Archive for Dezember, 2010

Das war 2010

Freitag, Dezember 31st, 2010

Same procedure as every year

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
9

2. Zugenommen oder abgenommen?
Gleich beibend 30 kg zu viel.

3. Haare länger oder kürzer?
Unverändert.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Weder noch.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Wahrscheinlich mehr. Zeigt der Jahresabschluss bzw. der Steuerberater rechnet das für uns. Das Geschäftsjahr 2010 lief mit STALL-FREI.de und Eigennaht gut.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Unverändert ein Job, den ich liebe, denn ich verbinde Hobby und Beruf.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr, immer noch Investionen.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Nö, außer neue Erfahrungen, u.a. schlechte Erfahrungen mit Kommissionsware.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Weniger. Dieses Jahr hatte ich keine Zeit für Sport.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
In den Wintermonaten ständig Schnupfnase und Halsschmerzen.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Krankheiten der Kinder.

12. Der hirnrissigste Plan?
Ein Haus zu kaufen.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Äh? Nicht das ich wüsste.

14. Die teuerste Anschaffung?
MacBook Pro

15. Das leckerste Essen?
Immer wieder indisch beim Lieblingsinder in Lüneburg.

16. Das beeindruckendste Buch?
Das einzige komplett gelesene Buch dieses Jahre: Cupido

17. Der ergreifendste Film?

  • Beim Leben meiner Schwester – 1 Packung Taschentücher
  • Wie ein einziger Tag – 1,5 Packungen Taschentücher

18. Die beste CD?
Keine CD gekauft

19. Das schönste Konzert?
Kein Konzertbesuch dieses Jahr.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
ImLa, LeLa und Hagen (wahrscheinlich auch in dieser Reihenfolge)

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
ImLa, LeLa und Hagen

22. 2010 zum ersten Mal getan?
Hauskauf(-versuch)

23. 2010 nach langer Zeit wieder getan?
Schlitten fahren

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

  • Stress mit der Tuse, die Kommissionsware von mir hat/hatte.
  • ?
  • ?

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Fällt mir gerade nicht ein.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ach, das eine oder andere schöne Geschenk habe ich bestimmt verschenkt. Aber welches das schönste war, können nur die Beschenkten beurteilen.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Hagen, der mir meine Wünsche erfüllt hat.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Du bist die beste Mama der Welt.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Ich liebe dich.

30. Dein Wort des Jahres?
Eigennaht

31. Dein Unwort des Jahres?
Kommission

32. Dein Liebglingsblog des Jahres?
Habe ich nicht. Den einen oder anderen mag ich mehr.

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem aus dem vorigen Jahr!
2009
2008
2007
2006

Meine Worte

Donnerstag, Dezember 30th, 2010

Wir sitzen beim Abendbrot. LeLa muss auf Toilette.
Man hört die Spülung.
LeLa ruft freudestrahlend: Fertig.
ImLa: Hände waschen?
LeLa irritiert: Ach so…
und rennt wieder ins Bad.

Okay, ImLa hat mir die Worte aus dem Mund genommen.

Weihnachtsgeschenk

Montag, Dezember 27th, 2010

Für ImLa gab es eine kleine (selbstgenähte) Küche vom Weihnachtsmann.

Küche für Kinder

Hund, Katze, Maus

Sonntag, Dezember 26th, 2010

Unsere Hausmäuse haben wohl gestern zu lange gefeiert und sind heute mächtig träge. Eine, die am Türrahmen (im Türrahmen ist ein Lieblingsplatz) zur Küche lag, habe ich bereits entsorgt. Lag da einfach. Zu viel getrunken? Oder zu viel gefressen und Lucy zum Opfer gefallen? Die andere irrt in der Wohnung umher. Noch Restalkohol? Ach, geht es hier zur Küche? Ach, ich bin ja im Kinderzimmer, da kann ich mal am Spielzeug lang schnüffeln.

LeLa ist enttäuscht, wir konnten sie leider nicht fangen.

Fröhliche Weihnachten

Freitag, Dezember 24th, 2010

20101224-0020101224-0120101224-04

20101224-0220101224-0520101224-03

Zum Vergrößern anklicken

Blaue Stunde

Donnerstag, Dezember 9th, 2010

Ich mag es wenn es dämmert, sei es morgens oder abends, und das Licht so bläulich ist. Der Blick aus dem Fenster auf die verschneite Landschaft, mit den Bäumen, ist einfach zu schön.

Eigentlich möchte ich jetzt draußen sitzen, dick eingepackt, mit heißem Tee und beobachten, wie dies Sonne aufgeht. (also sehen kann man sie nicht, schneit ja gerade, aber es wird eben heller).