Archive for the 'Schönes Heim' Category

Halloween Dekoration – Eingemachtes

Montag, Oktober 28th, 2013

Wie bereits im letzten Jahr habe ich einige Wochen vor Halloween schöne, kleine Gläser und Flaschen zur Seite gestellt, jeweils mit Deckel. Dann gut auswaschen und die Label entfernen. Dann sich bei Pinterest inspirieren lassen und einige schöne bzw. leicht gruselige Etiketten in den gewünschten Größen ausdrucken. Ausschneiden und aufkleben. Als nächstes die Füllungen aussuchen. Es empfiehlt sich einige Tage vorher die Gläser mit verschiedenen Dingen zu füllen. Zum Beispiel die eklig süßen Schaumstoffsüßteile brauchen einige Zeit bis sich mit dem Wasser, das mit ihnen zusammen im Glas ist, vollgesaugt haben. Rote Gummibärchen mit Wasser, Salz, Krümelkandis oder Apfelsaft mit Wasser oder abgelaufene Tomatensoße (hatte ich leider nicht, deshalb Rosensirup als Blut) bieten sich auch gut zum Befüllen.

diy halloween decoration bottles mason jars with free labels

Um den kleinen Kuriositäten perfekt zu machen, habe ich Backpapier in Kreise geschnitten, zerknittert und mit Bindfaden um die Deckel gebunden. So werden auch bedruckte Deckel gut verdeckt. Über ein Flasche habe ich etwas roten Kerzenwachs tropfen lassen und die Frisches-Rotes-Blut-Flasche habe ich mit einem rotem Hand- und Fingerabdruck versehen. Dann noch ins rechte Licht gerückt, fertig. Wenn die kleinen Halloween-Kids klingeln ist es ja schon dunkel und die Flaschen werden noch vor der Haustür arrangiert und beleuchtet.

diy halloween decoration bottles mason jars with free labels

Halloween Dekoration – Der Türkranz

Montag, Oktober 28th, 2013

Die Vorbereitungen für Halloween sind im vollem Gang. Zuerst eine kleiner Türkranz.

Dafür habe ich einen Styroporring (eigentlich ein halber, hat also eine gerade Rückseite) mit Stoffstreifen umwickelt. Den schwarzen Baumwollstoff habe ich gerissen, nicht geschnitten, gibt schönere Kanten. Einfach die Stoffbahnen auf der Rückseite mit Stecknadeln fixieren. Dann habe ich im großen Onlineauktionshaus Seidenblumen ersteigert. Im meinem Fall waren es nur Köpfe in gedeckten, eher nicht so fröhlichen Farben. Außerdem habe ich einen Konvolut an alten Puppen erstanden. Die Blumen habe ich ebenfalls mit Stecknadeln, diesmal mit großem Stecknadelkopf durch die unteren Blätter am Kranz fixiert.

Die Haare der Puppe zusammenbinden und das Gesicht weiß lackieren, gut trocknen lassen.

halloween diy creepy wreath dia de los muertos sugarskull day of dead black dark

Dann mit schwarzem Eding oder Lackstift und ein oder zwei Farben eurer Wahl ein Dia de los Muertos Makeup aufzeichnen. Inspirationen dazu findet man auch unter den Stichwörtern Sugarskull und Day of dead. Für den Blumen-Haarkranz habe ich ein schmales Band auf Draht gespannt und dann die kleineren Seidenblumen daran befestigt, genau wie beim großen Dia de los Muertos Haarkranz. Da Befestigten an der Puppe läuft anders. Dafür zwei Löcher den Kopf bohren und mit einem Draht durch die Löcher den Haarkranz fixieren.

halloween diy creepy wreath dia de los muertos sugarskull day of dead black dark

Haare irgendwie hochstecken, Kopf abtrennen, ebenfalls Beine und Arme. Den Kopf am Kranz ebenfalls mit Draht verfestigen. Um den Hals habe ich ein bißchen Spitze mit doppelseitigem Klebeband angeklebt und dann den Halsansatz mit Stoffstreifen umwickelt.

Aus einem Stoffstreifen habe ich, um die am Kranz mit schwarzen Wollfaden befestigten Puppenarme, eine Schleife gebunden. Aufhängen. Fertig. Freuen.

halloween diy creepy wreath dia de los muertos sugarskull day of dead black dark

Projekt Garten – Erdbewegung

Sonntag, Juni 9th, 2013

Wir haben ein Minibagger gemietet und angefangen den Vorgarten zu gestalten. Abgesteckt haben wir dort, wo die Trockenmauer hinkommen soll. Diese soll das Höhenniveau von Straße und Haus ausgleichen, wir bilden also zwei Ebenen. Für die Jungs ist ein Traum wahr geworden, endlich baggern. LeLa hat eine großen Teil alleine gebaggert.

Gästezimmer

Sonntag, Mai 26th, 2013

Unser Haus ist zu 2/3 unterkellert. Zwei relativ große Kellerräume haben Fenster nach Süden. Geht man die Kellertreppe, eine normale Haustreppe aus Holz, hinab, sind am Fuß zwei Türen, einen führt rechts in den Keller mit Waschküche, Werkstatt, Öltanks und Garage und die linke Tür in ein Süd-Kellerzimmer. Aufgrund der abgeschlossenen Lage vom eigentlichen Keller perfekt für ein Gästezimmer. Dieses Zimmer war mit einer dunkelbraunen Holzverkleidung versehen und hatte noch so etwas wie einen begehbaren Kleiderschrank mit Falttüren. Furchtbar. Anfangs als Abstellraum für alles, was noch im Haus war, genutzt, haben wir irgendwann angefangen den Raum leer zu räumen. Und nach mehreren Monaten ist jetzt endlich das Gästezimmer fertig. Zeitweise auch als Büro für Hagen geplant. Der hat es auch schon getestet. Der pink, türkis, weiß Mix stört ihn nicht. Meine Schwester war der erste Gast und hat gut dort unten im Keller geschlafen.

Gästezimmer im Schwedenstil vorher nachher im Keller
Gästezimmer im Keller vorher – nachher
Blick von der Tür

Gästezimmer im Schwedenstil vorher nachher im Keller
Gästezimmer im Keller vorher – nachher
Blick vom Bett

Gästezimmer im Schwedenstil vorher nachher im Keller
Gästezimmer im Keller vorher – nachher
Blick vom Fenster aus

Gemacht wurde:

  • Holzverkleidung entfernt
  • Styroporplatten von der Decke entfernt
  • Stromkabel neu verlegt
  • Wände und Decke glattputzen lassen
  • Wände und Decke feinputzen und streichen lassen
  • Wand mit Ornamenttapete von esta home tapeziert
  • Fußboden verlegt, Gerflor Dielen in 3D-Optik
  • Bett (inkl Kissen, Fell, Bettzeug, Matratzen), Lampen, kleiner Schrank, Gardine und Teppiche beim Möbelschweden gekauft
  • Matratzenbezug aus Möbelstoff genäht
  • Angebot für eine Heizung eingeholt und Einbau wieder verworfen. Da sind immer zw. 15 und 17 Grad.
  • unser alter Esstisch hat einen Platz gefunden
  • C64 ersteigert, angeschlossen und manchmal bespielt

Projekt Garten – Istzustand

Freitag, Mai 3rd, 2013

Wir konnten jetzt ein Jahr lang den Garten beobachten, d.h. wir wissen jetzt wo sonnige Plätze, aber auch Halbschatten und Schatten sind. Und so haben wir angefangen zu planen. Zum Verkauf des Hauses wurden fast alle Bäume gefällt, bis auf drei Birken, eine Blutbuche, zwei so große, runde, flache Lebensbäume (oder so ähnlich), ein mittelgroßer Rhododendron, zwei komische Büsche, ein Miniflieder und eine hässliche, ungepflegte Minibuchenhecke. Diese sind auf dem ganzen Grundstück verteilt. Wir haben dann jetzt mehrere Baustellen. Eine eigene für sich ist der Vorgarten, ca 300 qm.

Hier aber mal ein Blick in den eigentlichen Garten: Das Haus ist L-förmig und schließt die Terasse und Wintergarten ein, einen Waschbetonplatten-Wüste mit großen Treppen, Sandkiste, aber genug Platz für die Terassenmöbel und Grill. Da das Haus höher liegt, ist am Hang von Terasse zum Garten ein Blumenbeet mit improvisierter Steinmauer. Der Rest ist Rasen. Zur Straße hin steht die Blutbuche und in der NW-Ecke die Birken. Dort haben wir letztes Jahr den Spielturm mit Rutsche und unser kleines Weidentipi mit Weidenzaun und -bogen aufgebaut und haben eine kleine Kinderecke geschaffen. Die linke Seite, also Südseite zum Nachbarn wir durch einen schon in die Jahre gekommenen Sichtschutz- und Maschendrahtzaun getrennt. Der Rest ist mit einem Holzzaun eingezäunt. Somit haben wir die Baustellen:

Gartenplanung selber machen

❀ Sichtschutz zum Nachbarn, um den Maschendrahtzaun zu verbergen (links oben im Bild)
❀ W-Seite vom Haus, schmaler Streifen am Haus (links unten im Bild, unter dem Fenster)
❀ Terrasse selbst
❀ Zaunzone gegenüber der Terasse (unten im Bild)
❀ Bepflanzung der Kinderecke (rechts oben im Bild)
❀ Sichtschutz von der Garageneinfahrt aus in den Garten (rechts unten im Bild)
❀ Vorgarten (lieber kein Bild vom Sorgenkind)

Gartenplanung habe ich mit Folien gemacht. Einmal das Haus im Maßstab 1:200 auf ein Blatt gezeichnet mit dem Istzustand (dem Teil, der bleiben soll). Dann in eine Schutzfolie schieben und sektorweise den Wunschzustand aufzeichnen. Dann die Folien übereinander heften. So kann auch mal eine Planung ausgetauscht werden.

Happy Halloween

Mittwoch, Oktober 31st, 2012

Jahre lang haben darüber gesprochen. Jetzt haben wir es getan. Dekoriert. Das die Kinder zu Halloween auf der Jagd nach Süßem sind, war klar und gruselige Dekoration finden sie auch toll (solange sie wissen was es eigentlich ist). So haben wir die Diele, den Eingang und den Vorgarten ein bißchen verschönert. Es sind Kerzen, Flaschen mit Giften und anderen Flüssigkeiten, Gläser mit eingelegten Sachen, Totenköpfe und von ImLa und mir ausgeschnittene Fledermäuse zum Einsatz gekommen. Hagen und LeLa haben sich um die Löcher im Vorgarten gekümmert.

20121031-halloween-2
20121031-halloween-1
20121031-halloween-4
20121031-halloween-3
20121031-halloween-5

Bücherwurm

Dienstag, Mai 8th, 2012

Endlich haben wir Platz für alle unsere Bücher (bis auf die LTB), mittlerweile haben wir das Wohnzimmer in unterschiedlichen Konstelationen benutzt und haben einen Platz für die neuen Regale ausgesucht. Dann wurden die Inhalte aller Bücherkartons auf den Tisch verteilt und farblich sortiert in die Regale gestellt. Ich mag es.

d18c2868978211e180d51231380fcd7e_7
2c25d5d2979a11e180c9123138016265_7
f9c24738979911e19e4a12313813ffc0_7

Bilder via Eigennaht auf Instagram

Kunst im Wohnzimmer

Freitag, April 20th, 2012

Endlich habe ich mir ein Herz gefasst und einige meiner Kunstfavoriten gekauft, damit sie bald bei uns im Wohnzimmer hängen.

So cool, ein so schönes Meerestier, der Octopus.
Dieses nach Freiheit und Wehmut für mich anmutende Bild mit Heißluftballon.
Wotan aus der Walküre wird auch an der Wand hängen, ebenfalls, wenn auch sehr düster Leviathan.

Und dies hätte ich gerne noch in groß.

IKEA und die Umwelt

Mittwoch, März 14th, 2012

Ich stehe am Schalter für den Transport der neu erworbenen Waren vom Möbelschweden nach Hause. Fällt mir ein großes Plakat auf. Tisch in Eierform mit drei Beinen. Text. Blabla …. konnten durch abschraubbare Beine kleine Pakete machen, weniger LKWs, weniger Schadstoffe usw. und sofort.

Lasse ich meinen IKEA-Besuch Revue passieren. Erste Abteilung, Sofas. Ich möchte ein Sofa kaufen, gerade im Angebot, wir brauchen eins. Passt (für den Übergang). Also zum Schalter. Sofa. Bitte liefern. Okay, bekomme sechs Zettel, also drei in doppelter Ausführung und ich habe jetzt einen Serviceauftrag. Mit Sofa drauf, Anschrift, Liefertermin. Ich möchte aber noch mehr. Ja, aber dann bitte nur in der entsprechenden Abteilung. Der Serviceauftrag wird dann erweitert.

Okay, nächste Abteilung Schlafzimmer. Ein günstiges Bettgestell. Wir brauchen eins. Passt. Sie wissen schon, für den Übergang. Also zum Schalter. Möchte noch was liefern lassen, habe schon einen Serviceauftrag. Okay, dann alle Zettel an die Dame zurück. Liest. Tippt. Zerreißt die Zettel. Druckt neue aus. Sortiert davon zwei aus, zerreißt diese. Gibt mir zwei neue Stapel mit je vier Blättern. Also acht mit den vorherigen sechs macht schon 14.

Alles in allem dauert das eine gefühlte Ewigkeit. Fragen. Sagen. Abtippen bzw. erstmal neue eintippen. Zeigen. Erklären. Aussortieren. Klammern. Überreichen. Erklären. Ich bin froh, dass ich mich bei den Küchenunterschränken für eine sofortige Mitnahme entschieden haben. Wieviele Zettel wären es wohl sonst geworden?

Dann darf ich mir zwei meiner fünf Transporteile auch selbst aus dem SB-Regal nehmen und diese mit dem restlichem Korbinhalt an der Kasse zahlen. Der übrigen drei Transportteile werden dann am Transportschalter (für den man übrigens auch eine Nummer ziehen musste, danke an das Pärchen, die uns trotzdem einfach vorgelassen haben) bezahlt. Und sie ahnen es wohl bereits, wieder alle Zettel abgeben, tippen (warum wurde vorher alles erfasst und ein Barcode zum Scannen aufgedruckt?), tüddeln, 50 x vergleichen, ewige Erklärungen meinerseits warum nur fünf Teile und dann auch noch zwei davon auf dem voll gepackten Wagen.

Boah, war ich genervt und dann sehe ich wieder das tolle Imageplakat wie toll doch zerlegbare Möbel für die Umwelt sind.

Danke.

Der Kaminofen

Montag, Februar 6th, 2012

Der Kaminofen aus dem Wohnzimmer ist bereits abgebaut. ein Kaminbausatz Orsay von Supra. Ein Materialmix aus Metall, Holz und Sandstein, mit toller großer Brennkammer für große Holzstücke. Der Kamin kann im Auktionshaus für Selbstabholer (Kamin lagert auf Palette) ersteigert werden.

Kaminbausatz Orsay von Supra

Kaminbausatz Orsay von Supra