Yogamatte

April 24th, 2015

Zum Hochzeitstag habe ich eine neue Yogamatte bekommen. Eine in grau von liforme. Wir haben kurz über die Farbe diskutiert und ich habe mich dann für ein neutrales grau entschieden, da ich das Grün (wäre sonst meine Wahl gewesen) auf den Bildern bei Instagram und Co nicht so schön fand.

Die Bestellung geht einfach. Den Shop aufrufen, Rest der Welt wählen und eine Farbe auswählen. Ich hatte noch einen 10 % Gutschein, somit waren fast die ganzen Versandkosten von England aus gedeckt. Bezahlung erfolgt per Kreditkarte. Es dauerte nicht mal eine Woche da kam die Matte. Eine großes Paket. Zur Matte gibt es eine passende Tasche mit verstellbarem Gurt dazu. In dunkelgrau mit liforme.com Aufdruck drauf.

Es war Liebe auf den zweiten Blick. Denn als ich die Tasche anhob, dachte ich, boah ist die schwer. Auch das erste Ausrollen war nicht so locker leicht wie mit meinen anderen Matten (yoga fundamental mat von nike). Egal, nachdem ich von dem Gedanken, eine zu gegeben sehr teure Matte, irgendwie aus Versehen kaputt machen zu können, gelöst hatte, flutschte es. Danach war es nur noch Liebe.

Yogamatte, liforeme, yogamat, fitness, yoga, Matte, mat

Ich habe gleich mit einem Sonnengruß begonnen. Perfekt. Im herabschauenden Hund wie festgeklebt. Kein Rutschen. Tolle Oberfläche, die Markierungen kann man auch spüren. Aber nicht störend. Im Gegensatz zu meinen anderen Matten musste sie nicht erst einige Male genutzt werden, um rutschsicher zu sein. Einem Dauertest habe ich sie bereits einige Male unterzogen. Bei meinem Aufenthalt im Ashram wurde sie drei Stunden am Stück mit schweiß treibenden Asanas genutzt. Kein Rutschen, auch nicht bei schwitzigen Händen oder Füßen.

Das einzige, was ich noch nicht kannte, war, dass ich Abdrücke auf der Matte hinterlasse. Schwitzende Hände mit Unterarmabdrücken vom Unterarmstand üben oder ein Abdruck meines Rückens mit den Bändern vom meinen Top sind schon ne Weile nach dem Üben immer noch zu sehen. Auch mal ein Fußabdruck vom Krieger. Egal. Bis jetzt keine bleibenden Spuren. Krümel und Fusseln zog sie, gefühlt, in der ersten Zeit an. Aber ich habe sie dann mit einem Handtuch abgestrichen. Wollte die Matte ja nicht verkratzen. Irgendwie hatte ich anfangs immer Angst sie zu verkratzen. Mittelerweile stört mich auch ein Grashalm oder ne Fussel nicht und ich habe auch keine Angst mehr vor Kratzern.

Mit der Matte kam auch wieder mehr Achtsamkeit auf die korrekte Ausführung von Asanas. Vorallem bei den Kriegervarianten ist es mir aufgefallen, dass man schon mit der Zeit nachlässiger wird. Jetzt kann ich mich in vielen Positionen selbst korrigieren. Perfekt.

Ausreichend Platz auf der Matte gibt es auch, da sie länger und breiter als normale Matten sind. Perfekt. Mit dem Po direkt auf dem Mittelpunkt, liforeme-Lotus, und ich kann den Pflug und anschließend Fisch (Beine und Füße komplett hinter und vor dem Kopf ausgestreckt) praktizieren und die Füße sind immer auf der Matte (bin 1,73 m groß). Auch bei liegenden, seitlichen Drehungen liegen die Beine besser auf der Matte. Beim Fitness rutsche ich etwas an den Rand und meine angewickelten Beine liegen komplett auf der Matte. Vor allem zur kalten Jahreszeit, wenn der Fußboden kalt ist, sehr angenehm.

Abnutzungserscheinung gibt es nach zwei Monaten noch nicht. Die Matte ist aus Gummi und PVC-frei, ohne Blei und Cadmium. Sie richt nicht nach Gummi oder irgendetwas anderen. Ich liege ja oft mit der Nase quasi direkt drauf. Nichts unangenehmes. Doch jetzt beginnt die Outdoor-Saison. Ich nutze sie bis zu 1,5 Stunden auch mal in der prallen Sonne. Da richt sie schon etwas anders, die Matte wird auch warm. Erinnert mich eher an warmen Gummi. Aber dann auch nur direkt mit der Nase auf der Matte wahrnehmbar. Ob sie vielleicht ausbleicht, werden wir sehen. Der Ehemann meint, sie wird nicht lange halten, aber bei täglichem Gebrauch hält keine wirklich lange.

Fazit: Ich habe in den letzten zwei Monaten keine andere Matte mehr benutzt. Die liforme-Matte hat jetzt mindestens 80 Stunden (jeden Tag im Schnitt 1 Stunde Yoga + 20 Minuten Fitness) Nutzung hinter sich und ich möchte sie nicht mehr missen. Ich werde sie auch mit zu den Workshops nach London nehmen, obwohl ich für das gleiche Gewicht auch meine drei anderen mitnehmen könnte und ich werde dem Ehemann auch eine kaufen. Denn der wird jetzt auch mit Yoga beginnen.

Suppenkaspar

April 23rd, 2015

Suppe, Hochzeitssuppe, vegetarisch, vegetarisch kochen, Suppenrezept, Rezept, Champignonsklößchen,Eierstich

An einer Hochzeitssuppe mit vegetarischen Einlagen habe ich mich bereits versucht. Zu letzt habe ich eine Variante mit Klößchen aus Champignons gemacht. Der Kloßteig war sehr lecker, die Suppeneinlage selbst dann eher nur mittelmäßig. Das nächste Mal würde ich sie anders verarbeiten.

Rezept für die Champignons-Klößchen

  • 1 Schalotte
  • 150 g Vollkorn-Toast
  • 100 g braune Champignons
  • 75 g Sahne
  • 2 Eigelb
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Schalotte und Champignons putzen und in kleine Würfel schneiden. Beides zusammen in 1 EL Butter anbraten und mit Sahne ablöschen. Pilze mit klein gewürfelten Toast, Eigelbe und klein geschnittenem Schnittlauch zu einer Knödelmasse verkneten. 10 Minuten ziehen lassen. Dann mit feuchten Händen kleine Kugeln formen und in siedendem Salzwasser ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Urdhva dhanurasana

Februar 28th, 2015

Yoga, asana, Yogaposition, Rücken, Rückenschule, Rückbeuge, backbend, Progress, fit sein

Yoga ist ein ständiger Prozess. Ich habe viele Positionen, an denen ich arbeite. Die ich besser machen möchte oder eben überhaupt können. Dazu gehört u.a. das Rad. Ich brauchte Monate, um mich überhaupt vom Boden abheben zu können und weitere Monate um irgendwie gut in die Position zu kommen. Mittlerweile fühle ich mich ganz wohl im Rad. Jetzt arbeite ich an Variationen, wie z.B. ein Bein anzuheben. Um an diesen Punkt zu kommen, habe ich 14 Monate lang geübt. Nicht jeden Tag das Rad, aber Rückbeugen, Armbalancen und anderen Übungen

Liebe ist … (Hochzeitstagsausgabe)

Februar 18th, 2015

wenn er eine Yogamatte und ein Yogarad für sie bestellt.

Okay. Er hat ihre E-Mail-Adresse und die Kreditkarte, auf der ihr Name steht benutzt. Immerhin fragte er vorher nach Farb- und Materialvorlieben.

wenn sie fragt: in lila? Für die Tochter? Nee, ist klar. Viel Spaß mit der neuen Lok.

Liebe ist …

Februar 13th, 2015

Wir sehen im Internet ein Bild mit einem Typen.
Ich: Ey, dem Typ folge ich auf instagram. Der ist krass. Der macht einen Pfau auf einem Arm mit Beinen im Lotus.
Er: Ich kann tippen.

Yoga, Pfau, peacock pose, mayurasana, Armbalance, Gleichgewicht, Yogaposition, asana
Mayurasana – gehalten für eine Millisekunde

Sonntagstorte

Februar 8th, 2015

Wenn man Sonntags früh entscheidet, zum Kaffee soll es eine Torte geben, dann muss doch eher schnell gehen und die Zutaten sollten nicht allzu exotisch sein. Und so eine riesen Torte dann auch nicht, denn eigentlich kommt gar kein Besuch. Es soll einfach nur so Torte geben. Dann, backe ich mein Biskuittorte. Klein, fein und super wandlungsfähig.

Biskuitboden für eine normale (28 cm) Springform:

  • 4 Eier
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 120 g Mehl (z.B. Typ 550)
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Backpulver

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Dann das Eigelb unterrühren und den Zucker einrieseln lassen. Das Mark einer Vanilleschote hinzufügen. Dann das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterrühren. Die Springform einfetten (oder Flexiform) verwenden und im vorgeheiztem Backofen bei 175 Grad ca 25 Minuten backen. Schon nach 20 Minuten die Stäbchenprobe machen. Dann herausnehmen und auskühlen lassen.

Der Teig geht schön auf und kann, wer eine große Torte möchte, jetzt mit zwei große, runde Teile geteilt werden. Ich aber halbiere den Boden. So habe ich zwei relativ dicken Böden. Bei Bedarf können jetzt die beiden Hälften einmal in zwei weitere dünnere Hälften zerlegt werden. Dann benötigt man aber Füllung für drei Flächen.

Weihnachten, Biskuittorte mit Orangenmascarpone und Aprikosensahne, Torte, backen, schnell, einfach, kleine Torte, Geburtstag, Party, Kinderfeier, Kindergeburtstag, gelingt immer

Jetzt nach Herzlust die Torte in die richtige Geschmacksrichtung bringen. Hier eine frische, offene Variante:

  • 4 EL Aprikosenfruchtaufstrich (z.B. aus dem Bioladen)
  • 6 – 8 Aprikosenhälften aus der Dose (ohne Zucker, alternativ frische Aprikosen)
  • 1 Becher Sahne
  • ggf. 1 Päckchen Sahnesteif
  • ggf. etwas Aprikosenlikör

Sahne steifschlagen. Hier bei können einige Tropfen Aprikosenlikör mit verarbeitet werden. Wenn es bei einer Torte für Erwachsene bleibt, dann den Aprikosenfruchtaufstrich ebenfalls mit Likör (ca 2 EL) verrühren. Den Fruchtaufstrich auf dem unteren Boden verteilen. Andere Hälfte auflegen. Dann die Sahne darauf verteilen oder mit einen Spritzbeutel in kleinen Häufen vollflächig aufsetzten. Die Aprikosenhälften in kleine Spalten schneiden und an der Rundung drapieren.

Weihnachten, Biskuittorte mit Orangenmascarpone und Aprikosensahne, Torte, backen, schnell, einfach, kleine Torte, Geburtstag, Party, Kinderfeier, Kindergeburtstag, gelingt immer, Krokant

Die etwas mächtigere, nussige Variante:

  • 40 g weiche Butter
  • 1-2 EL Mandelmus (oder Erdnusmuss oder Cashewmus)
  • 50 g Puderzucker
  • 250 g Mascarpone (Vollfett, nicht cremig gerüht!)
  • Puderzucker
  • Haselnusskrokant zum Dekorieren oder halbe Walnüsse

Die Butter mit dem Mandelmus und dem Puderzucker zu einer homogenen Masse verrühren und auf den unteren Boden streichen. Mascarpone mit weiteren Puderzucker (nach eigenen Ermessen wg. der Süße) und ggf. mit dem Rest der Mandelmusmasse verrühren. Hier nutze ich nicht die KitchenAid, sondern verrühres alles in einer Plastikschüssel mit einem Plastiklöffel. Wer mag, kann einen Schuss Haselnusslikör oder – sirup hinzufügen. Die andere Hälfte oben auflegen und die Torte mit der Mascarponecrem bestreichen und ummanteln. Dies geht am besten mit einer (Winkel-)palette. Den Rand mit Haselnusskrokant dekorieren oder Walnüsse oder andere Nüsse auflegen.

Melt the muffin top – core workout

Februar 2nd, 2015

Weiter geht es im Kampf gegen den Bauchspeck. Hier einige Übungen für die Taille, Po und Oberschenkel.

Melt the muffin top, Kampf dem Speck, BBP, Fitness, fit sein, functional fitness, zuhause, workout, Bauch, core workout, fit sein
Hüfte heben und senken im Seitstütz

Melt the muffin top, Kampf dem Speck, BBP, Fitness, fit sein, functional fitness, zuhause, workout, Bauch, Po, Oberschenkel, core workout, fit sein
kleine Kicks im Liegen

Melt the muffin top, Kampf dem Speck, BBP, Fitness, fit sein, functional fitness, zuhause, workout, Bauch, Po, Oberschenkel, core workout, fit sein
Po anheben mit gestrecktem Bein

Melt the muffin top, Kampf dem Speck, BBP, Fitness, fit sein, functional fitness, zuhause, workout, Bauch, core workout, fit sein
Bergsteiger – Knie abwechselnd heranziehen

-> Meine Erklärungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit.
-> Ich bin keine Fitnesstrainerin o.ä., ich bin Laie.
-> Nachmachen auf eigene Gefahr. Immer vorher aufwärmen und danach die Muskulatur dehnen und stretchen.

Sonntagnachmittag

Februar 1st, 2015

Die Kinder sind zwei Tag nicht da. Uns ist langweilig. Und wir fangen eine neue Serie an. Erster Teil.
Mensch, geht ganz schön lange der erste Teil.
Ja, heißt ja auch -Pilot-
Wunderte mich schon, hat ja so gar nichts mit einem Piloten zutun.
#defiance

Start in den Tag

Februar 1st, 2015

Frühstück, Smoothie, Kurkuma, Ingwer, frischer Smoothie, Frühstücksdrink, fit sein, gesund leben, gesund abnehmen

Das ich Ingwer liebe, ist wohl kein Geheimnis. Aber ich habe einen perfekten Partner gefunden. Kurkuma. Gemahlen habe ich es schon eine Weile in der Gewürzschublade. Jetzt ist die orange farbene Ausgabe einer Ingwerwurzel auch frisch in meinen Haushalt eingezogen.

Frühstück, Smoothie, Kurkuma, Ingwer, frischer Smoothie, Frühstücksdrink, fit sein, gesund leben, gesund abnehmen

Aktuell bereite ich mir immer morgens einen Obstbrei aka Smoothie frisch zu. Dafür püriere ich einige verschiedene Obstsorten. Meistens Banane, Apfel und dann mal Birne, Mango oder Orange und auch mal ein Stück Möhre. Immer dabei, nach dem Pürieren, frisch geschriebener Ingwer und Kurkuma. Zum Obstbrei kommen dann noch Joghurt und Nüsse dazu. Und ich esse das dann auch mit einem Löffel. Manchmal, wenn es mir zur flüssig ist, rühre ich ein wenig Haferkleie, Weizenkleie oder Quinoaflocken unter und lasse sie eine Weile quellen.

Frühstück, Smoothie, Nüsse, Mandel, Cashew, Haselnuss, Walnuss, vegan, vegetarisch, frischer Smoothie, Frühstücksdrink, fit sein, gesund leben, gesund abnehmen

Geburtstagskuchen mit Ingwer und glutenfrei

Januar 31st, 2015

Zu einer Geburtstagsfeier in unserem Hause gehören Buttermilchmuffins dazu. Und da ich ein Jahr älter geworden bin, kann ich den Geschmack alleine bestimmen. Ich liebe Ingwer und somit war da Idee eines Ingwer-Cupcakes. Zum Grundrezept habe ich einige klein gehackte, kandierte Ingwerstücke und etwas geriebene Zitronenschale dazugegeben. Ein Schuss Ingwersirup hat ebenfalls die Teigmasse verfeinert. Beim Topping habe ich mich ebenfalls für etwas frisches entschieden. Eine Mischung aus Frischkäse, Puderzucker und ebenfalls Ingwersirup. Lecker.

Ingwermuffin, Muffin, Backrezept, backen, rezept, Buttermilchmuffin, Cupcake, Geburtstagskuchen, Ingwer, Frischkäse

Außerdem bin ich ja experimentierfreudig. Da auch eine glutenfreien Variante auf dem Geburtstagstisch stehen sollte, habe ich mich an zwei Kuchen gewagt. Einmal ein Kuchen aus Kokosmehl und Ahornsirup. Nee, eher nicht so mein Fall (nicht nur meine Meinung). Sehr flach und klitschig geworden und geschmacklich auch nicht so der Brüller. Da muss ich wohl noch rumtesten.

Aber der Kuchen aus Buchweizenkuchen war lecker und der ist auch sehr wandlungsfähig. Finde ich ja wichtig, da er dann immer mal anders und nach Lust und Laune verändert werden kann.

Buchweizenkuchen

  • 200 g Buchweizen
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 200 g Butter
  • 200 g geriebene Mandeln
  • 6 Eier, Größe M
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Backpulver, glutenfrei
  • Salz, Puderzucker

Für die Füllung (alternativ geht auch einfach Marmelade)

  • 100 g rote Früchte z.B. gehackte, getrocknete Cranberries, Himbeeren, Erdbeeren
  • 100 ml roter Fruchsaft nach Wahl
  • 4 EL Rohrohrzucker
  • 1 TL Agar Agar

Eier trennen und die Eigelb mit der Butter und dem Zucker schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Masse sieben. Mandeln und das Mark einer Vanilleschote und eine Prise Salz zugeben. Das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen und unter den Teig heben. Den Teig in eine gefettete Springform oder ein mit Backpapier ausgelegtes kleines Backblech füllen. Den Kuchen bei 160 Grad, Umlauft ca eine Stunde backen.

Den Kuchen auskühlen lassen und in kleine Quadrate (beim Backblechkuchen) oder Tortenstücke schneiden. Dann die Stücke einmal quer durchschneiden. Alternativ kann der Kuchen auch komplett in zwei Teile geschnitten werden. Dann die Füllung kochen. Alle Zutaten in einem kleine Topf aufkochen und eine Weile köcheln lassen. Dann das Agar Agar nach Packunganweisung anwenden. Abkühlen lassen, dann wird die Masse dickflüssiger. Die unteren Kuchenteile mit Fruchtmasse oder Marmelade bestreichen und das oberen wieder darauflegen. Dann den Kuchen mit reichlich Puderzucker bestreuen.

Schwarzplentenen Torte, Buchweizenkuchen, glutenfrei, glutenfreier Kuchen, glutenfrei backen, Buchweizen, Marmelade,  Backrezept, backen, rezept,  Geburtstagskuchen,

Der Buchweizenkuchen ist super für einen Nachmittags-Tee geeignet. Außerdem hält er eine Weile frisch.