Entscheidungen

So, ein paar Entscheidungen sind getroffen.

Ich spare mir den Semesterbeitrag und melde mich somit nicht zum nächsten Semester zurück. Ein Semester Masterstudium Management & Entrepreneurship, Major Engineering und Minor Automatisierungstechnik haben gezeigt, das passt nicht. Das Studium ist mir zu BWL-lastig. Okay, der Name sagt es bereits, Management und Unternehmensführung. Da ist nicht viel mit Technik und so.

Ach, ist mir auch ganz recht, wenn ich ehrlich bin. Zur Zeit bin ich am liebsten nur Mama. Also fast, denn unseren eigenen Projekte gibt es ja auch noch. Täglich bin ich neben Kinderbespaßung noch mit administrativen Aufgaben bei stall-frei.de beschäftigt.

Des Weiteren werden ich erstmal keinen neuen Job außerhalb unserer vier Wände suchen. Ab Sommer, wenn ImLa in die Krippe geht, werde ich zu den administrativen Aufgaben auch wieder in die Programmierung einsteigen und wir hoffen, so unsere weiteren Projekte anschieben und unseren laufenden verbessern zu können. Nicht, dass wir keine Ideen hätten.

Wohnungs- bzw. Haussuche haben wir durch Jobsuche ersetzt. Hagen ist für Neues offen und wir wären auch bereit umzuziehen, auch weiter weg.

So, ich glaube, genug Entscheidungen erstmal.

6 Kommentare bei „Entscheidungen“

  1. dann viel erfolg für all eure vorhaben!

  2. Jürgen sagt:

    von meiner Seite aus auch. Aber hatte dein Mann nicht erst vor kurzem irgendwo angefangen?!

  3. Ich kann den Süden Deutschlands sehr empfehlen. Hier lässt es sich sehr gut Leben, man verdient viel Geld und der Freizeitwert ist sehr hoch… 🙂

    Ach, ist Hagen gar nicht mehr bei der Firma die ich auch gut kenne?

  4. Hagen hat für das Praxissememster und die Diplomarbeit die Firma gewechselt und ist da auch weiterhin angestellt. Das ist jetzt gut ein Jahr her.

    Da ich das Studium aufgebe und die Kinder gerade vor einem Wechsel stehen (ab Sommer Kindergarten für LeLa und Kinderkrippe für ImLa) ist der Zeitpunkt ganz günstig irgendwo anders neu anzufangen. So innerhalb der KiTa-Zeit oder sogar (Grund-)Schulzeit wechseln finde ich nicht so gut.

  5. Ach so, das hab ich gar nicht mitbekommen.

    Na ja in der Software- Firma wo T. hier im Süden gearbeitet hat, werden immer Entwickler, Informatiker gesucht. Ich hab gerade erst wieder eine Anzeige gelesen und schön ist es hier im Schwarzwald auch, wenn gleich auch von LG nicht gerade um die Ecke… 🙂

    Und was das Umziehen angeht, denke ich das Kinder- auch im (Grund) Schulalter, sich am schnellsten umgewöhnen. Die gehen eine Woche zu Schule und haben schon eine neue beste Freundin oder Freund.

    Bei Erwachsenen ist das nicht ganz so einfach, musste ich ja erst feststellen als wir vor fast 4 Jahren einen Neuanfang wagten und als ich dann vor 2 Jahren Schicksalhafter Weise plötzlich ganz alleine hier war, wurde es auch nicht einfacher.
    Man schließt eben nicht mehr so schnell gute Freundschaften, wenn gleich ich es nie bereut habe hier geblieben zu sein und ein Neuanfang finde ich für die persönliche Entwicklung immer gut.

  6. Wenn wir hier wegziehen, dann richtig. Das wäre mir am liebsten. Nur so 40, 50 km weiter, fände ich komisch. Dann lieber ein richtiger Schnitt und ein kompletter Neuanfang.

    Ich hoffe ggf. durch die Kinder schneller Anschluß zu finden. Ich tue mich da immer ziemlich schwer. Nach über 8 Jahren Lüneburg kenne ich dann jetzt auch ein paar Leute hier (größtenteils durch das Studium und Eltern von anderen Kindern).

Kommentare sind geschlossen.