Vegetarischer Wrap

Wrapteig (ca 10 Stück)

  • 400 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 200 ml Wasser
  • 8 EL Sonnenblumenöl
  • 2 TL Salz

Alle Zutaten verkneten und 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Dann in einer heißen Pfanne ohne Öl braten. Ich habe meine Pfanne auf 8 von 9 benutzt und jede Seite des Wraps ca 1 Minute gebraten. Wenn sich von unten Blasen bilden, ist der richte Zeitpunkt um den Wrap zu wenden. Wraps im 50 Grad warmen Backofen warm halten. Ein feuchtes Käseleinentuch im Backofen erleichtert das geschmeidig halten der Wraps.

Rezept, kochen, selber machen, Wrap, vegetarisch kochen, Vegetarier, selbst gemachte Wrap, Wrapteig

Wrapfüllung – Rohkostrotkohl, Tzatziki, Bohnen-Soja, Paprika

  • 1 kleiner Rotkohl
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 4 EL Apfelessig
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 200 g Joghurt
  • 200 g Quark
  • 6 EL Milch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Salatgurke
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer, Salz
  • 1 Packung Sojageschnetzeltes, kleine Körnung
  • 1 Glas Kidneybohnen
  • 6 EL Tomatenmark
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • Paprika, Chillipulver, Salz, Pfeffer
  • 2 rote Paprika
  • 3 EL Öl
  • Salz

Zuerst den Rohkostsalat zubereiten. Dafür den Rotkohl entweder klein hobeln (z.B. mit dem mittleren Hobelaufsatz der KitchenAid) oder sehr klein schneiden. Etwas salzen und einige Minuten lang durchkneten, bis sich Flüssigkeit bildet. Dann die Zwiebel schälen und klein schneiden. Dann etwas Zucker zugeben und durchkneten. Danach die Zwiebeln mit dem Apfelessig und dem Öl darübergeben, vermischen und mit Pfeffer abschmecken. Mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen, je länger, desto besser.

Für das Tzatziki eine Salatgurke schälen und auf ein Küchentuch raspeln. Dann das Tuch auswringen. Und so viel Wasser wie möglich aus der Gurke herauspressen. Die Gurkenschnipsel mit dem Joghurt und Quark verrühren. Die Milch, das Olivenöl und eine gepresse Knoblauchzehe dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ziehen lassen.

Jetzt das Sojageschnetzelte in Gemüsefond aufkochen und mindestens eine halbe Stunde quellen lassen, dann ausdrücken. In einem kleinen Topf etwas Öl erhitzen, die Zwiebel und das Sojageschnetzelte darin abraten. Mit Paprika , Chilipulver, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Das Tomatenmark mit etwas Gemüsefond verrühren und zum Geschnetzelten geben. Kurz aufkochen. Dann die abgewaschenen und abgetropfen Kidneybohnen dazugeben.

Die Paprika entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Paprikastücke im heißen Öl auf hoher Stufe anbraten, salzen.

Den Wrap erst mit Tzatziki bestreichen, mit Rotkohl, Bohnen-Soja-Mischung und Paprika und einer Scheibe Zwiebel belegen, einrollen. Fertig.

Comments are closed.