Archive for Dezember, 2009

Das war 2009

Donnerstag, Dezember 31st, 2009

Same procedure as every year

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
8,5
Es gab Wochen, die haben mich um Jahre altern lassen. Familienjahr eine 9,5 um noch Platz zum Übertreffen zu lassen.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Zugenommen.

3. Haare länger oder kürzer?
Nicht verändert.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Weder noch.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Mehr. Wir konnten den Umsatz bei STALL-FREI.de steigern.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Besseren. Anfang des Jahres war ich noch in der Uni. Jetzt mache ich das, was mir wirklich richtig Spaß macht.
Ich arbeite nur an eigenen Projekten.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr. Zwei Kinder, EIGENNAHT

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Nichts materielles. Die Erkenntnis, dass die Entscheidung Kinder zu bekommen, die beste bisher war und
was es bedeutet eine Leidenschaft zu entdecken.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Da es vom Bett bis zum Arbeitsplatz ca 10 m sind, wohl weniger.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
So richtig? Keine, nur obligatorischer Husten und Schnupfen.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Krankheiten der Kinder.

12. Der hirnrissigste Plan?
Eine Deadline einhalten wollen.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Keine.

14. Die teuerste Anschaffung?
Janome Memory Craft 11000

15. Das leckerste Essen?
Ich kann mich nicht zwischen dem (fast) zweiwöchentlichen Wushi Sushi und den selbst gemachten Tappas entscheiden.

16. Das beeindruckendste Buch?
Wunder einer Winternacht von Marko Leino
Ich habe das nur Buch nur zur Seite gelegt, weil ich erst zu Ende weinen musste, um wieder lesen zu können.
Wunderschön.

17. Der ergreifendste Film?
Schwierig. Ich habe so ca. 160 Filme dieses Jahr gesehen. Da verliert man rasch den Überblick.
Die Wolke ist mir aber u.a. im Gedächtnis geblieben.

18. Die beste CD?
Ich weiß gar nicht, ob ich eine gekauft habe. Von Johnny Cash habe ich einige Lieder gekauft. Die sind super.

19. Das schönste Konzert?
Ich war auf einem, war okay.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
ImLa, LeLa und Hagen (wahrscheinlich auch in dieser Reihenfolge)

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
ImLa, LeLa und Hagen

22. 2009 zum ersten Mal getan?

  • Nähmaschine bedient
  • Coverlock bedient
  • Stickmaschine bedient
  • Nähkurse besucht
  • Verein gegründet

23. 2009 nach langer Zeit wieder getan?
Alkohol getrunken.
Ja, so eine Schwangerschaft und die anschließende Stillzeit können lang sein.

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

  • Stress mit der Krippe bzw. Verein
  • kaputter Himmel im Auto und dazugehörige Biss und Kratzspuren in beiden Kindersitzen
  • ?

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Das ich noch weitere Maschinen brauche.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Das kann ich nicht beurteilen. Was ich als schönstes Geschenk empfinde, muss der Beschenkte nicht unbedingt so empfinden.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Hagen, der mir meine Wünsche erfüllt hat.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Zwei Kinder, die völlig aus dem Häuschen sind und aufgeregt aus dem Wohnzimmer angelaufen kommen: Der Weihnachtsmann war da.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
?

30. Dein Wort des Jahres?
Fadenlauf

31. Dein Unwort des Jahres?
Geschäftsführung

32. Dein Liebglingsblog des Jahres?
Mein Feedreader platzt aus allen Nähten, ich hänge in machen Blogs ein Jahr hinterher.
Keine Zeit zum Lesen und somit auch keine Möglichkeit Lieblingsblogs zu haben.

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem aus dem vorigen Jahr!
2008
2007
2006

Fröhliche Weihnachten

Donnerstag, Dezember 24th, 2009

Ich wünsche Euch ruhige, freudige und besinnliche Weihnachtsfeiertage.

Bei uns hält dieser Zustand seit der Bescherung an:

zum Vergrößern anklicken

Noch kein Weihnachtsgeschenk?

Samstag, Dezember 5th, 2009

Vielleicht findest du hier etwas:

Hogwarts im Norden

Mittwoch, Dezember 2nd, 2009

Heute morgen hatte ich eine Begegnung mit Hedwig.

Hedwig ist nicht nur die Eule von Harry Potter, sondern auch unsere. Auf dem Dachboden, unter dem Reet wohnt unsere Eule. Heute morgen waren wir beide unvorbereitet aufeinander getroffen. Auf dem Weg zum Winterklamottenschrank schüttelte sich was auf dem Balken über dem Schrank und Hedwig flog zum anderen Ende des Dachbodens. Schon süß, auch wenn sie manchmal unsere Kartonsscheißtkackt.