Archive for Juni, 2015

Speck weg – Yoga Fortschritt

Sonntag, Juni 21st, 2015

Ich mache täglich Yoga, auch wenn es nur für 8 oder 10 Sonnengrüße reicht. Meistens bewegt sich aber mein Pensum zwischen 45 Minuten und eineinhalb Stunden. Am liebsten draußen, wenn es schön warm ist und dazu noch die Sonne scheint. Je nach Lust und Laune sind es mal mehr stehende Positionen oder eher alles direkt auf der Matte. Ich habe immer mal wieder Phasen, wo ich einige Positionen intensiver praktiziere und andere gar nicht beachte. Und dann ändert es sich wieder. Die Yogachallenges auf instagram sind da toll, um auch die vielleicht eher ungeliebten Positionen zu üben oder neue zu entdecken. Mit dem täglichen Fotografieren einer Positionen lässt sich natürlich auch wunderbar ein Fortschritt feststellen. Interessant ist, dass ich die Positionen nicht intensiv übe, um sie besser zu können. Auf jeden Fall beeinflussen sie sich alle gegenseitig. Also: practice, all is coming. Hier eine kleine Auswahl an Asanas, wo mir der Fortschritt meistens innerhalb von 10 – 11 Monaten aufgefallen ist.

yoga progress, Yoga, Yoga Fortschritt, Yogaposition, Yogaanfänger, revolved head to knee, parivrtta janu sirsasana, gedrehte Kopf zum Knie Position, Asana
Gedrehte Kopf zum Knie Haltung
revolved head to knee pose
parivrtta janu sirsasana

yoga progress, Yoga, Yoga Fortschritt, Yogaposition, Yogaanfänger, Yoga, Asana, Armbalance, Grashüpfer, baby grasshopper
Baby-Grashüpfer
baby grasshopper
parsva bhuja dandasana

yoga progress, Yoga, Yoga Fortschritt, Yogaposition, Yogaanfänger, twist, twisted seat, marichyasana, Asana, Drehsitz, gebunden, gebundener Drehsitz, bound seat
gebundener Drehsitz
half lord of the fishes pose
ardha matsyendrasana

Speck weg – Zwei Jahre abnehmen

Freitag, Juni 19th, 2015

Im Juni vor zwei Jahren habe ich den Entschluss gefasst abzunehmen. Und habe mit Yoga, Beckenbodentraining (wegen des Bandscheibenvorfalls) und leichten Workouts angefangen. Nach einem Jahr hatte ich mein Ziel erreicht. Ich habe 40 kg abgenommen.

Vorher Nachher Foto abnehmen 40 kg transformation tuesday weight loose before and after

Mittlerweile sind es noch zwei, drei weniger und mein Gewicht bewegt sich in einem 2-kg-Abweichbereich. Also völlig normal. Meinen BMI von rund 23 (21 – 26 wäre für mein Alter normal) liegt im Durchschnitt. Ich bin stolz. Der schlabberige Bauch nervt mich noch ein wenig, aber ich arbeite dran. Jedenfalls hat sich vorallem der Bauchbereich im letzten Jahr noch verändert. Die Taille hat sich mehr herausgebildet und die angespannten Bauchmuskeln kann ich auch spüren, nur eben noch nicht sehen. Alles in allem ist alles etwas straffer, da ich weiterhin dabei bin Muskeln zu bekommen. Ich arbeite dran. Meine Brust ist weg, aber hey, es gibt schlimmeres. Grundsätzlich kann man da ja nach helfen lassen.

Vorher Nachher Foto abnehmen 40 kg transformation tuesday weight loose before and after

Vorher Nachher Foto abnehmen 40 kg transformation tuesday weight loose before and after

Ich kann nur sagen, ich fühle mich besser, ich bin aktiver. Es ist einfach toll. Mittlerweile schäme ich mich, wenn ich Bilder von früher sehe. Warum? Weil ich mich so gehen lassen habe. Meinem Körper und meiner Familie es angetan habe, zu dick zu sein. Ich fühlte mich wohl? Mit 110 kg? Nein, ich habe mir selbst in die Tasche gelogen. Denn jetzt fühle ich mich wohl. Natürlich ist man auch mit Übergewicht glücklich. Jetzt bin ich glücklicher. Ich bin zufrieden mit mir, meinen Körper, mein Geist ist ruhiger. Das wirkt sich auch positiv auf unser Familienleben aus.