Archive for Februar, 2015

Urdhva dhanurasana

Samstag, Februar 28th, 2015

Yoga, asana, Yogaposition, Rücken, Rückenschule, Rückbeuge, backbend, Progress, fit sein

Yoga ist ein ständiger Prozess. Ich habe viele Positionen, an denen ich arbeite. Die ich besser machen möchte oder eben überhaupt können. Dazu gehört u.a. das Rad. Ich brauchte Monate, um mich überhaupt vom Boden abheben zu können und weitere Monate um irgendwie gut in die Position zu kommen. Mittlerweile fühle ich mich ganz wohl im Rad. Jetzt arbeite ich an Variationen, wie z.B. ein Bein anzuheben. Um an diesen Punkt zu kommen, habe ich 14 Monate lang geübt. Nicht jeden Tag das Rad, aber Rückbeugen, Armbalancen und anderen Übungen

Liebe ist … (Hochzeitstagsausgabe)

Mittwoch, Februar 18th, 2015

wenn er eine Yogamatte und ein Yogarad für sie bestellt.

Okay. Er hat ihre E-Mail-Adresse und die Kreditkarte, auf der ihr Name steht benutzt. Immerhin fragte er vorher nach Farb- und Materialvorlieben.

wenn sie fragt: in lila? Für die Tochter? Nee, ist klar. Viel Spaß mit der neuen Lok.

Liebe ist …

Freitag, Februar 13th, 2015

Wir sehen im Internet ein Bild mit einem Typen.
Ich: Ey, dem Typ folge ich auf instagram. Der ist krass. Der macht einen Pfau auf einem Arm mit Beinen im Lotus.
Er: Ich kann tippen.

Yoga, Pfau, peacock pose, mayurasana, Armbalance, Gleichgewicht, Yogaposition, asana
Mayurasana – gehalten für eine Millisekunde

Sonntagstorte

Sonntag, Februar 8th, 2015

Wenn man Sonntags früh entscheidet, zum Kaffee soll es eine Torte geben, dann muss doch eher schnell gehen und die Zutaten sollten nicht allzu exotisch sein. Und so eine riesen Torte dann auch nicht, denn eigentlich kommt gar kein Besuch. Es soll einfach nur so Torte geben. Dann, backe ich mein Biskuittorte. Klein, fein und super wandlungsfähig.

Biskuitboden für eine normale (28 cm) Springform:

  • 4 Eier
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 120 g Mehl (z.B. Typ 550)
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Backpulver

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Dann das Eigelb unterrühren und den Zucker einrieseln lassen. Das Mark einer Vanilleschote hinzufügen. Dann das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterrühren. Die Springform einfetten (oder Flexiform) verwenden und im vorgeheiztem Backofen bei 175 Grad ca 25 Minuten backen. Schon nach 20 Minuten die Stäbchenprobe machen. Dann herausnehmen und auskühlen lassen.

Der Teig geht schön auf und kann, wer eine große Torte möchte, jetzt mit zwei große, runde Teile geteilt werden. Ich aber halbiere den Boden. So habe ich zwei relativ dicken Böden. Bei Bedarf können jetzt die beiden Hälften einmal in zwei weitere dünnere Hälften zerlegt werden. Dann benötigt man aber Füllung für drei Flächen.

Weihnachten, Biskuittorte mit Orangenmascarpone und Aprikosensahne, Torte, backen, schnell, einfach, kleine Torte, Geburtstag, Party, Kinderfeier, Kindergeburtstag, gelingt immer

Jetzt nach Herzlust die Torte in die richtige Geschmacksrichtung bringen. Hier eine frische, offene Variante:

  • 4 EL Aprikosenfruchtaufstrich (z.B. aus dem Bioladen)
  • 6 – 8 Aprikosenhälften aus der Dose (ohne Zucker, alternativ frische Aprikosen)
  • 1 Becher Sahne
  • ggf. 1 Päckchen Sahnesteif
  • ggf. etwas Aprikosenlikör

Sahne steifschlagen. Hier bei können einige Tropfen Aprikosenlikör mit verarbeitet werden. Wenn es bei einer Torte für Erwachsene bleibt, dann den Aprikosenfruchtaufstrich ebenfalls mit Likör (ca 2 EL) verrühren. Den Fruchtaufstrich auf dem unteren Boden verteilen. Andere Hälfte auflegen. Dann die Sahne darauf verteilen oder mit einen Spritzbeutel in kleinen Häufen vollflächig aufsetzten. Die Aprikosenhälften in kleine Spalten schneiden und an der Rundung drapieren.

Weihnachten, Biskuittorte mit Orangenmascarpone und Aprikosensahne, Torte, backen, schnell, einfach, kleine Torte, Geburtstag, Party, Kinderfeier, Kindergeburtstag, gelingt immer, Krokant

Die etwas mächtigere, nussige Variante:

  • 40 g weiche Butter
  • 1-2 EL Mandelmus (oder Erdnusmuss oder Cashewmus)
  • 50 g Puderzucker
  • 250 g Mascarpone (Vollfett, nicht cremig gerüht!)
  • Puderzucker
  • Haselnusskrokant zum Dekorieren oder halbe Walnüsse

Die Butter mit dem Mandelmus und dem Puderzucker zu einer homogenen Masse verrühren und auf den unteren Boden streichen. Mascarpone mit weiteren Puderzucker (nach eigenen Ermessen wg. der Süße) und ggf. mit dem Rest der Mandelmusmasse verrühren. Hier nutze ich nicht die KitchenAid, sondern verrühres alles in einer Plastikschüssel mit einem Plastiklöffel. Wer mag, kann einen Schuss Haselnusslikör oder – sirup hinzufügen. Die andere Hälfte oben auflegen und die Torte mit der Mascarponecrem bestreichen und ummanteln. Dies geht am besten mit einer (Winkel-)palette. Den Rand mit Haselnusskrokant dekorieren oder Walnüsse oder andere Nüsse auflegen.

Melt the muffin top – core workout

Montag, Februar 2nd, 2015

Weiter geht es im Kampf gegen den Bauchspeck. Hier einige Übungen für die Taille, Po und Oberschenkel.

Melt the muffin top, Kampf dem Speck, BBP, Fitness, fit sein, functional fitness, zuhause, workout, Bauch, core workout, fit sein
Hüfte heben und senken im Seitstütz

Melt the muffin top, Kampf dem Speck, BBP, Fitness, fit sein, functional fitness, zuhause, workout, Bauch, Po, Oberschenkel, core workout, fit sein
kleine Kicks im Liegen

Melt the muffin top, Kampf dem Speck, BBP, Fitness, fit sein, functional fitness, zuhause, workout, Bauch, Po, Oberschenkel, core workout, fit sein
Po anheben mit gestrecktem Bein

Melt the muffin top, Kampf dem Speck, BBP, Fitness, fit sein, functional fitness, zuhause, workout, Bauch, core workout, fit sein
Bergsteiger – Knie abwechselnd heranziehen

-> Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit.
-> Ich bin keine Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie.
-> Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.

Sonntagnachmittag

Sonntag, Februar 1st, 2015

Die Kinder sind zwei Tag nicht da. Uns ist langweilig. Und wir fangen eine neue Serie an. Erster Teil.
Mensch, geht ganz schön lange der erste Teil.
Ja, heißt ja auch -Pilot-
Wunderte mich schon, hat ja so gar nichts mit einem Piloten zutun.
#defiance

Start in den Tag

Sonntag, Februar 1st, 2015

Frühstück, Smoothie, Kurkuma, Ingwer, frischer Smoothie, Frühstücksdrink, fit sein, gesund leben, gesund abnehmen

Das ich Ingwer liebe, ist wohl kein Geheimnis. Aber ich habe einen perfekten Partner gefunden. Kurkuma. Gemahlen habe ich es schon eine Weile in der Gewürzschublade. Jetzt ist die orange farbene Ausgabe einer Ingwerwurzel auch frisch in meinen Haushalt eingezogen.

Frühstück, Smoothie, Kurkuma, Ingwer, frischer Smoothie, Frühstücksdrink, fit sein, gesund leben, gesund abnehmen

Aktuell bereite ich mir immer morgens einen Obstbrei aka Smoothie frisch zu. Dafür püriere ich einige verschiedene Obstsorten. Meistens Banane, Apfel und dann mal Birne, Mango oder Orange und auch mal ein Stück Möhre. Immer dabei, nach dem Pürieren, frisch geschriebener Ingwer und Kurkuma. Zum Obstbrei kommen dann noch Joghurt und Nüsse dazu. Und ich esse das dann auch mit einem Löffel. Manchmal, wenn es mir zur flüssig ist, rühre ich ein wenig Haferkleie, Weizenkleie oder Quinoaflocken unter und lasse sie eine Weile quellen.

Frühstück, Smoothie, Nüsse, Mandel, Cashew, Haselnuss, Walnuss, vegan, vegetarisch, frischer Smoothie, Frühstücksdrink, fit sein, gesund leben, gesund abnehmen