Archive for the 'Model' Category

Ich mache einen Handstand – Füße

Dienstag, Oktober 27th, 2015

Handstand, Wie mache ich einen Handstand, Handstand Vorbereitungen, Übungen, Yoga, Asana, Füße, Zehen

Die Füße bzw. Zehen auf jeden Fall bei den vorbereitenden Übungen zum Handstand nicht vergessen. Auch wenn beim Handstand die Füße mal nicht belastet werden, sind so doch wichtig. Zehen und Füße sollten gedehnt werden. Dafür in den Fersensitz kommen, aber die Zehen aufstellen und dann auf die Fersen setzen. Das ist schon für mich eine Herausforderung. Zieht ganz schön und die Belastung ist nicht ohne. Jetzt kann man noch eine Rückbeuge inkl. Herz- und Schulteröffner einbauen. Dafür die Hände über die dem Kopf falten, Ohren von den Schultern weg. Nach hinten beugen. Da erhöht sich die Dehnung der Zehen. Nicht übertreiben.

Handstand, Wie mache ich einen Handstand, Handstand Vorbereitungen, Übungen, Yoga, Asana, Füße, Zehen

Jetzt die andere Richtung dehnen. Dafür in den Fersensitz kommen, mit den Fußspann auf der Matte. Jetzt ein Knie anheben. Entweder hinten abstützen oder gleichzeitig noch Balance trainieren und die Hände im Namaste-Haltung vor der Brust schließen. Halten. Knie wechseln. Füße auslockern.

Ich bin keine ausgebildete Yogalehrerin, Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie. Das sind hier meine Erfahrungen mit dem Kopfstand. Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.

Ich mache einen Handstand – Plank Drills

Samstag, Oktober 24th, 2015

Journey to handstand, learn to handstand, how to handstand, Tutorial, Handstand, Yoga, Plank drills, Partner Yoga, core workout, bauchmuskeln, Bauchmuskeltraining

Für einen Handstand braucht man gut trainierte Bauchmuskeln. Diese kann man auch mit Partnerübungen stärken. Auf den Rücken legen. Die Arme über den Kopf strecken. Der Partner nimmt die Füße, mit jeder Hand einen. Die Beine, den Po und auch den unteren und oberen Rücken weit nach oben anheben. Soweit wie möglich. Beckenboden aktivieren. Das Gewicht nicht auf den Nacken bringen. Die gesamten Muskeln anspannen. Der Partner lässt abwechselnd einen Fuß los. Das Bein muss auf gleicher Höhe gehalten werden.

Journey to handstand, learn to handstand, how to handstand, Tutorial, Handstand, Yoga, Plank drills, Partner Yoga, core workout, bauchmuskeln, Bauchmuskeltraining

In Liegestützposition kommen. Die Schultern über den Handgelenken. Der Parnter hebt ein Fuß und somit ein Beine an. Dabei nicht das Gewicht nach vorne schieben oder nach hinten ziehen. Das andere Bein selbst auf höhe des gehaltenen bringen. Einige Atemzüge halten. Seite wechseln. Oder der Partner hebt beide Füße gleichzeitig an, am besten in Squatstellung mit schulterbreit auseinander stehenden Beinen. Dann abwechseln die Füße loslassen. Das Bein muss auf Höhe gehalten werden.

Journey to handstand, learn to handstand, how to handstand, Tutorial, Handstand, Yoga, Plank drills, Partner Yoga, core workout, bauchmuskeln, Bauchmuskeltraining

Um auch die Schultern zu stärken aus der Liegestützposition vom Partner die Füße anheben lassen. Dann das Gewicht nach vorne schieben. Dafür die Hüfte bis über die Schultern schieben. Als Gegendruck können die Füße gegen den Partner gedrückt werden. Halten. Atmen.

Journey to handstand, learn to handstand, how to handstand, Tutorial, Handstand, Yoga, Plank drills, Partner Yoga, core workout, bauchmuskeln, Bauchmuskeltraining

Beide Partner können mit dem Rechteck ihren Core stärken. Aus der Plank-Position in die L-Position, wie auf dem Foto vorher kommen und zeitgleich kommt der Partner aus der liegenden in die aufrecht sitzende Position. Wenn dann die Muskeln gut trainiert sind.

Ich bin keine ausgebildete Yogalehrerin, Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie. Das sind hier meine Erfahrungen mit dem Kopfstand. Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.

Partneryoga – Vor- und Rückbeugen

Dienstag, Oktober 20th, 2015

Mit einem Partner zusammen Yoga zu praktizieren, hat den Vorteil, dass man sich gegenseitig in eine Position besser hinein bringen kann. Die eine oder andere Position wird zu zweit auch erleichert.

Partneryoga, Yoga, Schulteröffnung, Dehnung, fit sein, fit mit Partner, asana, partner asana, shoulder opener

Die stehende Schulteröffnung kann man auch gegen eine Wand machen, aber mit Partner ist das viel besser. Zuerst die Variante, in der sich die Handflächen berühren, mit einem rechten Winkel in der Hüfte, also der Oberkörper wird nach vorne gebracht und es erfolgt eine sehr starke Dehnung in den Schultern. Ziel irgendwann mal, dass wir uns küssen können.

Partneryoga, Yoga, Schulteröffnung, Dehnung, fit sein, fit mit Partner, asana, partner asana, shoulder opener

Weitere Dehnung in den rechten Winkel in der Vorwärtsbeuge ist möglich, wenn man sich mit den Händen an den Schultern des Partners abstützt und dann vorne beugt. Hier werden auch die Oberschenkel schön gedehnt.

Partneryoga, Yoga, Rückbeuge, Dehnung, fit sein, fit mit Partner, asana, partner asana, backbend

Dann zusammenrücken, bis sich die großen Zehen berühren. Dann die Unterarme des Partners greifen und langsam aus dem unteren und oberen Rücken heraus nach hinten beugen. Sich gut halten. Langsam wieder aufrichten.

Partneryoga, Yoga, forwardbend, seated pose, sitzende Position, Dehnung, fit sein, fit mit Partner, asana, partner asana, Vorwärtsbeuge

Auf die Matte mit ausgestreckten Beinen setzen. Die Fußsohlen berühren sich. Dann die Hände des Partners fassen und in die sitzende Vorwärtsbeuge kommen. Die Beine gut durchstrecken. Hier kann die Dehnung durch Variation der Handposition intensiviert werden.

Partneryoga, Yoga, twisted pose, twist, parivritta janu sirsansana, seated pose, Dehnung, fit sein, fit mit Partner, asana, partner asana, gedrehte Haltung, Drehung

Eine seitliche Dehnung erreicht man in der sitzenden Grätsche. Mit der rechten Hand über den Peacegriff mit dem Partner verbinden. Den linken Arm am Ohr vorbei nach oben führen und zur rechten Seite beugen. Linke Seite und linker Arm bilden eine Linie, nicht den Körper in sich verdrehen. Lösen und die Arme wechseln.

Ich bin keine ausgebildete Yogalehrerin, Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie. Das sind hier meine Erfahrungen mit Yoga, Fitness, etc. Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.

Ich mache einen Handstand – Schultern

Donnerstag, Oktober 15th, 2015

Handstand, how to handstand, wie mache ich einen Handstand, Armbalance, Inversion, Umkehrhaltung, Yoga, tutorial, Delphin, dolphin pose, Schulteröffner

Bei Umkehrhaltungen, vorallem beim Handstand müssen die Schultern gut aufgewärmt sein. Nach dem Aufwärmen z.B. durch einige Sonnengrüße, können die Schultern gezielt gestärkt werden. Dafür eignet sich besonders der Delphin. Vom herabschauenden Hund die Unterame zu Boden bringen. Die Ellenbogen bleiben parallel. Die Schultern sind mit den Ellenbogen in einer Linie. Die Finger bleiben wie im Hund gespreizt.

Handstand, how to handstand, wie mache ich einen Handstand, Armbalance, Inversion, Umkehrhaltung, Yoga, tutorial, Delphin, dolphin pose, Schulteröffner, ein Bein

Mit den Füßen weit in Richtung Kopf heranlaufen und den Po bis über die Schultern bringen. Dabei die Position, Schultern und Ellenbogen in einer Linie beibehalten. Aus den Schultern heraus nach oben drücken. Halten. In der Kindsposition entspannen. Ein Bein anheben und weiterhin in der Position stabil bleiben und atmen. Anderes Bein anheben.

Handstand, how to handstand, wie mache ich einen Handstand, Armbalance, Inversion, Umkehrhaltung, Yoga, tutorial, an der Wand, Schultertraining

Um im Handstand die Schultern zu stärken, einen Handstand an der Wand machen. Dafür ca eine Beinlänge entfernt mit dem Gesicht von der Wand weg aufstellen. Hände gespreizt schulterbreit auf der Matte aufsetzen und mit den Beinen an der Wand entland nach oben laufen. Dann mit den Händen weiter zur Wand heranlaufen, soweit es möglich ist. Halten. Atmen. Langsam aus der Position wieder herauskommen. Solange üben, bis man mit dem Gesicht direkt vor der Wand steht. Dann üben, bis die Position bis zu einer Minute gehalten werden kann. Dann geht es mit der Balance weiter

Ich bin keine ausgebildete Yogalehrerin, Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie. Das sind hier meine Erfahrungen mit Yoga, Fitness, etc. Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.

London – Kensington Gardens

Montag, Oktober 12th, 2015

London, Joggen in London, Joggen im Urlaub, Fit im Urlaub, England, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten, Kensington
Joggen in der Großstadt

Unsere dritte Joggingstrecke in London führte uns vom Marple Arch, direkt gegenüber der Speakerscorner, durch den Hyde Park bis zu den Kensington Gardens. Wie immer waren wir früh morgens, sieben Uhr, unterwegs. Und mal wieder keine Touristen. Einige Jogger waren unterwegs. Der Park aber weitesgehend leer. Wunderbar. An jedem interessanten Punkt stehen bleiben, in Ruhe gucken, die Pflanzen- und Tiervielfalt genießen, Fotos machen. Einziger Wermutstropfen der Diana Memorial Playground war noch geschlossen. Egal. Wir waren ja ohne Kinder unterwegs.

London, Joggen in London, Joggen im Urlaub, Fit im Urlaub, England, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten, Kensington, Marple Arch
Marple Arch

London, Joggen in London, Joggen im Urlaub, Fit im Urlaub, England, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten, Kensington, Marple Arch
Riesenrad am Marple Arch

London, Joggen in London, Joggen im Urlaub, Fit im Urlaub, England, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten, Kensington, Hyde Park
Hyde Park

London, Joggen in London, Joggen im Urlaub, Fit im Urlaub, England, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten, Kensington, Hyde Park, Steinbaum
Performer’s Tree

London, Joggen in London, Joggen im Urlaub, Fit im Urlaub, England, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten, Kensington, Hyde Park
Zwei Vögel

London, Joggen in London, Joggen im Urlaub, Fit im Urlaub, England, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten, Kensington, Hyde Park
The Albert Memorial

London, Joggen in London, Joggen im Urlaub, Fit im Urlaub, England, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten, Kensington, Kensington Gardens, Queen Victoria
Queen Victoria Statue, Kensington Palace

London, Joggen in London, Joggen im Urlaub, Fit im Urlaub, England, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten, Kensington, Kensington Gardens
Garten, Kensington Palace

London, Joggen in London, Joggen im Urlaub, Fit im Urlaub, England, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten, Kensington, Kensington Gardens, Orangery
The Orangery, Kensington Palace

Yoga – Beindehnung

Sonntag, Oktober 11th, 2015

Gerade nach dem Joggen lege ich immer den Fokus beim anschließend Yoga auf die Dehnung der Beine. Wobei der Rücken nicht vergessen werden sollte. Nach 10 km ist die Wirbelsäule schon ziemlich beansprucht. Zurück zu den Beinen. Es gibt viele Asanas, die gerade in den Beinen eine Dehnung, Streckung, was weiß ich bringen. So einige Abfolgen mache ich aber lieber als andere. Hier ein Teil davon:

Yoga, Yogasequenz, Yogapose, Asana, täglich yoga, Yoga im Garten, Standing poses, stehende Positionen, Beindehnung, Oberschenkel, Unterschenkel, fit, Fitness, Krieger III, Warrior III, virabhadrasana

Nach dem Aufwärmen in den Krieger III kommen. Beine hüftbreit stellen, Gewicht auf das linke verlagern und das rechte Bein ausgestreckt nach hinten anheben. Hüfte nicht aufdrehen. Arme in Namastehaltung vor der Brust halten und während das Bein ausgestreckt wird die Oberkörper nach unten bringen. Arme nach vorne ausstrecken. Beine, Rücken, Arme sollten eine Linie bilden und parallel zum Boden sein. Halten. Dehnung im linken Bein genießen.

Yoga, Yogasequenz, Yogapose, Asana, täglich yoga, Yoga im Garten, Standing poses, stehende Positionen, Beindehnung, Oberschenkel, Unterschenkel, fit, Fitness, standing split, Spagat, urdhva prasarita eka padasana

Hände zur Matte bringen und das rechte, ausgestreckte Bein so hoch wie möglich nach hinten oben ausstrecken. Das Bein bleibt gerade und die Hüften parallel ausgerichtet. Die Hände können bis zu den Füßen geführt werden. Den Rücken beim Einatmen verlängern und mit den Oberkörper lang nach vorn ziehen. Die rechte Ferse weit nach oben schieben.

Yoga, Yogasequenz, Yogapose, Asana, täglich yoga, Yoga im Garten, Standing poses, stehende Positionen, Beindehnung, Oberschenkel, Unterschenkel, fit, Fitness, pyramid, pypramide, parsvottanasana

Das ausgestreckte Bein ungefähr einen Meter vom vorderen Fuß entfernt auf die Matte bringen. Hüften und Füße sind nach vorn ausgerichtet. Füße in die Matte drücken, sodass die Fußsohlen aufliegen. Den unteren Rücken lang lassen und weit nach vorne unten beugen. Aus der Hüfte heraus in die Beugung gehen. Rechte Hüfte nach vorne bringen, links nach hinten, damit sie parallel bleiben. Hände können auch auf einem Block abgelegt werden, wenn die Dehnung in den Beinen zu stark ist.

Yoga, Yogasequenz, Yogapose, Asana, täglich yoga, Yoga im Garten, Standing poses, stehende Positionen, Beindehnung, Oberschenkel, Unterschenkel, fit, Fitness, gedrehtes Dreieck, revolved triangle, parivrtta trikonasana

In der Pyramidenpose die Hände hinter dem Rücken fassen und den Oberkörper nach oben aufrichten. Den rechten Fuß leicht nach außen drehen. Beide Beine sind durchgestreckt. Die linke Hand ans Steißbein legen und den rechten Arm nach oben ausstrecken. Jetzt weit nach vorn beugen und die rechte Hand links neben den linken Fuß bringen. Den Rumpf zur linken Seite aufdrehen und dabei den linken Arm nach oben nehmen, damit beide Arme in einer Linie sind. Den Blick nach oben, zur linken Hand richten. Die Füße bleiben komplett auf der Matte. Atmen.

20Yoga, Yogasequenz, Yogapose, Asana, täglich yoga, Yoga im Garten, Standing poses, stehende Positionen, Beindehnung, Oberschenkel, Unterschenkel, fit, Fitness, downward facing dog, herabschauender Hund, einbeiniger Hund, eka pada adho mukha svanasana

Den Oberkörper zurück drehen. Die Hände jeweils rechts und links neben den Fuß auflegen. Den linken Fuß nach hinten neben den rechten bringen und in den herab schauenden Hund kommen. Dann das linke Bein nach oben ausstrecken und den Kopf noch tiefer zu den Füßen bringen. Die Ferse des rechten Beines in die Matte drücken. Einige Atemzüge in der Position bleiben. Bein absenken und mit beiden Beinen nach vorne zu den Händen laufen. Das Gewicht auf das rechte Bein verlagern und die fünf Positionen auf der anderen Seite machen.

Ich bin keine ausgebildete Yogalehrerin, Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie. Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.

London – Tower & Greenwich

Samstag, Oktober 10th, 2015

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger

Wieder ein sonniger Morgen im Spätsommer in London und wir joggen. Diesmal startete unsere Route an der Underground Station Barbican und führte am Museum of London, The Monument und St. Paul’s Cathedrale vorbei. Dann über die Themse, mit viel Gegenverkehr auf der Brücke. Also eigentlich sind uns auf der Breite ungefähr sieben Leute neben einander entgegegen gekommen und wir waren die einzigen in die andere Richtung. Wir kamen eben aus dem Büroviertel. Dann an der Themse entlang mit Blick auf den Tower, die HMS Belfast, the Shard und die Tower Bridge. Dann wieder auf die andere Flussseite und den Tower of London von außen genießen. Alleine. Keine Touristen.

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger, the monument

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger, St. Pauls Catherdrale

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger, The shard

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger, The Tower

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger, tower Bridge

Am Tower sind wir in ein Thamse Clipper Boat gestiegen und haben eine (zeitweise) exklusive Reise bis nach Greenwich auf der Themse genossen. Mit wundervollen Blick in der Morgensonne mit strahlend blauen Himmel. Dann ging unser Lauf im Greenwich Park weiter. Der kleine Anstieg wurde mit einem einmaligen Ausblick belohnt. Gerade noch rechtzeitig bevor die ersten Touristenbusse ankommen. Wir haben dann noch auf einer Parkbank eine Weile verweilt und sind durch den Tunnel, der in Greenwich beginnt unter der Themse zur anderen Seite gelaufen und haben von dort die U-Bahn zum King’s Cross genommen. Auf dem Anfangsstück fährt die Bahn nicht im Tunnel, auch mal schön, sieht man noch was.

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger, Thmaes Clipper Boats, Bus auf dem Wasser, Themse

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger, tower Bridge

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger, Greenwich park

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger, Greenwich park

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger, Greenwich park

London, Running, joggen, Joggen im Urlaub, fit im Urlaub, England, Morgensonne, Jogger, Greenwich park, Tunnel

Ich mache einen Handstand – Die Handgelenke

Dienstag, Oktober 6th, 2015

Journey to handstand, learn to handstand, how to handstand, Tutorial, Handstand, Yoga, Hände dehnen, starke Handgelenke

Handstand machen, bedeutet auf den Händen stehen. Die Handgelenke werden mit dem ganzen Körpergewicht belastet. Also sollten diese auch mobilisiert und gestärkt werden. Dafür die Hände und Handgelenke dehnen und stretchen. Im Vierfüßlerstand die Hände einmal mit den Fingerspitzen nach vorne und einmal zu den Knien zeigen lassen. Dann langsam mit dem Po nach hinten kommen. So den ganzen Körper verlagern und eine leichte Dehnung ermöglichen. Behutsam vorgehen und nicht zuviel.

Journey to handstand, learn to handstand, how to handstand, Tutorial, Handstand, Yoga, Hände dehnen, starke Handgelenke

Im Fersensitz oder auch im Stehen die Handgelenke dehnen. Dafür die Arme gerade nach vorn ausstrecken, dabei die Schulter nach unten bringen, weit weg von den Ohren. Dann Fingerspitzen der rechten Hand nach unten, mit der linken Hand leicht nachdehnen. Bei der anderen Variante die Händfläche nach vorne bringen, also den Daumen der rechten Hand nach rechts außen drehen und ebenfalls mit der link Hand von vorn anfassen und leicht dehnen. Am Ende Hände ein wenig ausschütteln, Hände kreisen.

Ich bin keine ausgebildete Yogalehrerin, Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie. Das sind hier meine Erfahrungen mit Yoga, Fitness, etc. Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.

Parnteryoga – Aufwärmen

Freitag, Oktober 2nd, 2015

Am Anfang einer Yogasession steht immer das Aufwärmen. Das geht auch mit einem Partner. Und macht noch dazu richtig viel Spaß.

Partneryoga, Acroyoga, Yoga, yoga mit Partner, Aufwärmen, warm up, dehnen, stretchen, Übungen, Aufwärmübungen, Yoga, katze und Kuh, cat, cow

Um die Wirbelsäule zu mobilisieren, in den Schneidersitz kommen. Die Knien berühren sich und über die Unterarme einander anfassen. Beim Einatmen nach hinten beugen und die Brust nach oben schieben, das Herz öffnen. Dann vom Steißbein aus die Wirbelsäule nach außen rollen, als letztes das Kinn zum Brustbein bringen. Dabei ausatmen. Einige Male wiederholen.

Partneryoga, Acroyoga, Yoga, yoga mit Partner, Aufwärmen, warm up, dehnen, stretchen, Übungen, Aufwärmübungen, Yoga, Schmetterling, butterfly pose, paschimottanasana, forward fold, sitzende Vorwärtsbeuge

Für eine weitere Übung mit Vorwärtsbeuge und Rückwärtsbeuge bringt ein Partner die Fußsohlen zusammen und so weit wie möglich an das Steißbein heran. Der andere streckt seine Beine aus. Füße geflext und berühren die Schienbeine. Über Peace-Finger (über die Hände hinaus fassen im Peacezeichen) mit den Armen verbinden. Beim Einatmen beugt sich der Partner mit den ausgestreckten Beinen nach hinten und zieht somit den anderen in die Vorwärtsbeuge. Die Füße bringen durch den Druck gegen die Schienbeine eine stärkere Hüftöffnung beim Übenden in der Schmetterlingspose. Dann beim Ausatmen in die andere Richtung beugen. Jetzt kommt der Partner in eine volle Vorwärtsbeuge. Je nach Flexibilität mehr oder weniger in die Vorbeuge ziehen. Immer mit einander kommunizieren, damit keine Zerrung o.ä. entsteht.

Partneryoga, Acroyoga, Yoga, yoga mit Partner, Aufwärmen, warm up, dehnen, stretchen, Übungen, Aufwärmübungen, Yoga, easy seat, drehung, sukhasana

Partneryoga, Acroyoga, Yoga, yoga mit Partner, Aufwärmen, warm up, dehnen, stretchen, Übungen, Aufwärmübungen, Yoga, easy seat, drehung, sukhasana, side bending, seitliche Dehnung

Eine seitliche Körperdehnung erhält man, wenn sich beide Rücken an Rücken setzen. Beine bequem im Schneidersitz. Arme in Schulterhöhe ausstrecken und über die Handflächen, Daumen nach oben, verbinden. Dann langsam nach rechts und links drehen. An einer Seite die Hände lösen und die Unterarme auf den Boden bringen. Den oberen Arme weiter über den Kopf zur gleichen Seite dehnen. Andere Seite.

Partneryoga, Acroyoga, Yoga, yoga mit Partner, Aufwärmen, warm up, dehnen, stretchen, Übungen, Aufwärmübungen, Yoga, Stuhlposition, chair, twisted chair, utkatasana

In den Partnerübungen arbeitet man oft mit Gegengewicht, was der Partner ja praktischerweise mitbringt. Beide kommen in die Stuhlposition. Beine hüftbreit geöffnet, den Hintern weiter nach hinten hinaus schieben. Oberkörper bleibt aufrecht. Die Arme zu einander ausstrecken und über Peace-Finger mit den Händen verbinden und das Gegengewicht nutzen, um weit in die Position zu kommen. Ein Partner gibt mit einem Finger ein Signal, diese Hände dann los lassen. Den Arm weit nach außen oben bringen und gut halten. Seite wechseln.

Ich bin keine ausgebildete Yogalehrerin, Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie. Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit.Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.

Ich mache einen Handstand – Die Hände

Montag, September 28th, 2015

Handstand, Wie mache ich einen Handstand, Handstand Vorbereitungen, Hände und Unterarme stärken, Übungen, Yoga, Asana, Unterarmmuskeln

Die Hände sind für einen Handstand besonders wichtig. Auf denen wird balanciert. Um diese zu stärken, werden eigentlich die Unterarm trainiert. Dafür eignet sich ist das schnelle Öffenen (mit weit gespreizten Fingern) und Schließen (zur Faust) der Hände. Dafür die Arme auf Schulterhöhe nach vorn strecken und dann öffnen und schließen. Dies geht ebenfalls mit einem Powerball oder anderen ähnlichen Handtrainingsgeräten.

Handstand, Wie mache ich einen Handstand, Handstand Vorbereitungen, Hände und Unterarme stärken, Übungen, Yoga, Asana, Unterarmmuskeln

In einen Sitz kommen, am besten kniend. Die Arme anwinkeln, Hände parallel zu einander und die Finger abspreizen. Nicht die Finger überdehnen. Die Schultern tief, weit weg von den Ohren, Oberkörper, Schulterbereich anspannen. Aufrecht sitzen und den ganzen Oberkörper anspannen. Halten. Lösen. Wiederholen. Kann man auch an der Bushaltestelle beim Warten auf den Bus oder so machen.

Ich bin keine ausgebildete Yogalehrerin, Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie. Das sind hier meine Erfahrungen mit dem Kopfstand. Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.