Glutenfreier Mohngugl

Wenn man nicht richtig aufpasst, vergisst man schon mal eine Zutat. Glück, wenn am Ende doch was Leckeres herauskommt.

Rezept, backen, Kuchen, Miniguglhupf, Guglhupf, glutenfrei, Mohn, ohne Mehl Marzipan, backen, Backrezept

Mohn-Marzipan-Gugl (ca 11 – 12 Stück)

  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 100 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1/2 Vanilleschote
  • 70 ml Milch
  • 80 g Rohrohrzucker
  • 50 g gemahlener Mohn für den Teig
  • 50 g Mohn zum Bestreuen
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Orangenschalenabrieb
  • 1 Pr. Salz
  • 100 g Aprikosenkonfitüre
  • 1/2 TL Agar Agar
  • [140 g Mehl Typ 550]*

Das weiche Marzipan in kleine Stück schneiden oder mit den Fingern in die Rührschüssel bröseln. Die Butter, den Orangenabrieb, das Mark der halben Vanilleschote und eine Prise Salz hinzugeben. Das Ganze schaumig schlagen. Eier, Milch, Zucker und 50 g Mohn nach und nach hinzugegeben und unterrühren. An dieser Stelle das Mehl mit dem Backpulver mischen und zugeben. Oder einfach nur das Backpulver.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und den Teig in die Guglhupfförmchen füllen. Diese dann in der mittleren Schiene für ca 15 – 20 Minuten backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus den Förmchen stürtzen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Aprikosenkonfitüre mit einem halben TL Agar Agar aufkochen und wieder abkühlen lassen. Soweit, dass die Konfitüre noch nicht fest wird. Die Gugl damit bestreichen und mit Mohn bestreuen.

* im Original mit Mehl, ich lasse es weg, sonst wird der Gugl eher trocken. Vielleicht einfach nur die Hälfte nehmen, wenn er nicht unbedingt glutenfrei seien soll

Comments are closed.