Spezialagent Rednael Schmatzkowski – Die Verbrecherjagd

April 15th, 2014

Der Fall
Der Superschurke Missimla muss gefangen werden. Die Beweise wurden aufgelistet, die Agenten sind ausgebildet und haben ihre Ausweise und Ausstattung erhalten. Dazu gehören Holzpistolen und -gewehre. Die für die erste Agentenaufgabe mit Zahnstochern ausgestattet wurden, um die Bomben zu entschärfen.

Mottoparty Kindergeburtstag Jungen Agenten Verbrecherjagd Schnitzeljagd

Bombenentschärfung
Die Verbrecherjagd beginnt mit mehreren Bomben. Hierfür haben wir einige schwarze Luftballons aufgeblasen und im Flur verteilt. Die Knoten der Luftballonbomben lässt sich nicht lösen, deshalb müssen sie zum Platzen gebracht werden. Drei Bomben enthalten Teile einer geheimen Nachricht (in der Geheimschrift vom Agententraining). Folge der Spur, haben die Spürnasen entschlüsselt und die auf dem Papier abgebildeten Schuhabdrücke im Haus gesucht.

Mottoparty Kindergeburtstag Jungen Agenten Verbrecherjagd Bombenentschärfung

Geheimnachricht, Fußabdrücke und Rätsel
Wer beim Agententraining gut aufgepasst hat, erinnert sich hoffentlich an die Symbole zum Thema Geheimschrift. Das Lösungs-ABC liegt noch im Teamleiterbüro und kann natürlich genutzt werden. Folge der Supr heißt es auf dem Fußabdruck. Die Fußabdrücke starten im Kellergeschoss, was von der Treppe im Erdgeschoss einsehbar ist. Die Agenten werden zu der verschlossenen Keller- bzw. Garagentür geführt. Ein Bund mit Schlüsseln hängt neben der Tür, aber der richtige muss noch gefunden werden. Die Fußabdrücke führen dann zu den kleineren Schuhen vom Superschurken Missimla, in denen die weitere Aufgabe in Papierform steckt. Auf einen Blatt sind einige Fragen notiert, die Anfangsbuchstaben der Antworten ergibt das Wort Arbeiten. Die Agenten müssen jetzt alle Zimmer, in denen gearbeitet wird (Werkstatt, Büro, Gäste- bzw. Arbeitszimmer), nach weiteren Hinweisen suchen.

Mottoparty Kindergeburtstag Jungen Agenten Verbrecherjagd Spuren

Mottoparty Kindergeburtstag Jungen Agenten Verbrecherjagd Rätsel

Nachsendeauftrag zum Versteck
Im Gäste- bzw. Arbeitszimmer befindet sich eine weitere Nachricht, dass der Superschurke Missimla umgezogen ist und die Post bitte an Kleiderschrank, Regal 4 nachgesendet werden soll. Der Kleiderschrank befindet sich als begehbarer Kleiderschrank quasi hinter unserem Schlafzimmer. Um dorthin zu kommen, müssen die Agenten das Erlente aus dem Agententraining einsetzen. Denn der Weg zum Schrank ist mit einem Laserlabyrinth versperrt. Im Regal finden die Agenten dann die Perücke, die Maske, die Jacke und die großen Schuhe von Missimla. Für die schlauen Agenten ist dann wohl klar, wer Missimla im echten Leben ist. Ich darf dann gefangen genommen werden.

Geständnis
Nachdem der Superschurke Missimla gefasst wurde und mit Handschellen im Teamleiterbüros sitzt. Kann jetzt endlich ein Geständnis aufgenommen werden. Die Jagd ist vorbei. Jeder Agent erhält nach einem reichhalten Abendbrot ein kleine Tüte mit verschieden Spionage-Süßigkeiten.

Mottoparty Kindergeburtstag Jungen Agenten Verbrecherjagd Rätsel

Spezialagent Rednael Schmatzkowski – Die Agenten und das Agententraining

April 14th, 2014

Der Auftrag zum Agentengeburtstag wurde per DVD an alle Mitglieder der Spezialeinheit verteilt. Das Treffen findet am Tag des Kindergeburtstages statt. Zuerst müssen natürlich erst einmal alle Agenten mit Ausweisen ausgestattet werden. Also ein Foto von jedem Teammitglied machen und einen Fingerabdruck nehmen. Während die Bilder ausgedruckt und die Ausweise fertig gemacht werden, können die Spezialagenten sich erst einmal stärken. Dann folgen die Lagebesprechung, das Agententraining inkl. Vergabe der Ausweise und natürlich die Jagd nach dem Superschurken Missimla.

KIndergeburtstag Thema Agenten Ausweise für alle Gäste

Bevor die Spezialagenten auch ihre Ausweise bekommen, müssen sie ein Agententraining absolvieren. Dazu gehört:

Ausbildung in Verschlüsselung
Die Agenten in Ausbildung müssen ihren Namen in Geheimschrift aufschreiben. Da die Agenten noch am Beginn im Umgang mit Buchstaben stehen, sprich in die 1. Klasse gehen, müssen über das ABC die entsprechenden Buchstaben herausgesucht werden.

Agententraining Mottoparty Kindergeburtstag Geheimschrift

Körperliche Fitness
Natürlich müssen Agenten auch körperlich top fit sein, deshalb gehört zur Ausbildung auch ein Fitnessteil dazu. Hierfür haben wir eine Laser-Bewegungsfalle aus Baumwollfäden installiert und mit kleinen Glöckchen versehen. Die Agenten müssen sich, ohne ein Klingeln von einem zum anderen Ende des Flurs bewegen.

Agententraining Mottoparty Kindergeburtstag Laser labyrinth

Agententraining Mottoparty Kindergeburtstag Laser labyrinth

Steigerung der Merkfähigkeit
Das Gedächtnis ist besonders wichtig. Die Agenten müssen sich viel merken und können sich nicht immer alles aufschreiben. Um dies zu trainieren, haben wir einige Gegenstände auf einenm Tablett ausgelegt. Vier Agenten stehen vor dem Tablett und haben 20 Sekunden Zeit sich alle Gegenstände einzuprägen. Dann drehen sich alle um, ein Tuch kommt über das Tablett und fünf Gegenstände werden weggenommen. Dann muss jeder Agent einen fehlenden Gegenstand nennen. Danach sind die nächsten vier dran, die solange in einem anderem Raum gewartet haben.

Agententraining Mottoparty Kindergeburtstag Gedächtnisspiel

Spezialagent Rednael Schmatzkowski – Der Auftrag

März 16th, 2014

Für die Agentenparty haben wir ein Einladungsvideo gestaltet, mit allen relevanten Fakten. Das Video wird dann an alle Spezialagenten heimlich verteilt. Jeder Agent bekommt seine Version des Videos, mit Ansage von Datum und Adresse (statt in 5 Tagen und Gebäude 2, Raum 23 und wo in welchem Laden die Geschenkebox steht).

Der Superschurke Missimla trägt elegantes schwarz mit frisch gefärbten Haaren im angesagtem Ombre-Look. Missimla treibt seit einiger Zeit ihr Unwesen, verknotet Schuhe zu einer Wimpelkette, klaut Bilder, malt Bärte an schlafende Mütter, leckt Süßigkeiten an, lässt die Luft aus den Fahrradreifen und klaut dann auch einen Ball. Unterwegs ist Missimla mit einem Roller. Zum Glück konnten neben einigen Überwachskamerabildern auch ein Blitzerfoto gemacht werden. Die Spezialagenten erhalten eine Einladung zur Lagesprechung. An diesem Tag erfolgt dann auch die Beweisaufnahme und die Jagd nach Missimla.

Spezialagent Rednael Schmatzkowski – Die Einladung

März 15th, 2014

Als Einladung zur Agenten-Geburtstagsparty haben wir uns überlegt, einen kleinen Film zu drehen. Ähnlich den immer wiederkehrenden Einsatzbeschreibungen der Fernsehserie “Kobra, übernehmen Sie” bzw. in der etwas neueren Version “Mission Impossible”. Dafür haben wir alle zusammen mehrere Ideen entwickelt und uns auf einen neuen Superschurken geeignigt, der sein Unwesen treibt und dringend gefangen genommen werden muss. Auf dem Einladungsvideo soll dann der Auftrag für die Spezialagenten beschrieben werden. Die Einladung wird dann verpackt, heimlich an die Agenten verteilt. Die CD-Hülle habe ich nach dieser Anleitung gefaltet. Super einfach, da ein bedrucktes A4-Blatt verwendet werden kann. Ich habe mir eine Vorlage gebastelt und jeweils mit Agentennamen ausgedruckt.

KIndergeburtstag Agentenparty Einladung

Das war 2013

Dezember 27th, 2013

Same procedure as every year

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
8

2. Zugenommen oder abgenommen?
Abgenommen, definitiv. In den letzten 24 Wochen waren es 23 kg, 20 stehen noch an.

3. Haare länger oder kürzer?
So wie zum Ende des letzten Jahres. Endlich eine tolle Frisur gefunden, immer noch türkis.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Weder noch.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Mehr. Und ich habe neue Investitionsquellen gefunden: Kunst und Blythe.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Besserer Job. Nur noch Luxusleben. Arbeitszimmer ist abgebaut. Ich beschäftige mich, neben Büroarbeiten für meinen Mann, mit Dingen, die mir Spaß machen.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr. Sträucher für den Garten. Sandstein für den Vorgarten. Kunst für Mama. Blythe für Mama. Modelleisenbahn für Papa.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Ja, nichts zum Anfassen, aber eine Erkenntnis: Disziplin ist alles.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Definitiv mehr. Seit Juni jeden Tag Sport.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Eigentlich keine. Die Schmerzen des Bandscheibenvorfalls sind seit dem Frühjahr weg.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Zum Glück nichts erwähnenwertes.

12. Der hirnrissigste Plan?
Eine Trockenmauer und Gehweg aus Sandstein selber machen. Aber irgendwie haben wir es hinbekommen.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Gefährlich war eigentlich nichts. Ich bemühe mich, immer mit Rücksicht auf meinen Rücken zu agieren.

14. Die teuerste Anschaffung?
Sandstein, mehrere Tonnen.

15. Das leckerste Essen?
Mulligatawny, Misosuppe und Sushi.

16. Das beeindruckendste Buch?
Dieses Jahr nur Bilderbücher oder auch Kinderbücher (mehr oder weniger). Empfehlenswert:
Oddfellow’s orphanage von Emily Winfield Martin
Dilka Bear Bildband
Demeter von Ana Juan

17. Der ergreifendste Film?
Ergreifend? Vielleicht Der Grüffelo und Das Grüfellokind
Ich muss wohl mal die Frage in – Der beste Film – ändern.
Aber hey, da fällt mir spontan auch keiner ein. Ich mag Ich einfach unverbesserlich, den kann ich auch öfter sehen.

18. Die beste CD?
Keine neue CD. Kaufe nur einzelne Lieder online.

19. Das schönste Konzert?
Depeche Mode. Das einzige dieses Jahr, war auch sehr geil.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Im Internet surfen, gefühlt aber mit Sport.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
ImLa, LeLa und Hagen

22. 2013 zum ersten Mal getan?
Yoga.

23. 2013 nach langer Zeit wieder getan?
Regelmäßig Sport, Gewicht reduziert und wieder gut gefühlt (und nicht nur eingeredet).

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

  • Schmerzen vom Bandscheibenvorfall
  • Das verschenkte 1. Jahr Grundschule
  • Weniger konstruktive, unendlich lange dauernde Sitzungen (welches Gremium auch immer)

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Mmh, schwierig. Wir sind fast immer der gleichen Meinung, aber meistens ähnlich. Vielleicht musste ich drei Mal öfter nach einer Blythe fragen. Aber sonst.
Ach, vielleicht, dass das Wohnzimmer da bleibt, wo es von Anfang an war. Der Zwischenstand war fürchterlich, fand ich.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Die Geschenke für die Kinder und Hagen. Wir haben ihre Wünsche erfüllt, die kleinen, ohne den Spielzeugbestand unnötig zu erhöhen.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Hagen, der mir meine Wünsche erfüllt hat und meine Hobbys, Vorlieben, Interessen versteht. Umgekehrt tobt er sich auch mit Modeleisenbahn und co aus.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Ich liebe Dich. (In verschiedenen Stimmen)

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Ich liebe dich.

30. Dein Wort des Jahres?
Yoga

31. Dein Unwort des Jahres?
Inklusion

32. Dein Liebglingsblog des Jahres?
Habe ich nicht. Ich komme kaum selbst zum Bloggen hier auf Bloggerine.

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem aus dem vorigen Jahr!
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006

Lebendiger Adventskalender – Das Gedicht

Dezember 11th, 2013

Die Idee, auch ein kleines Licht kann das Dunkel erhellen, spiegelt sich im Gedicht wieder. Für die Tür 4 des lebendigen Adventskalenders habe ich auf der Adventsgedicht-Seite ein schönes, passendes gefunden.

In Herrlichkeit
Es geleitet dich durch die Winterzeit
Ein Licht von großer Herrlichkeit
Vier mal wird es für dich scheinen
Gedenke nun den liebsten Deinen

Vier Kerzen im Dezember steh ́n
Wenn wir auf den Kalender seh ́n
Mit guten Wünschen und Geschenken
Deine Liebsten an dich denken

Und so singen wir fröhliche Lieder
Knie ́n vor unserem Herren nieder
Der Advent in Herrlichkeit
Oh, du schöne Weihnachtszeit

ImLa hat ein Gedicht vorgetragen, welches sie im Kindergarten gelernt hat.

Lieber, guter Weihnachtsmann,
zieh die langen Stiefel an,
kämme deinen weißen Bart,
mach dich auf die Weihnachtsfahrt.
Komm doch auch in unser Haus,
packe die Geschenke aus.
Ach, erst das Sprüchlein wolltest du?
Ja, ich kann es, hör mal zu:
Lieber, guter Weihnachtsmann,
schau mich nicht so böse an.
Stecke deine Rute ein,
will auch immer artig sein!

Lebendiger Adventskalender – Theaterstück

Dezember 10th, 2013

Hinter der Tür 4 des lebendigen Adventskalender hat sich unser geschmückter Wintergarten verborgen. Ein Theaterstück für Kindergartenkinder und Grundschüler zu gleich geeignet zu finden, war schwierig. Aber irgendwo in den Weiten des Internets bin ich über die Geschichte vom Baumwollfaden und dem Wachs gestoßen. Wir haben aus unserer bereits vorhandenen Fotowand ein Puppentheater gebastelt. ImLa hat Figuren, mit traurigen Gesichtern gemalt. Eine hat Baumwollfäden als Haare und eine hat Wachs als Hose bekommen. Diese und die weiteren Gegenstände der Geschichte wurden an Essstäbchen geklebt. Ich habe den Text vorgelesen und die Kinder mit Hilfe von Hagen die passenden Bilder in die Bilderrahmen gehalten. Wir hatten uns absichtlich gegen Sprechrollen entschieden, ginge aber mit dem Text auch.

Lebendiger Adventskalender mit Kindern weihnachtliche Dekoration und Puppentheaterstück von Kindern

Der kleine Baumwollfaden ist völlig niedergeschlagen und deprimiert, weil er nicht als Schiffstau taugt, zu kurz für einen Pullover, zu farblos für eine Stickerei, zu hässlich als Lurexverzierung und Hemmungen hat an andere anzuknüpfen. Ebenfalls völlig am Boden ist ein kleines Klümpchen Wachs, zu wenig für eine große Weihnachtskerze, zu hässlich als Schmuckkerze und nicht ausreichend für Wärme. Beide treffen sich und haben eine Idee, sie werden zusammen ein kleines Teelicht.

Die Kinder durften dann ein Teelicht anzünden und wir haben alle gemeinsam eine Abwandlung eines Weihnachtsgedichtes gesprochen und dabei Teelichter für alle verteilt:

Seht, die kleine Kerze brennt,
und wir feiern den Advent.
Kommt ganz nah an uns heran!
Zündet eure Kerzen an!

Tragt das helle Licht hinaus,
tragt es bis zu euch nach Haus,
dass es immer in euch brennt!
Ja, wir feiern den Advent!

Lebendiger Adventskalender

Dezember 9th, 2013

In unserem Wohnort und zusammen mit den angrenzenden Dörfern wird ein lebendiger Adventskalender veranstaltet. Jeden Tag im Dezember öffnet eine andere Familie ihre Adventskalendertür und gewährt Einlass und bietet ein ca 15-minütiges Adventsprogramm mit Liedern, Gedichten, Geschichten, Gebet und gemütliches, ruhiges und besinnliches Zusammensein in der meist hektischen Vorweihnachtszeit. Vom Veranstalter, bekommt man vorab eine Sternschnuppe mit der persönlichen Zahl, Liederblätter und Kerzen. Ein Fenster, das Adventskalenderfenster, wird schön geschmückt und dann zu Beginn der eigenen Adventsveranstaltung geöffnet.

Wir haben dieses Jahr zum ersten Mal mit gemacht. Wir waren die 4. Am vierten Dezember haben wir 18 Uhr unseren Wintergarten geöffnet. Diesen haben wir weihnachtlich geschmückt. Der Garten, vorallem der Zaun neben dem Weg zu unserem Haus, war mit einigen Kerzen in Gläsern geschmückt, auf der Terasse brannte ein Feuer in der Feuerschale und drinnen wartete wunderbarer Weihnachtsduft und unser kleines Adventsprogramm.

Lebendiger Adventskalender mit Kindern weihnachtliche Dekoration

Tja, was macht man zum lebendigen Adventskalender? Vorallem, wenn man eigentlich nichts mit Kirche am Hut hat, also eher kein Gedicht und zu christlich sollte das Drumherum auch nicht sein. Sicher, warum feiern wir Weihnachten? Schon klar. Wir haben uns für das Thema Licht entschieden und Lieder vom Liederblatt ausgewählt, die auch die Kinder kennen.

Begonnen haben wir mit einer Begrüßung und kurzer Vorstellung. Dann haben wir Schneeflöckchen, Weißröckchen gesungen und sind dann zum Hauptpunkt gekommen. Das Theaterstück. Eines für Kindergartenkinder und Grundschulkinder. Nicht zu schwierig, zu lang und auch ohne Sprechrolle. Ich habe die Geschichte vom Baumwollfaden und dem Klümpchen Wachs ausgesucht. Anschließend haben wir Lasst uns froh und munter sein gesungen, ein Gedicht vortragen (von mir und von ImLa) und Verabschiedung. 15 Minuten rum. Dann wurden die Becher mit Kinderpunsch und Glühwein gefüllt. Es hat allen gefallen und es war sehr gemütlich.

Halloween – Dia de los Muertos

Oktober 31st, 2013

Vampire sind auf Dauer langweilig. Deshalb hatte ich mir für dieses Halloween Sugarskull, Tag der Toten bzw. Día de los Muertos überlegt. Schnell waren ein paar Inspirationen gefunden und so entstanden einige Accessoires. Ein Kleid aus schwarzer Baumwolle mit schwarzer Spitze und lila Samtband in A-Linie für die Tochter, ein Kropfband aus dem gleichen Samtband und Spitze, mit Funkelsteinen und Totenkopf. Dann ein passender Haarschmuck, der Tag der Toten wird ja gefeiert, also auch Blumen. Hier ein paar Seidenblumen mit Draht an einem Haarreifen befestigt und die beiden Kinder mit Aquaschminke geschminkt.

Halloween dia de los muertos sugarskull Kostüm für Mädchen

Halloween dia de los muertos sugarskull Kostüm für Jungen

Halloween dia de los muertos sugarskull Kostüm für Mädchen

Happy Halloween 2013

Oktober 31st, 2013

halloween diy decoration trick or treat front door
Wer traut sich zu Klopfen?

halloween diy decoration trick or treat window monsters

halloween diy decoration trick or treat doll label apothecary jars

halloween diy decoration trick or treat süßes oder saures sign

halloween diy decoration trick or treat dolls vampire apothecary jars

halloween diy decoration trick or treat skull