Gut gelaufen

Heute war ich 3 Stunden lang in der Uni, einmal zum Tutorium und dann noch eine Vorlesung. Leander hat in der Zeit schön Mittagschlaf gemacht und Oma und Opa nicht allzu viel Streß bereitet. Nach dem Aufwachen gab es dann eine Flasche für Leander, da meine Brust ja nicht erreichbar war. Leider hatte ich keine abgepumpte Milch (habe ja auch keine Pumpe mehr), da hat er dann eine komplette Mahlzeit Fertigmilch bekommen. Da das so gut gelaufen ist, machen wir das nächsten Donnerstag gleich nochmal und den übernächsten auch.

10 Replies to “Gut gelaufen”

  1. Habt ihr das vorher mal “geübt” mit der Fertigmilch?

  2. Wir üben jeden Tag, denn Leander bekommt seit der zweiten Woche abends zur letzten Mahlzeit noch 100 ml aus der Flasche. Das hatte uns die Hebamme empfohlen als das mit der Muttermilch noch nicht so geklappt hat. Das haben wir dann beibehalten, Leander schläft dann besser.

  3. und genau DAS traue ich mich nicht. Dann bekomme ich ein schlechtes Gewissen *vorkopfklatsch* Wobei der Gedanke an das Besser-Schlafen sehr verlockend ist!!!

  4. Wieso traust du dir das nicht? Leander trinkt weiterhin super an der Brust, nichts von wegen Saugverwirrung oder so.

  5. Naja, *rumdrucks* So genau weiß ich das auch nicht. Dann bekommt er ja Kuhmilch und die soll doch der Muttermilch so fremd sein?! Was für Milch füttert ihr denn? Ich staune eh über den relativ festen Rythmus von Leander bzgl. Vormittags- und Nachmittagsschlaf. So kriegen wir das nicht gebacken 🙁 Und wenn Paulchen dann mal pennt, dann meist nur so ca. 20-30 Minuten. Danach ist wieder Äktschen angesagt…

  6. Leander bekommt Pre-Nahrung, die ist der Muttermilch am ähnlichsten und kann von Geburt an gefüttert werden. Ich zitiere mal aus der Eltern-Zeitschrift “Sie enthält an Zucker ausschließlich Laktose (so wie Muttermilch), andere Kohlenhydrate sind in Pre-Nahrung verboten. Für diese Milch entscheiden sich Mütter, die ihr Kind wie ein Stillkind ernähren möchten: Die Milch hält nicht lange vor, das wird nach Bedarf gefüttert.” Ich kaufe immer Milasan, da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis und ich kannte es noch von früher, da ich ohne Hipp und Alete groß geworden bin.

    Ich bin was den Mittagsschlaf angeht ziemlich eisern. Einfach jeden Tag wieder um die gleich Zeit versuchen ihn hinzulegen, am besten 2 Stunden vorher auch nicht schlafen. So hat es bei uns geklappt.

  7. Das hab ich in der ELTERN-Zeitschrift auch gelesen. Allerdings hab ich mich dann gefragt, wenn sie doch eh nicht lange satt macht, also so wie Muttermilch, dann kann ich ja auch weiter stillen. Gibt´s denn doch einen Unterschied? Wann legt ihr Leander abends hin und wann bekommt er das letzte Mal Essen, also Fläschchen? Und wie lange schläft der kleine Mann dann?

  8. Ich kenne auch keinen weiteren Unterschied, war auch eine Empfehlung der Hebamme. Da hat sie Wert darauf gelegt, dass die Milch “pre” ist.

    Leander bekommt seine letzte Mahlzeit (Stillen, beide Brüste und 100 ml Fertigmilch) immer so gegen 22 Uhr. Dann legen wir ihn auch gleich in sein Bettchen. Er schläft bis 5 oder 6 in seinem Bett und manchmal noch 1-2 Stunden bei uns im großen Bett. Erst morgens gibt es wieder Mamamilch. Wobei ich bemerken muss, dass Leander vor seiner letzten Mahlzeit meistens auch schon geschlafen hat, denn länger als 3-4 Stunden hält es sich nicht wach. Ich traue mich aber nicht ihn bereits um 20 Uhr ins Bett zu bringen, da ich auf nächtliche Aktivität keine Lust habe. Wenn das so wie jetzt noch ne ganze Weile klappt, werden wir den Zu-Bett-Geh-Termin langsam vorverlegen.

  9. Hallöchen.
    Das mit dem Mittagsschlaf versuche ich auch schon seit einer ganzen Weile aber keine Chance, ich lass Karolina dann auch immer etwas schimpfen, aber sie steigert sich dann rein und dann kann es zu einem Schreikrampf ausarten. Wenn sie tagsüber tatsächlich mal schläft, dann meist nur 20-30 Minuten.
    Allerdings schläft sie ja auch nachts ihre 10-12 Stunden … und das nur durch Muttermilch (eine andere chance hätten wir ja auch nicht, bei ihrer Flaschenphobie :-)). Karolina bekommt ihre letzte Mahlzeit um halb acht und ab um acht schläft sie dann bis etwa 6 oder 7 Uhr durch.

  10. Wenn sie nachts doch so lange schläft, braucht sie wohl keinen längeren Mittagsschlaf.

    Einfach ist auch nicht immer mit dem Einschlafen. Ich singe dann meine drei Schlaflieder (jeweils die ersten beiden Strophen, das Ganze zweimal) und streichle ihm am Kopf. Leander kommt in der Zeit dann zur Ruhe und meistens sind ihm dann auch schon die Augen zu gefallen. In nächsten paar Minuten muss der Nuckel, okay bei euch ja nicht vorhanden, nochmal in den Mund gesteckt werden.

Comments are closed.