abschaffen, haben uns dann aber anders entschieden. Manchmal ist das Dingens dann doch ganz gut…

Leave a Reply