Das war 2016

Dezember 27th, 2016

Same procedure as every year

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
8

2. Zugenommen oder abgenommen?
Kaum verändert. Variiert immer mal ein bißchen. Klamotten passen immer noch, also im grünen Bereich.

3. Haare länger oder kürzer?
Ich bin sehr zufrieden mit meinem Haarschnitt und meinem türkis, also alles beim Alten.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Unverändert.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Kann ich nicht einschätzen. Mehr Kohle, da wir jetzt Pflegefamilie sind, aber auch mehr Ausgaben, da wir ein Familienmitglied mehr sind.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Immer noch den gleichen, Minijob bei meinem Mann. Ansonsten beschäftige ich mich mit Sport und ehrenamtlichen Tätigkeiten, sie nähen mit Flüchtlingen und mit Grundschulkindern. Und politisches Engagement als Gemeinderatsmitglied.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Wahrscheinlich mehr, da wir ein neues Auto kaufen mussten.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Ja, 5 Euro beim Rubbellos.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Mehr. In der ersten Hälfte des Jahres habe ich zwei Mal die Woche Deutschunterricht für Flüchtlinge gegeben. Weiterhin betreue ich eine Flüchtlingfamilie und eine weitere so teilweise, also wahrscheinlich mehr bewegt.
Weniger. In Summe bin ich dieses Jahr nur knapp über 700 km gelaufen.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Anfang des Jahres hatte ich gefühlt eine Dauererkältung. Seit August beuge ich dem mit mindestens täglicher Nasenspülung vor.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Mal zwei, drei Tage auf dem Sofa waren nicht schlimm.

12. Der hirnrissigste Plan?
In der Woche vor unserem Sommerurlaub noch einen Deutsch-Workshop gegeben und auch für die Fahrtransport der Teilnehmer zuständig sein. Das endete in einem Autounfall.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Wie immer habe ich gefährliche Unternehmungen vermieden.

14. Die teuerste Anschaffung?
Das neue Auto.

15. Das leckerste Essen?

  • Büffelmozzarella, aus eigener Herstellung der Supermarktbetreiber auf dem Campingplatz in Italien
  • 6-gänge Menü im dengg in Inssbruck
  • Schokokuchen in Innsbruck

16. Das beeindruckendste Buch?
Ich lese eigentlich nicht. Nur Kinderbücher oder mal ein Bildband.

17. Der ergreifendste Film?
Ich habe einige gesehen, aber es war keine dabei, der es wert war hier erwähnt zu werden.

18. Die beste CD Song?

  • Astronaut – Sido
  • Don’t be so shy – Imany

19. Das schönste Konzert?
Ich war auf keinen.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Mich um Dinge kümmern.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Hagen und den Kindern

22. 2016 zum ersten Mal getan?

  • Mit dem Auto in den Urlaub gefahren.
  • Im Allgäu im Urlaub gewesen.
  • Urlaub auf dem Campingplatz, an der Adria gewesen
  • Rom besucht und das Colosseum angeschaut.
  • Urlaub auf dem Bauernhof in Österreich.
  • Ein Pflegekind aufgenommen, wir sind jetzt Pflegefamilie

23. 2016 nach langer Zeit wieder getan?
Im Meer gebadet und Spaß dabei gehabt.

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

  • Autounfall, inkl. Totalschaden des Autos
  • Bei der Polizei eine Aussage machen zu müssen in einem Fall von Volksverhetzung.
  • Tod des Jungen auf der Kreisstraße.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Einen minderjährigen Flüchtling bei uns in die Familie aufzunehmen. Keine Überzeugung, einfach nur Gespräche mit der Familie. Es waren alle einverstanden.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Da zu sein, zu zuhören und einfach nur nett zu sein.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Verschiedene, die die mit Liebe ausgesucht und mit Freude an mich gegeben wurden.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Ich hab dich auch lieb.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Ich liebe Dich.

30. Dein Wort des Jahres?
Menschlichkeit (wie schon letztes Jahr)

31. Dein Unwort des Jahres?

32. Dein Liebglingsblog des Jahres?

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem aus dem vorigen Jahr!
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006

Ferien im Allgäu

September 29th, 2016


Yoga Vidya Maria Rain bei Oy/Mittelberg im Oberallgäu Blick auf die Berge

Unsere diesjährigen Sommerferien haben wir teilweise im Allgäu verbraucht, genauer gesagt bei Yoga Vidya in Maria Rain/Oy am Mittelberg im Oberallgäu. Und landschaftlich war dies ein Volltreffer. Diese Berge, wunderschön. Das Wetter war toll, so das wir fast ausnahmslos eine super Sicht auf die Berge, u. a. die Zugspitze hatten.

Yoga Vidya Maria Rain bei Oy/Mittelberg im Oberallgäu Blick auf die Berge

Yoga Vidya Maria Rain bei Oy/Mittelberg im Oberallgäu Blick auf die Berge

Yoga Vidya Maria Rain bei Oy/Mittelberg im Oberallgäu Blick auf die Berge

Vegetarischer Wrap

April 25th, 2016

Wrapteig (ca 10 Stück)

  • 400 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 200 ml Wasser
  • 8 EL Sonnenblumenöl
  • 2 TL Salz

Alle Zutaten verkneten und 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Dann in einer heißen Pfanne ohne Öl braten. Ich habe meine Pfanne auf 8 von 9 benutzt und jede Seite des Wraps ca 1 Minute gebraten. Wenn sich von unten Blasen bilden, ist der richte Zeitpunkt um den Wrap zu wenden. Wraps im 50 Grad warmen Backofen warm halten. Ein feuchtes Käseleinentuch im Backofen erleichtert das geschmeidig halten der Wraps.

Rezept, kochen, selber machen, Wrap, vegetarisch kochen, Vegetarier, selbst gemachte Wrap, Wrapteig

Wrapfüllung – Rohkostrotkohl, Tzatziki, Bohnen-Soja, Paprika

  • 1 kleiner Rotkohl
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 4 EL Apfelessig
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 200 g Joghurt
  • 200 g Quark
  • 6 EL Milch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Salatgurke
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer, Salz
  • 1 Packung Sojageschnetzeltes, kleine Körnung
  • 1 Glas Kidneybohnen
  • 6 EL Tomatenmark
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • Paprika, Chillipulver, Salz, Pfeffer
  • 2 rote Paprika
  • 3 EL Öl
  • Salz

Zuerst den Rohkostsalat zubereiten. Dafür den Rotkohl entweder klein hobeln (z.B. mit dem mittleren Hobelaufsatz der KitchenAid) oder sehr klein schneiden. Etwas salzen und einige Minuten lang durchkneten, bis sich Flüssigkeit bildet. Dann die Zwiebel schälen und klein schneiden. Dann etwas Zucker zugeben und durchkneten. Danach die Zwiebeln mit dem Apfelessig und dem Öl darübergeben, vermischen und mit Pfeffer abschmecken. Mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen, je länger, desto besser.

Für das Tzatziki eine Salatgurke schälen und auf ein Küchentuch raspeln. Dann das Tuch auswringen. Und so viel Wasser wie möglich aus der Gurke herauspressen. Die Gurkenschnipsel mit dem Joghurt und Quark verrühren. Die Milch, das Olivenöl und eine gepresse Knoblauchzehe dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ziehen lassen.

Jetzt das Sojageschnetzelte in Gemüsefond aufkochen und mindestens eine halbe Stunde quellen lassen, dann ausdrücken. In einem kleinen Topf etwas Öl erhitzen, die Zwiebel und das Sojageschnetzelte darin abraten. Mit Paprika , Chilipulver, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Das Tomatenmark mit etwas Gemüsefond verrühren und zum Geschnetzelten geben. Kurz aufkochen. Dann die abgewaschenen und abgetropfen Kidneybohnen dazugeben.

Die Paprika entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Paprikastücke im heißen Öl auf hoher Stufe anbraten, salzen.

Den Wrap erst mit Tzatziki bestreichen, mit Rotkohl, Bohnen-Soja-Mischung und Paprika und einer Scheibe Zwiebel belegen, einrollen. Fertig.

Ostern 2016

März 30th, 2016

Ostern, Osterbrunch, Kaffeetafel, Ostersonntag, Ostermontag, Kuchen, Hasen, Eier, Vintage
Unsere Osterdeko mit altem Vogelnest aus dem Nistkasten.

Ostern, Osterbrunch, Kaffeetafel, Ostersonntag, Ostermontag, Kuchen, Rüblikuchen, Kekse, Vintage
Kaffeetafel am Ostermontag mit Osterkeksen und Rüblikuchen

Ostern, Osterbrunch, Kaffeetafel, Ostersonntag, Ostermontag, Blumen, orange, Ranuncel
Ein erster Frühlingsgruß mit Ranunkeln und Fresien.

Ostern, Osterbrunch, Kaffeetafel, Ostersonntag, Ostermontag, Kuchen, Rüblikuchen, Kekse, Vintage
Ostertafel mit Apfeltorte und gefärbten Eiern

Yoga – Schulterstand

Februar 13th, 2016

Yoga, Yogaposition, Asana, Yogi, Inversion, Umkehrhaltung, Schulterstand, shoulderstand, unsupported shoulderstand, ungestützter Schulterstand, sarvangasana
Ungestützter Schulterstand mit auf der Matte ausgestreckten Armen

Yoga, Yogaposition, Asana, Yogi, Inversion, Umkehrhaltung, Schulterstand, shoulderstand, unsupported shoulderstand, ungestützter Schulterstand, sarvangasana, Yogarad, dharmayogawheel
Schulterstand mit einem Yogarad gestützt

Yoga, Yogaposition, Asana, Yogi, Inversion, Umkehrhaltung, Schulterstand, shoulderstand, unsupported shoulderstand, ungestützter Schulterstand, sarvangasana
Halber, ungestützter Schulterstand

Yoga, Yogaposition, Asana, Yogi, Inversion, Umkehrhaltung, Schulterstand, shoulderstand, unsupported shoulderstand, ungestützter Schulterstand, sarvangasana
ein Versuch eines echten ungestütztem Schulterstandes

Yoga, Yogaposition, Asana, Yogi, Inversion, Umkehrhaltung, Schulterstand, shoulderstand, unsupported shoulderstand, ungestützter Schulterstand, sarvangasana
Schulterstand mit auf der Mappe ausgestreckten Armen und Beine in Adlerposition

Hänsel & Gretel

Februar 11th, 2016

Fasching, Karneval, Kostüm, verkleiden, Märchen, Hänsel & Gretel, Gretel, Kostüm nähen, selber nähen, Rock, Schürze, Blusenhemd, blau, orange, gelb, diy, Lebkuchen, Lebkuchenherz

Dieses Jahr hatte die Tochter das Motto „Märchen“ für den Fasching in der Schule. Sich als Prinzessin zu verkleiden, hatten wir gleich ausgeschlossen. Da LeLa ja auch mit in die gleiche Schule geht, dachten wir an Hänsel und Gretel, so als Geschwister-Verkleidung. Aber der Bruder hatte keine Lust, wollte als THW-ler gehen. Also keine Verkleidung, lediglich endlich mal stolz seine Uniform zeigen. Doch Gretel blieb.

Fasching, Karneval, Kostüm, verkleiden, Märchen, Hänsel & Gretel, Gretel, Kostüm nähen, selber nähen, Rock, Schürze, Blusenhemd, blau, orange, gelb, diy, Lebkuchen, Lebkuchenherz

Jedes Kind bringt für das Faschingsbuffet eine Kleinigkeit. Was lag da näher als ein Stück vom Lebkuchenhaus für jedes Kind mit zubringen. Auch ImLa wollte ein Herz. Also haben wir nach diesen Rezept Lebkuchen gebacken. Zwei Herzen zum Umhängen und viele eckige Stücke für die Mitschüler. Aus dem restlichen Teig haben wir Totenköpfe für die andere Klasse gebacken. Die Herzen, sowie die Lebkuchenhausstück haben wir mit Namen versehen und ein wenig verziert. Das Gretelherz haben wir auf Esspapier mit Zuckerguss geklebt, damit der Lebkuchen nicht das Oberteil anfettet oder so.

Fasching, Karneval, Kostüm, verkleiden, Märchen, Hänsel & Gretel, Gretel, Kostüm nähen, selber nähen, Rock, Schürze, Blusenhemd, blau, orange, gelb, diy, Lebkuchen, Lebkuchenherz

Eine Kostümidee hatten wir auch schnell. Auch wenn Gretel im Märchen aus armen Verhältnissen kam, haben wir eher fröhliche Farben und eher aufwendigere Kleidungsstücke ausgewählt. Wir haben uns als Vorlage bzw. Schnitt ein Hexenkostüm von burda ausgesucht und drei Stoffe aus der gleichen Serie, also gleiche Farben aber andere Motive. Ich habe Rock, Schürze und Hemdbluse genäht. Der Fasching war ein voller Erfolg. Die Tochter hatte als Gretel Spaß und der Lebkuchen war lecker.

Pinwheel Quilt

Februar 2nd, 2016

Quilt, Kinderquilt, patchworkdecke, Bettdecke, Zickzack, zigzag, quilten, Geschenk, Geburtsgeschenk, weiß, rot, türkis, pinwheels, windmühlen

Pinwheeldesign für einen Kinderquilt bzw. ein Einzelbett in weiß, rot und türkis. Windmühlen aus Dreiecken in zwei verschiedenen Größen. Die Farben habe ich quasi neutral gewählt. Der Quilt ist für einen Jungen sowie auch ein Mädchen gleich geeignet. Auch wenn man etwas älter ist, also aus dem Kleinkindalter raus ist, ist der Quilt auch noch cool. Hoffentlich. Geschenkt haben wir zur Geburt eines kleinen Mädchen.

Quilt, Kinderquilt, patchworkdecke, Bettdecke, Zickzack, zigzag, quilten, Geschenk, Geburtsgeschenk, weiß, rot, türkis, pinwheels, windmühlen

Glutenfreier Mohngugl

Januar 24th, 2016

Wenn man nicht richtig aufpasst, vergisst man schon mal eine Zutat. Glück, wenn am Ende doch was Leckeres herauskommt.

Rezept, backen, Kuchen, Miniguglhupf, Guglhupf, glutenfrei, Mohn, ohne Mehl Marzipan, backen, Backrezept

Mohn-Marzipan-Gugl (ca 11 – 12 Stück)

  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 100 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1/2 Vanilleschote
  • 70 ml Milch
  • 80 g Rohrohrzucker
  • 50 g gemahlener Mohn für den Teig
  • 50 g Mohn zum Bestreuen
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Orangenschalenabrieb
  • 1 Pr. Salz
  • 100 g Aprikosenkonfitüre
  • 1/2 TL Agar Agar
  • [140 g Mehl Typ 550]*

Das weiche Marzipan in kleine Stück schneiden oder mit den Fingern in die Rührschüssel bröseln. Die Butter, den Orangenabrieb, das Mark der halben Vanilleschote und eine Prise Salz hinzugeben. Das Ganze schaumig schlagen. Eier, Milch, Zucker und 50 g Mohn nach und nach hinzugegeben und unterrühren. An dieser Stelle das Mehl mit dem Backpulver mischen und zugeben. Oder einfach nur das Backpulver.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und den Teig in die Guglhupfförmchen füllen. Diese dann in der mittleren Schiene für ca 15 – 20 Minuten backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus den Förmchen stürtzen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Aprikosenkonfitüre mit einem halben TL Agar Agar aufkochen und wieder abkühlen lassen. Soweit, dass die Konfitüre noch nicht fest wird. Die Gugl damit bestreichen und mit Mohn bestreuen.

* im Original mit Mehl, ich lasse es weg, sonst wird der Gugl eher trocken. Vielleicht einfach nur die Hälfte nehmen, wenn er nicht unbedingt glutenfrei seien soll

Yoga – Kriegerpositionen

Januar 22nd, 2016

Yoga, Yogapositionen, yogi, Pose, asana, Standing pose, Stehende Position, extended side angle, gestreckter winkel, utthita parsvakonasana
gestreckter Winkel – utthita parsvakonasana

Yoga, Yogapositionen, yogi, Pose, asana, Standing pose, Stehende Position, Krieger, Kriegerpose, Kriegerstellung, warrior, Krieger 1, warrior I, virabhadrasana I
Krieger 1 – virabhadrasana I

Yoga, Yogapositionen, yogi, Pose, asana, Standing pose, Stehende Position, revolved extended side angle, gedrehter gestreckter winkel, parivrttha parsvakonasana
gedrehter gestreckter Winkel – parivrttha parsvakonasana

Yoga, Yogapositionen, yogi, Pose, asana, Standing pose, Stehende Position, Krieger, Kriegerpose, Kriegerstellung, warrior, bound warrior, baddha virabhadrasana
gebundener Krieger – baddha virabhadrasana

Yoga, Yogapositionen, yogi, Pose, asana, Standing pose, Stehende Position, Krieger, Kriegerpose, Kriegerstellung, warrior, Krieger 2, warrior II, virabhadrasana II
Krieger 2 – virabhadrasana II

Aubergineneierkuchen

Januar 20th, 2016

Ich mag ja die orientalische Küche und da liegt es nahe, dass ich immer auf der Suche nach neuen Dingen bin. Vorallem wenn es darum geht eine Party vorzubereiten. Einige Bedingungen muss die Speise erfüllen. Vegetarisch, gut vorzubereiten bzw. mit wenig Aufwand vor/bei der Party fertigstellbar, gut teilbar und natürlich lecker. Da bin ich über ein Auberginenomlett gestolpert. Ein Rezept aus dem Iran. Eine vegetarische Vorspeise, aber auch als Beilage zum Hauptgericht und für ein Partybuffet als Fingerfood gut einsetzbar. Es gibt verschiedene Varianten, ich mag diese hier. Super lecker. Schon alle die Auberginenmasse reicht. Da muss ich mir noch eine Form überlegen, wie diese anbieten kann. Der Eierkuchen selbst kann warm oder kalt genossen werden.

vegetarisch kochen, vegetarier, Auberginenkuchen, aubergineneierkuchen, iranisches Rezept, Rezept, kochen, currydip, vegetarisch kochen, schnell, einfach

Kuku-E Bademdjan
(ca 6 Hauptspeisenportionen bzw. 25 – 30 kleine Stücke für ein Buffett)

  • 1 kg Auberginen
  • 150 g Ghee (alternativ geht auch Öl)
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 12 Eier

Die Auberginen mit einem Sparschäler schälen. Achtung, Aubergine färbt. Vielleicht lieber an der Hand mit dem Sparschäler einen Handschuh tragen. Die Auberginen in große Würfel schneiden. Den Ghee in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und die Auberginenwürfel darin bei gelegentlichen Umrühren garen und bräunen. Das dauert eine Weile. Die Auberginenwürfel bekommen irgendwann braune Stellen und wenn sie mit der Gabel zerdrückbar sind, sind sie gar. Ggf. während des Bratens noch etwas Ghee zugeben.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln waschen und fein hacken bzw. in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Auberginenwürfel in eine Schüssel geben entweder mit einer Gabel zerdrücken oder kurz mit dem Pürierer eine Masse herstellen. Die Frühlingszwiebeln untermischen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Die Auberginen-Masse abkühlen lassen.

Die Eier etwas verrühren, etwas Salz und Pfeffer dazugeben und mit der Auberginen-Masse vermischen. Eine flache Auflaufform mit Ghee ausstreichen oder mit Öl ausschwenken und die Eierkuchenmasse in die Form geben. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad ca 40 Minuten backen. Entweder warm genießen oder abkühlen lassen und in kleine Stücke geschnitten servieren. Dazu passt Joghurt oder ein anderer Dip und Fladenbrot oder auch einfach Baguette.