Erdbeerkuchen

Erdbeerkuchen, essbare Blüten, Erdbeerblüte, backen, einfaches Rezept, Backrezept

Eigene Erdbeeren haben wir noch nicht. Denn die Erdbeeren habe ich erst im Frühjahr gepflanzt und ich entferne die ersten Blüten, damit die Ernte der Frühjahrserdbeeren ertragreicher wird.

Die Blüten kann man essen und so dekoriere ich den schnellen Erdbeerkuchen damit. Innerhalb von einer halben Stunde ist der Biskuitboden fertig und nach dem Abkühlen fix mit Erdbeeren belegt.

Biskuitboden mit süßer Butter und Erdbeeren

  • 4 Eier
  • 120 g Zucker
  • 102 g Mehl
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g sehr weiche Butter
  • 2 EL Puderzucker
  • 200 g Erdbeeren
  • einige Erdbeerblüten als Dekoration

Die Butter aus dem Kühlschrank zum Weich werden nehmen. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb und das Mark einer Vanilleschote unterrühren. Den Zucker einrieseln lassen. Das Mehl mit dem Backpulver zusammen auf Stufe 1einrühren. Eine Backform für Biskuitboden einfetten und den Teig bei 175 Grad (Ober-/Unterhitze) ca 25 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Die sehr weiche Butter mit dem Puderzucker verrühren. Nach Geschmack ggf. noch etwas Puderzucker hinzufügen. Die Buttermasse auf den ausgekühlten, gestürzten Biskuitboden streichen. Die gewaschenen, in Viertel geschnittene Erdbeeren darauf verteilen. Mit den Blüten der Erdbeere dekorieren.

Als Alternative zur süßen Butter kann auch Vanillepudding gekocht und auf dem Boden verteilt werden. Etwas abkühlen lassen und dann die Erdbeeren darauf verteilen. Wer es mag, kann aus Fruchtsaft und Agar Agar noch eine Geleeschicht darauf geben.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.