Archive for Juli, 2009

Eingewöhnung

Dienstag, Juli 28th, 2009

Nächsten Montag fängt der Kindergarten für LeLa an und morgen ist Eingewöhnung. Gleich morgens sollen wir kommen, für eins, zwei Stunden. Ich bin mal gespannt, ob ich nach ein paar Minuten abgeschrieben bin oder ich eine Klette an den Klamotten habe.

Die Küche – Teil 2

Donnerstag, Juli 23rd, 2009

Wie alles so kam, wie es kam

Sie und Er sitzen in der Küche
Sie fragt mit Blick auf das offene Regal, bei dem Rückwand nicht mehr ganz hält.: Können wir nicht mal die Rückwand wieder festmachen?
Er antwortet eher unmotiviert: Mmh, ist aber oben angeschraubt.
Sie, sieht ihre Chance: Na, wenn wir es abschrauben, dann könnten wir es auch gleich ersetzen. Die Einlägeböden sind schon ganz schön abgeschrabbelt. Oder gleich was Neues.
Er nimmt ihr den Wind aus den Segeln : Wenn da etwas anderes steht, dann müssen wir das Loch vom Fixieren des Regals an der Wand zuspachteln und streichen.
Sie, sieht eine weitere Chance: Naja, die rote Wand ist mir schon eine Weile ein Dorn im Auge. Es ist immer so dunkel.
Er: Die rote Wand müssen wir aber tapezieren, denn du hast damals drei Mal die rote Farbe draufgepinselt und an manchen Stellen hatte sich schon Tapete gelöst.
Sie: Okay, dann können wir auch gleich die Küchenzeile steichen, vielleicht in grün.
Er antwortet erstaunlicherweise nicht abweisend: Ja, grün ist eine gute Idee.

Okay, geplant ist: Tapete an zwei (den roten) Wänden ab, neu tapezieren und streichen, erst einmal die Küchenzeile und vielleicht wieder die Wände, aber eher nicht. Wir haben uns gegen Rauhfasertapete entschieden und stattdessen eine Vliestapete mit Wandklebung gekauft.

Sie: Na, wenn wir zwei Wände mit dem Sisalmuster tapezieren und der Rest so bleibt, sieht das blöd aus.
Er ahnt was kommt: Okay, dann eben alle Wände

Er ist gerade dabei die Tapete über dem Fenster abzureißen: Wenn ich hier ziehe, dann geht die Tapete auch an der Decke ab.
Sie: Zieh ab, Schei… egal. Jetzt kommt es auch nicht darauf an.

Fazit: Küche komplett ohne Tapete (Decke und Wände), überall neue Tapete, streichen, Regal anbohren, Schränke aufbauen, anbohren, dekorieren.

zum Vergrößern anklicken

Geburtstagsimpressionen

Donnerstag, Juli 23rd, 2009

zum Vergrößern anklicken

29 + 1

Donnerstag, Juli 23rd, 2009

zum Vergrößern anklicken

Die Küche – Teil 1

Samstag, Juli 18th, 2009

Die alte Küche

zum Vergrößern anklicken

Das Wohnzimmer – Teil 3

Freitag, Juli 17th, 2009

Das neue Wohnzimmer – Willkommen im IKEA-Showroom II

zum Vergrößern anklicken

das haben wir gemacht
so sah es vorher aus

Das Wohnzimmer – Teil 2

Freitag, Juli 17th, 2009

Die Renovierung

Die Neugestaltung des Wohnzimmers beschränkte sich auf streichen, Möbel aussuchen, kaufen und aufbauen und aussortieren. Wie auch beim Schlafzimmer, habe ich mich im Wohnzimmer nur auf das Nötigste beschränkt. Ich habe mich von ganz vielen Sachen getrennt, vorallem von meinen Büchern. Nein, ich habe nichts weggeworfen, das würde ich nicht über das Herz bringen. Es stehen jetzt noch ein paar mehr Kartons auf dem Dachboden, die auf ihre Wiederkehr in ein Bücherregal warten.

Zuerst wollten wir etwas Farbe ins Spiel bringen und die Wand mit farbigen, unterschiedlich großen Streifen versehen. Doch wir haben uns dann für die weiße Variante entschieden und mit dem Teppich und anderen Accessoires Farbe ins Spiel gebracht, die kann man bei Bedarf schneller austauschen.

Am meisten Zeit hat das Streichen der Heizung in Anspruch genommen. Aber jetzt sieht sie super aus, wenn auch in diesem Zusammenhang (ca. 2 m Rippenheizung) von super aussehen, sprechen kann.

so sah es vorher aus

Das Wohnzimmer – Teil 1

Donnerstag, Juli 16th, 2009

Das alte Wohnzimmer

Die alte Einrichtung des Wohnzimmers war zusammen gewürfelt und im Laufe der paar Jahres unseres Zusammenseins gewachsen. Ein paar Mal haben wir die Möbel umgestellt und immer für die entsprechenden Bedürfnisse das optimale erreicht. Aber irgendwann war genug. Es war mir zu dunkel, zu voll, zu irgendwas. Ich hattes es einfach über.

zum Vergrößern anklicken

Safari

Montag, Juli 13th, 2009

Ich habe hier einen Gutschein für den Serengeti Park in Hodenhagen. Es ist eine Freikarte für den Fahrer eines PKW, wenn mindestens einer voll zahlt. Bei den Preisen für Erwachsene (23 Euro) auch dringend nötig. Der Eintritt für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren kostet übrigens 19 Euro. Ich finde das Ganze gruselig, bin aber auch kein Freund von Vergnügungsparks, Circus und Co. Gutschein ist übrigens nicht begrenzt. Wer will? Schicke ich dann mit der Post.

Klarmachen zum Ändern

Sonntag, Juli 12th, 2009

Piratenspot „Klarmachen zum Ändern“ 2009 from Christopher Grabinski on Vimeo.