Wecker

Irgendwie bringe ich es morgens früh kaum übers Herz Leander zu wecken. Heute morgen war es wieder (so wie ich finde) extrem. Er hat so tief geschlafen, denn er hatte gar keinen Nuckel im Mund, ein Zeichen dafür. Also erst einmal ein kleines Licht anmachen und ein Kuß auf die Wange, dann leise ansprechen und das ganze noch ein paar Mal wieder holen. Leander seinerseits macht erst einmal nicht die Augen auf, dreht nur den Kopf, streckt die Arme, gähnt. Irgendwann ein zaghaftes Augenöffnen und ein Lächeln. Perfekt, so kann der Tag beginnen und das schlechte Gewissen, ihn aus dem Schlaf gerissen zu haben, ist weg.

One Reply to “Wecker”

  1. Mir fällt es oft schwer, ihn abends ins Bett zu legen, weil er dann meist so anhänglich und lieb ist. Er kuschelt sich an mich, lacht und plappert. Natürlich gebe ich ihn dann trotzdem in sein Bettchen 🙂 Aber wenn wir denn mal frühs rausmüssen, dann geht´s mir so wie dir!

Comments are closed.