Ingwerchallenge

Ingwerstücke im Wasserglas

Ich liebe Ingwer. Ich könnte ihn zu der Tages- und Nachtzeit essen. Ob süß oder würzig kombiniert. Ingwer brauche ich. Seit Jahren (ja Jahren) trinke ich (fast) regelmäßig jeden Tag ein Glas Saft. Da ist eine Mischung aus Karottensaft, roten Saft (meist Traube, dunkel) und einem Schuss Ingwerpresssaft. Aktuell kommt der Ingwer frisch gerieben auf das Müsli und wird mit im Smoothie klein gehackt.

Ingerwerstück mit kleinem Trieb in Topferde
Nachdem die Ingwerstücke 24 Stunden gewässert wurden, habe ich sie eingepflanzt.

Das gleiche gilt übrigens für Kurkuma. Nur denn esse ich nicht so häufig, da der die Zähne gelb färbt. Vor zwei oder drei Jahre hatte ich schon einmal eine Phase, in der ich jeden Tag frischen Kurkuma auf mein Müsli gerieben habe. Und ja, ich putze nach dem Essen Zähne. Trotzdem wurde ich in der, regelmäßig alle 6 Monate statt findenden, Individualprophylaxe (professionelle Zahnreinigung) auf meine verfärbten Zähne angesprochen. Sie hatte schwarzen Tee in Verdacht. Ich musste an meine gelben Finger denken und habe ich Kurkuma, Gelbwurz, vorgestellt

Minigewächshaus mit Töpfen mit Ingwerstücken auf Fensterbank
Minigewächshaus mit den Ingwer- und Kurkumastücken in feuchter Erde auf der Fensterbank über der Heizung. Einmal täglich wird das Gewächshaus gelüftet.

Jetzt habe ich auf Instagram gesehen, dass GartenMiez eine Ingwerchallenge macht. Ingwer selbst anbauen. Mmh, habe ich noch nicht darüber nachgedacht. Da der Strom an frischem Ingwer und Kurkuma (manchmal auch regionaler Anbau) nicht abreißt. Und beides immer in unserem Kühlschrank zu finden ist. Aber ich mache mit und versuche Ingwer und Kurkuma selbst anzubauen.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.