Tomaten-Kokos-Curry

Rezept, kochen, Curry, indisch, Tomate, Kokos, Garam Masala, vegetarisch, vegetarisch kochen

Currys sind etwas wunderbares. Einfach alles in einen Topf geben und loslöffeln. Aber eben keine Suppe. Man ist länger satt. Das Tomaten-Kokos-Curry ist super für Zeit, wenn es reife Tomaten gibt. Alternativ können die frischen auch durch welche im Glas ersetzt werden. Das Curry ist gut vorzubereiten und es passt Baguette oder auch Reis wunderbar dazu.

Tomaten-Kokos-Curry (ca 4 Portionen)

  • 1 – 2EL Kokosöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 cm Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Garam Masala Gewürzmischung
  • 1 EL Curry, scharf
  • 11 – 14 reife Tomaten
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 100 – 200 g Kokoscreme
  • 1 Glas stückige Tomaten
  • Kreuzkümmel, Kurkuma, Chili

Tomaten einritzen und in kochendes Wasser geben bis sie aufplatzen. Dann kalt abspülen und schälen. Danach in kleine Stücke schneiden und in ein Sieb geben. Das Kokosöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln fein hacken, Ingwer in kleine schmale Stifte schneiden und im Öl anbraten. Die Gewürzmischung und das Curry dazugeben, leicht mit anbraten. Die Tomatenstücke dazugeben und einige Minuten schmoren lassen. Die stückige Tomaten aus dem Glas in ein Sieb kippen und leicht abtropfen lassen und in den Topf geben. Die Kokoscreme und das Feste der Kokosmilch ebenfalls in das Curry rühren. Das Flüssige der Kokosmilch erst nach und nach dazugeben, damit das Curry nicht zu dünn flüssig wird. Das Curry eine Weile einkochen, mit Kreuzkümmel, Kurkuma, Chili und ggf. Salz abschmecken.

Schreibe einen Kommentar