Yoga an der Nordsee – Am Strand

September 3rd, 2015

Yogaurlaub an der Nordsee, Wattenmeer, Strand, Yoga, Yoga am Strand

Unseren Sommerurlaub mit den Kindern haben wir an der Nordsee verbracht. Nein, kein Apartment direkt am Strand, sondern in einem Ashram 3 km vom Strand entfernt. Wir waren bei Yoga Vidya an der Nordsee. Ich war bereits für sechs Tage im April dort und habe mein Yoga-Intensiv-Seminar und die Acroyoga und Thai Massage Workshops sehr genossen. Zuhause habe ich versucht den Rest der Familie mit dem Acroyoga-Fieber anzustecken. Hat funktioniert. Ich konnte die Kinder und den Ehemann, der noch nie Yoga gemacht hatte (nur mich immer dabei fotografiert) dazu überreden sechs Tage im Ashram zu verbringen.

Yogaurlaub an der Nordsee, Wattenmeer, Strand, Yoga, Yoga am Strand

Ein Ashram in Deutschland würde ich eher als spirituelle Gemeinschaft in einer Jugendherbergs ähnlichem Haus bezeichnen. Vielleicht kann sich da eher etwas darunter vorstellen. Es gibt neben Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmern auch Familienzimmer. Alle sehr einfach eingerichtet (Bett, Tisch, Stuhl, Regal). Ein großer Gemeinschaftsraum, dort wird gegessen. Verschieden große Räume für Yoga, Workshops und Seminare. Ein sehr großer Raum für den täglichen (morgens und abends statt findenden) Satsang, Meditation und Kirtansingen. Es gibt einige Regeln, wie nur vegetarische Lebensmittel im Haus, Nachtruhe inkl. Schweigen bis 7:30 Uhr (mittwochs bis 12 Uhr), Karma-Yoga (also selbstlose Mithilfe) wird erbeten. Der Tag ist von (wenn man möchte bereits) 6 Uhr bis 21 Uhr getaktet, inkl. vier Stunden zur individuellen Verfügung. Wobei niemand zur Teilnahme an Workshops, Atemübungen, Meditation etc. gezwungen wird. Alles im Rahmen und um sich mal zu erden, super. Mal dem Alltag entschwinden. Ich finde es wunderbar einfach mal sich um sich selbst kümmern. Nur morgens wecken lassen und dann ist alles bereits organisiert. Einfach mal nicht über irgendetwas aufregen. Ist eben so. Egal. Eigentlich ja nicht so mein Ding, aber ich kann das auch. Nach einiger Zeit bin ich dann auch völlig gechillt und die Rückkehr in die (meine) „reale Welt“ ist dann ziemlich hart 😉

Yogaurlaub an der Nordsee, Wattenmeer, Strand, Yoga, Yoga am Strand

Gebucht haben wir für uns Erwachsene das Seminar Flying to your heart mit Radhika von Amara Yoga, Darmstadt. Bei ihr hatte ich bereits das Thai & Fly Seminar im April gemacht. Für die Kinder haben wir die Kinder-Yoga gebucht. Übernachtet haben wir in zwei Einzelzimmern mit je einem Zustellbett. Vom Platzangebot des Raumes gerade so machbar. Ich hatte ja bereits schon einmal ein Einzelzimmer (inkl. Waschbecken). Die Toilette mit Waschbecken und Dusche ist auf dem Flur. Das wollte ich wieder haben. Diese Zimmer befinden sich im Neu- bzw. Anbau und die finde ich einfach schöner. Wir hatten Zimmer nebeneinander direkt gebenüber der Badezimmer, perfekt. Hier auf dem Bild mein Zimmer im April.

Yoga vidya Nordsee, Einzelzimmer, Yoga Retreat, Yogaurlaub, Ashram

Ich war skeptisch, hatte mich auf Nörgeleien eingestellt. Vorallem als ich am Abend vorher hörte: Was soll ich da? Ich will keine Wattwatterung machen und Yoga schon gar nicht. Was soll ich sagen? Auf der Rückfahrt hörte ich: Können wir nächstes Jahr im Sommer die ganzen Ferien dort verbringen? Und: Wann machen wir den nächsten Acroyoga-Workshop? Öhm? Ja, gerne. Gleich mal die Möglichkeiten für nächstes Jahr ausgelotet. Vielleicht mal ins Allgäu? Italien? Wir werden sehen.

Yogaurlaub an der Nordsee, Wattenmeer, Strand, Yoga, Yoga am Strand

Wassermelone

Juli 30th, 2015

Sommer, Sonne, Wassermelone. Ich liebe Wassermelone. Ich schneide sie immer in kleine Stücke, ohne Schale. Dann gibt es für jeden eine Gabel und los geht das große Wassermelonen-Picksen. Manchmal muss es auch mal was anderes sein. Eine Sommer-Früchte-Pizza ist da eine gute Variante. Einfach die Melone in Scheiben schneiden und nach Lust, Laune und Verfügbarkeit mit weiteren Früchten belegen. Ich empfehle getrocknete Cranberries, super lecker zur Melone. Dann die Pizza in Stück schneiden und genießen.

healthy pizza, gesunde Pizza, Wassermelone, Gewicht abnehmen, loose weight, Diät, Fruchtpizza, Früchtepizza, Melonenpizza

Für ein Frühstück in der Igelklasse haben wir einen Igel aus eine mittelgroßen Melone gemacht. Erst einmal die Boden etwas flacher schneiden und oben einen Teil herausschneiden. Dann das Fruchfleisch herausholen und in Stücke schneiden. Aus dem heraus geschnittenen Teil eine Nase und vier Pfoten schnitzen und mit Zahnstochern fixieren. Für die Augen, die Nasenspitze und das kleine Schwänzchen je eine Blaubeere aufspießen. Aus dem Rand hinter dem Gesicht kleine Dreiecke herausschneiden, um Haare zu bekommen. Am Ende die Melonenstücke, die wieder in die Melone gekommen sind, mit Zahnstochern dekorieren. Fertig. Guten Appetit.

Wassermelone, watermelon, igel, hegdehog, fruit, Sommer, Wassermelone, schnitzen, Food carving

Eis, Eis Baby

Juli 4th, 2015

Kitchenaid, kitchen aid, eismacher, icemaker, eismaschine, eisrezept, eis, sommer, eis selber machen, lecker

Endlich habe ich mir einen Icemaker für meine KitchenAid zugelegt. Lange bin ich drumherum geschlichen. Und seit einer Weile war die Eismaschine reduziert und mit zunehmenden Temperaturen gab es kein Zurück. Gleich ausgepackt ist der Eismacher in den Tiefgekühlschrank gewandert. Ob er passt, haben wir mit unseren großen Rührschüssel der KitchenAid getestet. Um Eis zu machen, muss die Eisschüssel mindestens 15 Stunden im Tiefkühlschrank verbracht haben.

Kitchenaid, kitchen aid, eismacher, icemaker, eismaschine, eisrezept, eis, sommer, eis selber machen, lecker

Ich habe noch einige Tage gewartet, um das Eis machen zu testen. Erst einmal habe ich Rezept zusammengetragen und dann mit einem Vanilleeis angefangen. Mittlerweile habe ich noch weitere Sorten und somit verschiedene Rezepte ausprobiert. Folgende Tipps zum Eis selber machen mit der KitchenAid:

  • Wer mal eben schnell Eis haben möchte, ist der KitchenAid Icemaker nichts.
  • Eisbehälter immer im Tiefkühlschrank aufbewahren
  • Eismischung am Abend vorher vorbereiten und im Kühlschrank kühl stellen.
  • Eis aus dem KitchenAid Icemaker hat eine cremige Konsistenz und wird auch nicht fester.
  • Eis gleich nach dem Rühren umfüllen und noch 2 – 3 Stunden einfrieren, dann ist die Konsistenz perfekt.
  • Eis perfekt vor dem Zubereiten des Mittags vorbereitbar und als Dessert dann einfach aus dem TK-Schrank holen.
  • Falls was übrig bleibt, dann innerhalb einer Woche aufmampfen, dafür ca 1 Stunde vorher in den Kühlschrank stellen, damit es nicht zu fest ist.
  • Erst Maschine anschalten und dann Einfüllen der Eisflüssigkeit kann etwas zu einer Sauerrei führen. Vorher einfüllen, kann dazu führen, dass beim Anlaufen des Rührers bereits die Flüssigkeit etwas gefroren ist und es eher schwergängig geht.
  • Geduld ist alles, das Rühren dauert bis zur schlussendlichen Konsistenz bis zu 30 Minuten.
  • Eis mit einem Gummispatel umfüllen und mit heißen Wasser und Spüli reinigen und gleich auf den Kopf drehen und abtrocknen lassen. Sonst läuft ggf. Wasser in den mittleren Knubbel (kleines Loch, wo der Rührer drin sitzt) und friert fest.

Kitchenaid, kitchen aid, eismacher, icemaker, eismaschine, eisrezept, eis, sommer, eis selber machen, lecker, vanilleeis, vanilleeisrezept

Vanilleeis

  • 300 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 3 große Eigelb
  • 80 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz

Schokoeis

  • 3 -4 EL Kakao
  • Schokolade
  • 1 Vanilleschote

Zuerst Vanillemilch zu bereiten. Dazu Milch, Zucker, Salz und das Mark einer Vanilleschote bis zu Siedepunkt erhitzen und zugedeckt ca 30 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Dann Milchmischung erhitzen und die Eigelb nach einander langsam unterrühren und langsam andicken lassen. Soweit dies überhaupt passiert. Sahne in eine Schüssel geben und die Milch-Eigelbmischung durch ein Sieb dazugeben. Alles abgedeckt im Kühlschrank mindestens 6 Stunden kühl stellen. Dann die Masse noch einmal durchrühren und in den vorbereiteten Icemaker von KitchenAid füllen und ca 25 Minuten auf kleinster Stufe rühren lassen. Dann umfüllen und 2 – 3 Stunden im Tiefkühlschrank die gewünschte Konsistenz annehmen lassen.

Das Vanilleeis ist ganz leicht in Schokoeis umwandelbar. Einfach 2 – 3 EL Kakao (Backkakao mit Trinkkakao gemischt) verfeinern und beim Mischen der Sahne und Milch-Eigelbmischung einfach ein großes Stück Vollmilchschokolade einraspeln oder Schokostreusel unterrühren.

Speck weg – Yoga Fortschritt

Juni 21st, 2015

Ich mache täglich Yoga, auch wenn es nur für 8 oder 10 Sonnengrüße reicht. Meistens bewegt sich aber mein Pensum zwischen 45 Minuten und eineinhalb Stunden. Am liebsten draußen, wenn es schön warm ist und dazu noch die Sonne scheint. Je nach Lust und Laune sind es mal mehr stehende Positionen oder eher alles direkt auf der Matte. Ich habe immer mal wieder Phasen, wo ich einige Positionen intensiver praktiziere und andere gar nicht beachte. Und dann ändert es sich wieder. Die Yogachallenges auf instagram sind da toll, um auch die vielleicht eher ungeliebten Positionen zu üben oder neue zu entdecken. Mit dem täglichen Fotografieren einer Positionen lässt sich natürlich auch wunderbar ein Fortschritt feststellen. Interessant ist, dass ich die Positionen nicht intensiv übe, um sie besser zu können. Auf jeden Fall beeinflussen sie sich alle gegenseitig. Also: practice, all is coming. Hier eine kleine Auswahl an Asanas, wo mir der Fortschritt meistens innerhalb von 10 – 11 Monaten aufgefallen ist.

yoga progress, Yoga, Yoga Fortschritt, Yogaposition, Yogaanfänger, revolved head to knee, parivrtta janu sirsasana, gedrehte Kopf zum Knie Position, Asana
Gedrehte Kopf zum Knie Haltung
revolved head to knee pose
parivrtta janu sirsasana

yoga progress, Yoga, Yoga Fortschritt, Yogaposition, Yogaanfänger, Yoga, Asana, Armbalance, Grashüpfer, baby grasshopper
Baby-Grashüpfer
baby grasshopper
parsva bhuja dandasana

yoga progress, Yoga, Yoga Fortschritt, Yogaposition, Yogaanfänger, twist, twisted seat, marichyasana, Asana, Drehsitz, gebunden, gebundener Drehsitz, bound seat
gebundener Drehsitz
half lord of the fishes pose
ardha matsyendrasana

Speck weg – Zwei Jahre abnehmen

Juni 19th, 2015

Im Juni vor zwei Jahren habe ich den Entschluss gefasst abzunehmen. Und habe mit Yoga, Beckenbodentraining (wegen des Bandscheibenvorfalls) und leichten Workouts angefangen. Nach einem Jahr hatte ich mein Ziel erreicht. Ich habe 40 kg abgenommen.

Vorher Nachher Foto abnehmen 40 kg transformation tuesday weight loose before and after

Mittlerweile sind es noch zwei, drei weniger und mein Gewicht bewegt sich in einem 2-kg-Abweichbereich. Also völlig normal. Meinen BMI von rund 23 (21 – 26 wäre für mein Alter normal) liegt im Durchschnitt. Ich bin stolz. Der schlabberige Bauch nervt mich noch ein wenig, aber ich arbeite dran. Jedenfalls hat sich vorallem der Bauchbereich im letzten Jahr noch verändert. Die Taille hat sich mehr herausgebildet und die angespannten Bauchmuskeln kann ich auch spüren, nur eben noch nicht sehen. Alles in allem ist alles etwas straffer, da ich weiterhin dabei bin Muskeln zu bekommen. Ich arbeite dran. Meine Brust ist weg, aber hey, es gibt schlimmeres. Grundsätzlich kann man da ja nach helfen lassen.

Vorher Nachher Foto abnehmen 40 kg transformation tuesday weight loose before and after

Vorher Nachher Foto abnehmen 40 kg transformation tuesday weight loose before and after

Ich kann nur sagen, ich fühle mich besser, ich bin aktiver. Es ist einfach toll. Mittlerweile schäme ich mich, wenn ich Bilder von früher sehe. Warum? Weil ich mich so gehen lassen habe. Meinem Körper und meiner Familie es angetan habe, zu dick zu sein. Ich fühlte mich wohl? Mit 110 kg? Nein, ich habe mir selbst in die Tasche gelogen. Denn jetzt fühle ich mich wohl. Natürlich ist man auch mit Übergewicht glücklich. Jetzt bin ich glücklicher. Ich bin zufrieden mit mir, meinen Körper, mein Geist ist ruhiger. Das wirkt sich auch positiv auf unser Familienleben aus.

Vegetarisch kochen – Sellerieschnitzel

Mai 28th, 2015

Wenn ich mal wieder nicht weiß, was ich kochen soll, gibt es Sellerieschnitzel mit Stampfkartoffeln oder Reis und einer Soße nach aktueller Stimmungslage gewürzt. Perfekt. Früher nahm ein Schnitzel diesen Platz ein. Sellerie habe ich fast immer im Haus. Als Lückenfüller und für den Gemüsefond sowieso.

vegetarisch, vegetarisch kochen, Vegetarier, kochen, Rezept, Sellerie, Sellerieschnitzel, schnelle Küche, Stampfkartoffeln

Schnelle Küche wenn nix im Haus ist

  • 1 Sellerie
  • 2 Eigelb
  • 4 – 5 EL Milch
  • 2 – 3 EL Semmelbrösel oder Paniermehl
  • 2 – 3 EL Vollkornmehl
  • entweder 1 Becher Sahne
  • oder 1 Becher Schmand
  • und ca 300 ml Gemüsefond
  • alternativ geht auch 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Bund Petersilie, Dill und/oder Koriander
  • Gewürze: Salz, Koriander, Kurkuma, Muskat, Bockshornklee, Kümmel, Curry
  • Ghee oder Albaöl zum Braten
  • etwas Butter

Den Sellerie schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. 2 Eigelb mit Milch und etwas Salz, Koriander und Bockshornklee auf einem tiefen Teller verquirlen. Auf einem zweiten Teller Semmelbrösel, Paniermehl und Vollkornmehl mischen. In einer Pfanne den reichlich Ghee oder Öl erhitzen. Jede Selleriescheibe erst im Eigelb-Milch-Gemisch wenden und dann in der Mehlmischung und in der Pfanne ausbacken bzw. braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Kräutersoße:
Dann Albaöl, dass mit dem Buttergeschmack oder Butter zum Braten nehmen. Für die Soße ein Stück Butter in der Schnitzelpfanne schmelzen und die restliche Mehlmischung und Ei-Milch-Mischung einrühren und mit Gemüsefond und Sahne oder Schmand ablöschen bis eine Soße mit gewünschter Konsistenz entsteht. Die Kräuter fein hacken und in die Soße geben, mit Salz, Pfeffer, 1 Msp Muskat, 1 Msp Kümmel und 1 Msp Curry und 2 – 3 EL Bockshornklee abschmecken.

Currysoße:
Schnitzel in Ghee braten, etwas Ghee zu geben und die restliche Mehlmischung und Ei-Milch-Mischung einrühren. Am Ende mit Kokosmilch ablöschen und mit Curry, Kurkuma und Salz würzen. Frischen, gehackten Koriander untermischen.

Dazu passen entweder Stampfkartoffeln oder zur Currysoße duftender Jasminreis oder eine große Schüssel voll Basmatireis.

Kettlebell Workout – 3

Mai 26th, 2015

Kettlebell Workout zuhause, curl, crunch, abs, core , Kugelhantel, Fitness mit dem Kettlebell, Kettlebell für Frauen, fit sein, abnehmen
Sit up – rauf mit geraden Rücken und abrollen

Kettlebell Workout zuhause, swing, Kugelhantel, Fitness mit dem Kettlebell, Kettlebell für Frauen, fit sein, abnehmen
swing – mit beiden Armen schwingen
(und nicht loslassen. Hier nur mal, um es einmal gemacht zu haben.)

Kettlebell Workout zuhause, triceps, Kugelhantel, Fitness mit dem Kettlebell, Kettlebell für Frauen, fit sein, abnehmen
standing russian twist – Kettlebell rechts links

Kettlebell Workout zuhause, Ausfallschritt, lunge, Kugelhantel, Fitness mit dem Kettlebell, Kettlebell für Frauen, fit sein, abnehmen
reverse rack lunge -Ausfallschritt nach hinten unten, einseitig

Ich mache meine Workouts zuhause, jeden Tag mit einem anderen Schwerpunkt. Zuerst ausreichend ca 10 – 15 Minuten aufwärmen und dann geht es los. Ein Workout dauert zwischen 30 – 45 Minuten und am Ende noch ein Cool down von ca 10 Minuten oder ich schließe noch eine Runde Yoga an. Hier eine kleine Auswahl von Übungen, die ich immer so mache.

-> Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit.
-> Ich bin keine Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie.
-> Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.

Modenschau auf der Frühlingswiese

Mai 24th, 2015

Große und kleine Künstler, das war das Motto der diesjährigen Projektwoche in der Grundschule. Irgendwie rutschte mir ein „… ach, da könnte man ja auch eine Modenschau machen …“ raus. Und da ist die Idee entstanden, dass ich als Mutter auch ein Projekt anbiete. Eine Woche, neun Projekte (7x Maler, 1x Musiker und 1x Designer) mit Laufzeit jeweils zwei Tage und am Freitag eine Vernissage mit Modenschau, um die Ergebnisse zu präsentieren.

Erst einmal ein Werbeplakat gestalten. Ohne Namen, denn die Kinder sollten ein Projekt wählen und nicht eine Lehrerin. Foto habe ich nicht gemacht, daher ist hier der grüne Hintergrund, das eigentlich mit dunkler Tusche aufgemalte Gras und die Blumenknöpfe mit Photoshop auf das Bild geschummelt.

nähen mit Kindern, nähen, Nähanfänger, Modenschau, Projektwoche, Grundschule, Fotoshooting

Was soll ich sagen? Mehr als die Hälfte der 1. bis 4. Klässler wollten in das Nähprojekt. 20 Jungen und Mädchen (6/14) durften dann daran teilnehmen. Da ich ja keine Lehrerin bin, haben sie mir auch nur 10 Kinder pro Gruppe zugemutet 😉 Jeden Tag hatte ich noch eine Mutter zur Seite, die mich unterstützt hat. Vorbereitet habe ich verschiedene Projekte mit und ohne Näherfahrung, mit und ohne Nähmaschine. Aus der Näh-AG wusste ich ja so ungefähr, was ich den Kindern der 3. und 4. Klasse an den zwei Tagen abverlangen konnte. Am Ende der beiden Tage sollte jeder eine Oberteil, ein Unterteil und ein Accessoire haben, um dies bei der Modenschau zu zeigen. Die Projektbeschreibung lautete dann:

Aus alten Kleidungsstücken und mit neuen Stoffen fertigen wir uns ein komplettes Outfit, mit dem wir auf der Frühlingswiese spazieren gehen. Du kannst dann ein trendiges Oberteil, Rock oder Hose und ein Schmuckstück präsentieren. Dafür benötigst du mindestens zwei der folgenden Teile:
– ein Shirt, einfarbig, soll dir noch passen, lange oder kurze Ärmel
– eine Jeans, die dir am Bauch noch passt, Länge ist egal
– ein altes Hemd von Papa oder Mama
– ein Shirt, von Mama oder Papa oder älteren Geschwistern
– Krawatte(n), die Papa noch nie mochte

Modenschau, nähen mit Kindern, nähen, Nähanfänger, Modenschau, Projektwoche, Grundschule, Fotoshooting

Im Klassenraum gab es vier Stationen, immer zwei Tische zusammengestellt. Eine zum Bemalen von Shirts, eine mit den fünf Nähmaschinen, eine für Filzarbeiten und ein freier Tisch zum Schneiden, Zusammenstecken etc. Dann eine Bügelstation und natürlich eine Ecke mit den Stoffen. An der Tafel habe ich die Anschauungsobjekte mit Magneten befestigt. Für jedes einzelnes Projekt habe ich eine kleine Anleiung geschrieben. Die Projekte waren:

  • Haarband aus Filz
  • Krawatte als Haarband
  • Kette aus Filzdreiecken
  • Kette mit Filzkreisen
  • Kette mit Filzhalbkreisen
  • Armbänder aus Filz
  • T-Shirt bemalen
  • T-Shirt gestalten (zerschneiden, Satinband einfädeln etc)
  • Beutel aus altem T-Shirt knoten
  • Jeans bemalen
  • Jeans kürzen (mit neuem Saum)
  • Jeans mit Sandpapier und Feile bearbeiten
  • Jeans zum Rock machen
  • Tutu knoten
  • Rock aus einem Stück Stoff nähen
  • Rock aus drei Stück Stoff nähen
  • Kleid aus einem Stück Stoff nähen
  • Loop nähen
  • kleine Umhängetasche (z.B. aus Hosenbeinen) nähen
  • Handytasche aus Krawatte
  • Hemd zur Hose und Rock umwandeln

Was soll ich sagen? Ich war begeistert, was die Kinder alles so gestaltet haben. Ich hätte gar nicht so viel vorgeben müssen, die Ideen, die die Kinder noch hatten war sehr kreativ. Motiviert und begeistert waren alle. Die meisten haben ein Shirt bemalt (Shirts hatte ich vorher gekauft) und auf jeden Fall auch etwas mit der Nähmaschine genäht. Wer noch nie mit einer Nähmaschine gearbeitet hatte, musste zuerst ohne Faden auf einem dicken Blatt Papier nähen. Also quasi Löcher stechen, einmal malen nach Zahlen und einmal einen Weg (eckig) zu einem Ziel nach stechen. Betreuen konnte ich die Kinder mit Hilfe einer weiteren Mutter gut. Das hat gut gepasst. Alleine ist schon schwierig, da gerade an der Nähmaschine mal länger Hilfe notwendig ist. Zur Frühstückspause habe ich aus Pippa Pepperkorn, Bd. 1 vorgelesen. Das ist bei allen Kindern, Jungen wie Mädchen und 6 oder 10 Jahre alt gut angekommen. Wobei ich mich schon als Lucy’s Mutter sehe (joggt von der Schule zum Yoga und plant und designt den Kindergeburtstag bis ins tausendste). Nach vier Unterrichtsstunden war es auch schon vorbei, dann habe ich alles aufgeräumt, um am nächsten Tag wieder frisch starten zu können. Die fertigen Designstücke wurden auf Kleiderbügeln auf zwei Kleiderständern, so wie es sich für ein richtige Modenschau gehört, gelagert.

nähen mit Kindern, nähen, Nähanfänger, Modenschau, Projektwoche, Grundschule, Fotoshooting

Am zweiten Tag des Projektes haben wir die letzte halbe Stunde genutzt, um die Modenschau zu üben. Also Laufreihenfolge festlegen, wer hat mehrere Outfits und läuft also mehrfach, wie läuft man und wo überhaupt. Alles aufregend. Ich habe mich für „Here comes the sun“ interpretiert von Sheryl Crow und nicht von den Beatles als Begleitmusik entschieden. Der Laufsteg war aus quadratischen, langflorigen, grünen Teppichen, die wir mit doppelseitigen Klebeband in T-Form auf den Boden der Pausehalle geklebt haben. Am Anfang des Laufsteges haben wir einen weißen Hintergrund aufgebaut. Hinter diesem sind die Kinder hervor gekommen, gelaufen und wieder dahinter verschwunden.

Am letzten Projekttag gab es eine Vernissage mit feierlicher Eröffnung, singen der Kinder, das Musikprojekt wurde präsentiert und es gab die Modenschau. Alles zwei Mal, da es Musikprojekt und Modenschaugruppe ja zwei Mal gab. Die Modenschau war ein voller Erfolg. Ich stand etwas Abseits mit Mikro und habe immer etwas zu jedem Kind gesagt, damit man auch sieht, was gemacht wurde. Die andere Mutter hat sich netterweise um den reiblungslosen Ablauf in der Bücherei (umziehen, auf den Laufsteg gehen) gekümmert. Die Zuschauer und auch die Kinder selbst waren begeistert. Erst waren die meisten unsicher und wollten dann doch nicht, aber zum Glück haben sich alle getraut. Morgens, vor der offiziellen Eröffnung mit Eltern, Lehrern, den anderen Kindern und Gästen haben wir noch ein kleines Fotoshooting veranstaltet. Jedes Kind sollte eins seiner Outfits tragen und wir haben Bilder gemacht. Das war für einige schon das Highlight des Tages. So mit Blitzen, Reflektorschirmen und jemanden, der mit einem großen Reflektor die Sonne, die durch das Oberlicht scheint, abhält.

Vegan kochen – Chili sin carne

Mai 22nd, 2015

Sojaschnetzel habe ich zum ersten Mal im Reformhaus wahrgenommen. Fand ich interessant. Irgendwann habe ich einfach eine Tüte mit relativ großen Schnetzelstücken gekauft. Der Ehemann wünschte sich mal Chili. Perfekt, um das mit den Sojaschnetzeln mal auszuprobieren.

vegan, Veganer, vegan kochen, vegetarisch, vegetarisch kochen, Rezept, fit sein, Gemüse, Soja, Sojaschnetzel, Chili, Chili sin carne, Mais, paprika, Tomaten, Party

Chili sin carne

  • 150 g Soja-Schnetzel
  • 300 – 400 ml Gemüsefond
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Paprikaschoten (rot, gelb)
  • 1 Glas Kidneybohnen
  • 1 kleine Chilischote
  • 1 kleines Glas Mais
  • 1 Flasche Tomaten Passata
  • Paprikapulver scharf, Salz, Kreuzkümmel, Koriander

Soja-Schnetzel im Gemüsefond aufkochen, quellen lassen (nach Packungsanweisung) und ausdrücken, ggf. etwas kleiner schneiden bzw. hacken. Die Zwiebel grob, den Knoblauch und die Chilischote fein hacken. Die Paprika in kleine Stücken schneiden. Die Kidneybohnen und die Maiskörner abspülen und abtropfen lassen. In einem Topf Olivenöl erhitzen und 1/2 TL Kreuzkümmel, 1 TL Koriander, Knoblauch und Zwiebeln anschwitzen. Das Sojaschnetzel, Chili und Paprika hinzufügen und etwas anbraten. Mit dem Passata ablöschen und mit Salz und Paprikapülver kräfig abschmecken. Dann Mais und Bohnen dazu geben und alles ca 20 Minuten köcheln lassen. Wer es richtig scharf mag, kann noch etwas Chilipulver dazugeben. Dazu passt frisches Baguettebrot.

Kettlebell Workout – 2

Mai 19th, 2015

Kettlebell Workout zuhause, core, Kugelhantel, Fitness mit dem Kettlebell, Kettlebell für Frauen, fit sein, abnehmen
bridge – Brücke mit Triceptraining

Kettlebell Workout zuhause, squat, Kugelhantel, Fitness mit dem Kettlebell, Kettlebell für Frauen, fit sein, abnehmen
Squat – Kniebeuge mit Kettlebell als Zusatzgewicht

Kettlebell Workout zuhause, figure eight, Kugelhantel, Fitness mit dem Kettlebell, Kettlebell für Frauen, fit sein, abnehmen
Figure eight – Kettlebell durch die Beine reichen

Kettlebell Workout zuhause, squat, Kugelhantel, Fitness mit dem Kettlebell, Kettlebell für Frauen, fit sein, abnehmen
squat – Squat mit geraden Rücken

Ich mache meine Workouts zuhause, jeden Tag mit einem anderen Schwerpunkt. Zuerst ausreichend ca 10 – 15 Minuten aufwärmen und dann geht es los. Ein Workout dauert zwischen 30 – 45 Minuten und am Ende noch ein Cool down von ca 10 Minuten oder ich schließe noch eine Runde Yoga an. Hier eine kleine Auswahl von Übungen, die ich immer so mache.

-> Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit.
-> Ich bin keine Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie.
-> Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.