Das war 2017

Same procedure as every year

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
8

2. Zugenommen oder abgenommen?
Zugenommen, also Muskeln und Fett abgenommen

3. Haare länger oder kürzer?
Immer noch die gleiche Frisur.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Augen sind weiterhin, zum Glück, in Ordnung.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Auch unverändert.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Immer noch der gleiche. Ich habe aber wieder mehr Zeit mich um mich selbst zu kümmern (Sport und so).

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Lässt sich schlecht sagen. Anfang des Jahres habe ich einiges für meine Blythe ausgeben. Den Rest des Jahres eher weniger. Bilder habe ich auch dieses Jahr nur ein oder zwei gekauft.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Nichts materielles. Aber viel an Erfahrung gewonnen.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Mehr bewegt, vielleicht weniger Kilometer gelaufen, aber dafür mehr mit dem Fahrrad gefahren.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
2-3 Erkältungen

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Eine Erkältung in November. Erst dachte ich alles überstanden, dann fing es wieder von vorn an und somit konnte ich 2 – 3 Wochen kein Sport machen. Das ist für schon schlimm.

12. Der hirnrissigste Plan?
Mit den Kindern eine Fahrradtour auf Fehmarn zu machen. So 40 – 50 km an einem sonnigen Tag. Untrainiert versteht sich. Zum Glück war ein Kind etwas krank und wir haben es gelassen und lieber hier durch den Wald gefahren, so knapp 20 km.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Nichts gefährliches. Im Kletterpark musste ich mich einige Male sehr überwinden und wenn ich alleine gewesen wäre, hätte ich wahrscheinlich aufgegeben. So musste ich ja schon irgendwie ein Vorbild für die Kinder sein.

14. Die teuerste Anschaffung?
Mein Mountainbike und das ganze Zubehör drum herum.

15. Das leckerste Essen?
Ich habe hohe Ansprüche an Essen, vegetarisch, Bio-Produkt, hauptsächlich saisonale und wenn möglich regionale Zutaten. Somit gehen wir eher selten in ein Restaurant und ich koche fast täglich selbst und machen viel selbst.

16. Das beeindruckendste Buch?
Ich habe immer noch nicht zurück zum Lesen gefunden. Eigentlich sehr schade. Ich glaube, es ist wunderbar zum Entspannen. Leider hat noch kein Buch nach mir gerufen.

17. Der ergreifendste Film?
Filme sind so eine Sache. Jeden Abend quälen wir uns durch netflix, amazon prime oder die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern. Haben wir mal eine Serie gefunden, bin ich (sehr oft) davon relativ schnell genervt. Eine Film aussuchen, quasi unmöglich. Die meisten halte ich nur 20 Minuten aus. Leider nicht tolles dabei gewesen dieses Jahr. Wobei, einer war doch gut:

  • Der unsichtbare Gast

Ich mache trotzdem mal einen anderen Punkt daraus:
17. Die beste Serie

  • Vampire diaries und The Originals
  • Luzifer
  • Orange is the new black

18. Die beste CD Song?
Nicht unbedingt neu, aber mal wieder neu entdeckt

  • Don’t say oh Well – Grouplove
  • Area 51 – Hardwell & DallasK

19. Das schönste Konzert?
Das erste Bläserklassenkonzert mit dem Sohn an der Klarientte. Ein Auftritt des Grundschulchor mit der Tochter ist auch immer wieder schön.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Hagen

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Familie

22. 2017 zum ersten Mal getan?

  • Im Kletterwald geklettert
  • Mountainbike gefahren

23. 2017 nach langer Zeit wieder getan?

  • Auf der Festung Königstein gewesen
  • Fahrrad gefahren
  • Vokabeln gelernt (mit LeLa für die 5. Klasse)
  • Sopran- und Tenorflöte gespielt
  • alte Klassenkameraden wieder getroffen

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

  • Stress mit Eltern zum Ende des letzten Schuljahres
  • Erkältungen
  • Dumme Leute

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Ach, eigentlich sind wir fast immer gleicher Meinung oder wollen was gemeinsam, von daher muss ich wenig Überzeugungsarbeit leisten.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Kann ich schlecht beurteilen. Die Kinder freuen sich manchmal schon riesig, wenn ich das Abendesse mache und es ihnen dann mit z.B. Joghurt als Nachtisch oder heißem Kakao liefere. Ich höre auch schon mal ein: „Jaja, oh, wie cool“. (Das Kind freut sich über einen frisch abgesaugten Teppich).

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Zeit für mich selbst.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Ich liebe dich, Mama.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Ich liebe dich.

30. Dein Wort des Jahres?
Familie

31. Dein Unwort des Jahres?

32. Dein Liebglingsblog des Jahres?

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem aus dem vorigen Jahr!
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006