Yoga – Fallen Triangle und Wild Thing

Wild thing und fallen triangle sind zwei Asanas, die vielleicht auf dem ersten Blick gleich aussehen, aber schon irgendwie anders sind. Fallen triangle ist eigentich eine Vierfüßler-Pose und Wild thing eine Rückbeuge.

Yoga, Yogapose, Yogaposition, Asana, stretch, downward facing dog, adho mukha shavasana, herabschauender hund

Aus dem herabschauenden Hund heraus das rechte Bein nach oben strecken und über den Körper rüber auf die andere Seite drehen. Dabei den rechten Arm mit dem Bein zusammen nach links bringen. Das rechte Bein auf den Boden bringen. Der rechte Arm bleibt in der Luft. Wer sich gut beugen kann, erhälte eine tollen Bogen in dieser Pose. Als Variante kann dann in der Rückbeuge die rechte Hand zum rechten Knöchel gebracht werden. Für mich wohl nie erreichbar. Egal.

Yoga, Yogapose, Yogaposition, Asana, wild thing, camatkarasana, rockstar pose, backbend, stretch

Yoga, Yogapose, Yogaposition, Asana, hip opener, core, side plank, Seitstütz, vasishthasana

Beim fallen triangle aus dem Seitstütz auf der linken Seite das linke Bein nach vorne bringen, oder anheben und den rechten Arm etwas weiter nach hinten bringen. Rechter Arm und linkes Bein bilden einen Linie.

Yoga, Yogapose, Yogaposition, Asana, fallen triangle, revolved leg to the side pose dedicated to sage vasistha, parsva pada vasisthasana, stretch

Ich bin keine ausgebildete Yogalehrerin, Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie. Das sind hier meine Erfahrungen mit dem Kopfstand. Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.

Comments are closed.